1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Weg -Konsequenzen einer Entscheidung!

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von sannyasin, 11. Juni 2011.

  1. sannyasin

    sannyasin Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    Liebe Tarotfreude,
    nachdem ich bereits im Feb. im Forum nach Rat (unter dem Titel - Die suche nach der richtigen Entscheidung - Der Weg) gefragt habe, habe ich inzwischen eine berufl. Entscheidung getroffen (nicht mehr in dem bisherigen Tätigkeitsfeld zu arbeiten). Ich habe einige Hochs und ein extremes Tief erlebt, wie noch nie in meiner beruflichen Laufbahn. Nichts desto trotz, war ich bis vor zwei Tagen zufrieden und glücklich...Bis mich wieder eine Hiobsbotschaft traff, die auch meine Stelle mitgefährdet. Ich habe mir gestern Nacht bei Kerzenschein, mit den Crowleykarten das Legesystem "Das Geheimnis der Hohepriestern" gelegt mit der Fragestellung: Wie es für mich beruflich weitergeht. Anbei die Karten:

    Postition 1 + 2: Das Thema (Der Wagen) und das kreuzt es (Der Teufel)
    Position 3: gegenwärtigen Haupteinfluß (7 Scheiben, Fehlschlag)
    Postition 4: gewinnende Kraft (Der Eremit)
    Postiton 5: verlierende Kraft ( Königin der Schwerter)
    Position 6: was unbewußt ist, aber vielleicht geahnt wirt (Die Hohepriesterin)
    Position 7: Was erkannt wird (Das Glück)
    Postition 8: Wohin die Reise geht, was kommt (9 Stäbe, Stärke)

    Die Karten sagen mir, dass sich momentan bei mir sehr viel tut (Der Wagen) das ich in Aufbruchstimmung bin und meinen Weg gehen werde, allerdings blockieren mich meine negativen Gedanken (Teufel). Momentan sieht es so aus, als habe ich beruflich schon alles verloren und es keinen Sinn macht, daran festzuhalten und zu kämpfen (7 Scheiben), deshalb ziehe ich mich immer mehr zurück und denke über den Sinn nach (Eremit). Meine Objektivität, Sachlichkeit und Klarheit (Königin der Schwerter) ist momentan sehr eingeschränkt, weil eben von der Negativität blockiert. Ich soll nun nicht mehr so kopflastig sein, sondern auf mein Inneres hören (hohepriesterin) dann wird sich alles zum guten wenden (das Glück). Letztendlich wird ich an dieser Situtation wachsen und stärke in mir tragen...

    Ich wollte mal fragen, ob ihr mir bei meiner Interpretation zustimmt. Ich habe mal gelesen, dass wenn die Hohepriesterin mit den 7 Scheiben erscheint, bedeutet es dass Ende eines Projekts. Ich habe heute kein Auge zugemacht, weil mich die Situation so belastet.... Deshalb traue ich auch meiner Deutung nicht so recht. Über Hilfe würde ich mich deshalb sehr freuen!
    Viele Grüße Sannyasin :rolleyes:
    P.S.Die Entscheidung war trotzdessen die Richtige für mich
     
  2. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Themenkarte der Wagen und es kreuzt der Teufel. Finde ich spannend.:D Kommt mir gleich das Bild von Engel und Teufelchen, welches rechts und links auf der Schulter sitzen und einen voll quatschen. Hin und her geht's. Das kann verwirrend sein und macht möglicherweise durcheinander.

    Der Eremit macht dich letztlich auf dich selbst aufmerksam und wachsam, dein eigenes Licht zu sehen, erkennen und nur diesem zu folgen, sprich also nicht dem Engelchen und dem Teufelchen folgen.:D Da beides Verführer (der Teufel) sind und darin liegt die Herausforderung. Nur die Frage, weshalb du dich selbst herausforderst, bzw. herausfordern lässt? Weisst du, wer und was bist und was du kannst, und was nicht?

    Die Hohepriesterin sehe ich Stellvertretend als deine momentane Personenkarte. Sie ist passiv und empfängt. Das bedeutet deshalb kaum, dass dies negativ zu werten ist, die Passivität. Viel mehr kann sie genutzt werden. Sie verarbeitet die Informationen und gibt weiter. Durch all diese Komponenten wirst du in deiner momentanen Situation in dir stärker und kräftiger, weil du weisst, dass sich das Rad dreht. Gelassenheit.

    Gruß
     
  3. sannyasin

    sannyasin Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    37
    Liebe Auch,

    vielen Dank für Deinen Beitrag:danke:
    Ich habe mir das kleine Kreuz gelegt, um einen Ratschlag zu erhalten, wie ich mich in dieser Situation verhalten soll, damit sich alles wieder zum positiven wendet. Interessant ist, dass bei dem Ratschlag, was ich jetzt nicht machen soll, wieder der Teufel kam... und was ich nun tun soll, das As der Schwerter.

    Aber im Grunde genommen, hast Du es auf dem Punkt gebracht mit dem einfachen Wort "Gelassenheit". Ich glaube, dass ist etwas was ich noch lernen muss.

    Viele Grüße Sannyasin
     
  4. Stieglitz

    Stieglitz Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2008
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo Sannayasin!
    Das Thema: Der Wagen:
    Wichtig ist in deinem Leben, den Weg den du eingeschlagen hast kontiunirlich gehst. Kein VIELLEICHT und kein ABER. Deine Ideen die du von Anfang an gehabt hast, weiterhin umsetzt. Woran du am Anfang gedacht und geglaubt hast und wofür du dich eingesetzt hast, vervollständigst.
    Das kreuzt es: Der Teufel:
    Dieser sagt dir, dass du es auch einfacher haben kannst. Warum sich so bemühen, wenn es auch leichter geht. Du brauchst doch nicht so eine Motivation!!!
    Gegenwärtiger Haupteinfluss: 7 Münzen:
    Wie schon gesagt, man ist mit dem was man machen sollte, nicht zufrieden. Man lässt sich vom Teufel zuviel beeinflussen. Hast du dir den nicht vorgenommen, den Triumpfwagen bis zum Ende zu leiten? Bis zum Ziel? Ohne vom richtigen Weg abzukommen? Du weißt doch, dass du es schaffen könntest!!!!
    Gewinnende Kraft: Der Eremit:
    Ziehe dich zurück und denke mal darüber nach, was du machen könntest um diese positiven Ideen wieder wahrzunehmen und umzusetzen!
    Verlierende Kraft: Königin der Schwerter:
    Es ist wichtig, nicht mit dem Kopf durch die Wand zu gehen. Sturrheit und Kaltherzigkeit bringt überhaupt nichts. Wichtig ist nur fair zu bleiben und diese Fairness nicht zu verlieren!
    Was unbewusst ist, aber vielleicht geahnt wird: Die Hohepriesterin:
    Du weisst doch selbst, dass dies was du da tust nicht richtig ist! Dein Bauchgefühl sagt ja! Dein Verstand sagt nein! Gehe doch deinen Gefühlen nach. Hast dir so viel vorgenommen und nur durch deine Ausrutscher, soll das nicht positiv für dich weitergehen? Nimm deine Zügel wieder in die Hand und höre nicht auf den Teufel sondern auf die Hohepriesterin!!! Sie ist eine von den 3 Schutzkarten des Tarots und sie fordert dich auf dich nicht vom Verstand runterziehen zu lassen.
    Was erkannt wird: Das Glück (Rad des Schicksals)
    Du wirst entscheiden müssen, welchen Weg du gehen wirst. Den steinigen oder den leichten. Welche Herausforderung nimmst du an? Auf jedenfall ist dies ein Lernprozess für dich!
    Wohin die Reise geht, was kommt: 9 Stäbe:
    Du wirst das tun, welches dir dein Bauchgefühl sagen wird. Angeschlagen, wachsam aber als Sieger.

    Quersumme ist die 14 Die Mässigkeit:
    Sie sagt: Wahre das rechte Maß. Mit Glauben, Bauchgefühl und eine Priese Verstand kann man Berge versetzen. Ich wünsche dir dazu alles Liebe
    Stieglitz
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen