1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Zauber der Begeisterung.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Wortdoktor, 27. Februar 2015.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    491
    Werbung:
    Hallo miteinander!

    Ich möchte euch dann mal was offenbaren. Und zwar geht es mir darum, Begeisterung zu vermitteln. Das bedeutet für mich, auf und neben dem Platz zu seinem "Ding" zu stehen, damit spielerisch und kreativ um zu gehen. Begeisterung zu empfinden heißt für mich im engeren Sinn, etwas anzupacken, etwas umzusetzen und etwas zu inszenieren!

    Begeisterung ist für mich der wahre Schlüssel zum Erfolg und über Begeisterung sowie der Kraft der Liebe kann man so viele Menschen in den Bann der Ereignisse ziehen! Man muss sich nur richtig ausrichten, es perfekt verpacken und dementsprechend gekonnt umsetzen! Denn die Botschaft, die Man aussendet an die Menschen, hat eine Wirkung.

    Und diese Wirkung kann entweder erfrischend oder erdrückend sein. Und diese Wirkung erfrischend wirken zu lassen, möchte ich mich dafür einsetzen, diese Wirkung so zu gestalten, dass sie eben bei den Menschen erfrischend ankommt! Nichts ist erfrischender als die Vorstellung, ein kalter Sommerwind weht über die verschwitzte Haut. Was ist das für eine herrliche und wohltuende Erfrischung, findet ihr nicht auch?

    Letzten Endes steht und fällt alles mit dem Ansprechen des Geistes. Der Geist, der auf der Suche nach Erlebnissen ist, will erlebt und erfahren werden und danach muss man sich ausrichten!

    Wie seht ihr das?

    VG
    KIRMES
     
  2. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Ich wär eher für eine verschneite Gletscherspalte, und du allein auf dem Dach der Welt, einen schneidenden Wind im Rücken, wohlige Wärme im Herzen und irgendwo in der Ferne den Schrei eines Bussards.
    :)
     
    Fee777, Glückskeks333 und Amant gefällt das.
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich seh das genauso. :)
     
  4. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Ich sehe das grundsätzlich wie du, mit einer kleinen abweichung: Es braucht m.e. bei einem begeisterten tun keine inszenierung oder verpackung, wie du es nennst. Begeisterung kann nicht anders, als begeistern, sie ist authentisch, sie ist echt, sie braucht weder eine inszenierung noch setzt sie sich in szene oder braucht eine spezielle verpackung, um zu wirken.
    Wirken tut in erster linie das unverfälschte, begeisterung leuchtet aus jeder pore.:)
     
    ApercuCure, Fee777 und LynnCarme gefällt das.
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    zunächst.ist da ne überzeugung meinerseits von der ich nahezu begeistert bin
    die versuch ich so guts geht zu leben auch
    und an der reaktion meiner mitmenschen erkenn ich
    wie sehr ich damit alleine stehe bzw...eben auch nicht
    jetzt kanns sein,dass ich trotz auch negativer resonanz nicht von meiner begeisterung lassen kann
    dann sollte ich aufpassen
    dass ich die nerven der anderen mit im blickfeld habe
    und so klein wie möglich...mich weiter zu erkennen gebe in all meiner begeisterung
    vielleicht springt der funken ja doch noch über
    wenn ich dann darin erlahmen sollte
    muss ich mir gegebenenfalls ne andere umgebung suchen
    bzw umdenken in all meiner begeisterung...
    bzw den mut entwickeln mich auch für mich alleine zu begeistern:D
     
    Hiltrud und Noneytiri gefällt das.
  6. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Das Ergebnis: vergeistigt und begeisternd, aber unbegeistert? :)
     
  7. LynnCarme

    LynnCarme Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2014
    Beiträge:
    4.322
    Ort:
    deutschsprachig
    Ich konnte das früher recht gut, Menschen in Begeisterung versetzen, z. B. durch das Vortragen eines Gedichts von Goethe. Heute habe ich wenig Gelegenheit dazu. Es ist eigentlich wie Schauspielerei, keine oberflächliche. Es geht darum, wirklich innerlich mitzugehen beim Thema (kann auch ein sonstiger Vortrag sein) und die Leute "mitzureißen" und sie anzusprechen. Wenn jemand ganz speziell dies vor Augen hat und es ausbauen möchte, würde ich dazu raten, sich beim Stadttheater einzubringen und dort zu lernen.
     
  8. dr.snuggels

    dr.snuggels Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2015
    Beiträge:
    5.290
    Ort:
    serirdisch
    Wenn ich mich für etwas begeistertern kann, bin ich present, bin ich ganz da! im hier und jetzt! Bin ich da, voller Hingabe wie wenn euch Krimis einen Text schreibt.
    Interessant ist auch, sich von der Begeisterung eines anderen, anstecken zu lassen! Als Beispiel :

    Das Fach Mathematik war mir immer ein Dorn im Auge, ich fand es Langweilig. Ich hatte in meinem Arbeitsheft mehr Bildchen gemalt als Aufgaben gelöst.
    Eines Tages kam ein neuer Mathe Lehrer in unsere Klasse. Dieser Lehrer war ziemlich streng, was ich schnell zu spüren bekam, da ich ein Unruhe Stifter war! Sozusagen war ich in dem Alter, wo sich das Ego vor coolness, bis kurz vorm Platzen, aufblähte!
    Er brachte mir mit einigen Riffeln bei, ruhig zu werden und Aufmerksam zu sein! Und als ich dann, dank Disziplin mein Ego und dessen geltungsdrang los ließ, sah ich zum ersten mal meinen Lehrer!
    Ich bemerkte seine Leidenschaft für Zahlen und Formeln, Er sah die Aufgaben so verliebt an als wäre es eine Romanze !
    Seine Begeisterung war so intensiv, das sie mich in ihren Bann zog.
    Man spürte in ihm einfach das Feuer der Leidenschaft.... (ähnlich wie Harald Lesch mit seiner Sendung Alpha Centauri dem ja auch emotional einer abgeht wenn er sich mit dem Thema: Photonen-Elektronen-Positronen-Gleichgewicht, auseinander setzt ) ....und es passierte das der Funke seiner Begeisterung auf mich übersprang! und ich in diesem Schuljahr eine 3, bei dem Fach Mathe auf meinem Zeugnis hatte. Leider verließ uns der Lehrer nach einem Jahr wieder.
    Und mit ihm ging auch mein Interesse an Mathematik.

    Heute Male ich lieber, voller Begeisterung, weiter an meinen Phantasie Bildern!
     
    Trixi Maus und LynnCarme gefällt das.
  9. LynnCarme

    LynnCarme Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2014
    Beiträge:
    4.322
    Ort:
    deutschsprachig
    Das begeistert mich auch immer, wenn Berufsleute ihren Beruf so leidenschaftlich ausüben. Ich hab das schon öfter miterlebt und fühle es auch selbst in meinem Beruf. Und wenn ich es auf einmal gegenteilig bei jemandem erlebe, der immer nur das Negative hervorhebt, dann frage ich mich, ob derjenige wirklich den richtigen Beruf ergriffen hat (solchen Leuten zuzuhören, macht auch keinen Spaß, ganz im Gegenteil), denn "Ergriffene" sind auch dann noch begeistert von ihrer Arbeit, wenn diese stressig ist und sie darüber stöhnen. :)
     
    Fee777 und dr.snuggels gefällt das.
  10. Hellequin

    Hellequin Guest

    Werbung:
    Als Hurra-Heißluftballon.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen