1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

der weg zur eigenen homepage

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Lucia, 23. Januar 2009.

  1. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    der geht für viele - grade im esoterik-bereich - über copy&paste.
    und das ist etwas, was ich nicht verstehe.
    da wird soviel wert auf wahrheit und moral und ethik gelegt - in diversen diskussionen - und auf der anderen seite wird schlicht weg geklaut, was so im netz zu finden ist.
    seien es texte, bilder oder gar gleich die ganze seite. das ist mir mal passiert, da habe ich meine seite mit allen texten und bildern (die auch noch mit hotlinking dort eingestellt) auf beepworld gefunden.
    was mir auch schon ein paar mal passiert ist, daß jemand große teile meiner texte in der eigenen seite so eingebunden hat, daß es wie "selbst geschrieben" aussah ... auf meine ansage, daß es mit fragen und dem hinweis, von wo der text wirklich ist - also einen link setzen - kein problem wäre, wurde mit beleidigt sein, geschimpfe und einmal mit drohungen("ich verfluche dich" - wahrscheinlich dafür, daß ich ihn erwischt hab beim stehlen*gg*) reagiert.
    einigen meiner freunde und bekannten geht es mit ihren homepages ähnlich.
    und oft genug, wenn ich in foren unterwegs bin, und user ihre homepage bewerben, sehe ich mir die an - und finde geklaute texte!
    als wäre das netz ein selbstbedienungsladen.
    da kennen "esoteriker" auf einmal die begriffe "geistiges eigentum", "diebstahl", "ethik", "moral", etc. nicht mehr.
    ist mir echt ein rätsel.

    lucia
     
  2. mina11

    mina11 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ungefähr im südöstlichen österreich
    wie ist das rechtlich wenn jemand texte klaut??

    is ja sicher nicht erlaubt oder???
     
  3. Laneta

    Laneta Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Kärnten
    Kann man eigentlich eine homepage schützen lassen?
    So wie ein Logo oder einen Firmennamen.
     
  4. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Ich denke schon, dass man sie schützen kann....aber wie willst du den Täter überführen? Könnte schwierig werden...dann bist die ganze Zeit damit beschäftigt, auf Homepagesklauerjagd zu gehen......
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hi Lucia

    machs wie alle im Internet, such dir nen Anwalt, der ne Abmahnung schickt, und dass wird sehr leicht sein einen Anwalt zu finden, der das tut, denn zum einen ist das Abmahnen von Urheberrechtsverletzungen im Internet ein Volkssport für Anwälte, weil sie das schnell viel Geld machen können (du übrigens auch ;) ) und zum zweiten ist kaum eine Rechtslage klarer als die des Urheberrechts und zu beweisen ist das auch ganz leicht, wegen Datum der Erstellung usw... aber auch wenn das nicht so währe: eine Abmahnung macht bei den meisten Urheberrechtsverletzer einen ziemlichen Eindruck, so stark, dass die meisten gar nicht den umständlichen Rechtsweg einschlagen, sondern die Abmahnung bezahlen und die Urheberrechtsverletzungen (erzwungenermassen) löschen...

    lG

    FIST, der nur darauf wartet, dass jemand mein Urheberrecht verletzt, weil man dann ziemlich leicht zu etwas zusätzlichem Geld kommt ;)

    PS at all: man muss sein Urheberrecht nicht seperat schützen lassen, alles was man selber erstellt ist schon Urheberrechtlich geschützt... das geht so weit, dass man in DE/CH/Ö sein Urheberrecht gar nicht abtretten kann ;)
     
  6. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Hallöchen

    Danke für den Anstupser, Lucia, du hast mich durch deine Frage aufgescheucht. :danke:

    Nein, ist nicht erlaubt. Ich vermute aber, dass die meisten "Geschädigten" nicht den langen Arm haben, finanziell gesehen, um Anwaltkosten, etc. zu bezahlen. Eine rechtliche Verfolgung ist immer mit sehr vielen Unannehmlichkeiten verbunden, auch wenn man im Recht ist. Zuerst mal selber die Anwalts-/Prozesskosten tragen und dann vom Prozessverlierer einfordern. Wenn der nix hat, was man ihm wegnehmen könnte, schaut man durch die Finger.

    Man müsste sich bei der zuständigen Gesellschaft für Autorentexte erkundigen, ob man derartige Texte dort anmelden kann. In Österreich z.B. ist das die Literar Mechana.
    Eine gesamte Website mit all ihren Texten und Grafiken zu schützen, kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass das möglich ist. Und wenn doch, kostet das vermutlich Unsummen. Ich habe die "Ponte della Luce" als Wortmarke beim Österr. Patentamt (nur für Österreich) registrieren lassen und habe dafür ca. 400 Euro bezahlt. Der Schutz gilt für 10 Jahre. Bei jeder Änderung muss man wieder beantragen. Wenn ich mir nun vorstelle... eine ganze Website, an der doch immer wieder gearbeitet wird....... Oje.... ;)

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  7. Laneta

    Laneta Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Kärnten
    Jetzt seh ich erst was für ein Vorteil das ist wenn man keine homepage hat.
    Kann man sich viel Ärger ersparen.

    PS: Wenn ich eine homepage hätte, dann wär die so gut das ich einen Anwalt anstellen müßte.
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    fist - ich weiß, daß ich die abmahnen könnte.
    und dadurch, daß ich plagaware installiert hab, bekomm ich das auch ganz schnell mit, wenn jemand meinte, bei mir klauen zu müssen.
    texte, bilder muß man nicht extra schützen lassen, das geistige urheberrecht greift in dem moment, wo man diese erstellt hat.

    mir gehts aber eher darum, dass ich mich frage, wie die "esoteriker" die so auf "karma" und bloß nur "positiv" pochen,die klauerei unter einen hut bringen.

    *grmpf*


    @lichtbrücke
    bei was hab ich dich aufgescheucht?
    doch net beim klauen, oder? :ironie:
    lucia
     
  9. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Wie FIST schon gesagt hat ist alles was man selbst erstellt durch das Urheberrecht geschützt.

    Die ganze Webseite rechtlich schützen... ist ne komplizierte Frage. Direkt den Domainnamen kann man nur dadurch schützen dass man ihn zu einem Markennamen macht. Der Rest ist ja rechtlich eigentlich schon automatisch geschützt (zumindest aus rechtlicher Sicht).
    Eine Marke anzumelden kostet natürlich, aber wenn jemand auf die Idee kommt eine Marke anzumelden die genauso heißt wie deine Domain kann es sein dass du deine Domain dafür hergeben musst, weil sie unter dieses Markenrecht fällt!
    Allerdings gibt es vorher schon einiges was man beachten muss, nicht jede Domain kann wirklich durch Markenrecht geschützt werden.

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  10. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Huhu lucia

    erwischt :lachen:

    Ne, Spass beiseite..... hab meine EDV-Fee gebeten, für sämtliche Seiten Kopierschutz reinzugeben.... ist vielleicht nicht die optimalste Lösung, aber besser als nix... hoffe ich jedenfalls. :rolleyes:

    Liebe Grüsse :)

    lichtbrücke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen