1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

der Weg - Interpretationshilfe

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Aksinja, 19. Oktober 2007.

  1. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Wer würde mir gerne seine Meinung zu folgender Legung geben?

    Ich habe mir den Weg gelegt. Die Positionen sahen wie folgt aus:
    1. Rad des Schicksals
    2. der Magier
    3. 6 Schwerter
    4. 2 Kelche
    5. König der Stäbe
    6. Bube der Kelche
    7. 6 Kelche

    Es geht um die Liebe und darum, wie ich mich in dieser Beziehung verhalten soll und um was es geht.

    Vielen lieben Dank!
    Babsi
     
  2. Amazonit

    Amazonit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    1.475
    Ort:
    Rosengarten bei Hamburg
    Hallo Babsi,
    dann will ich es mal versuchen....aber meine Erfahrungen im Bereich Tarot sind nicht so groß...
    das Schicksalsrad- es ist für dich etwas von großer Bedeutung passiert

    Magier, 6 Schwerter, 2 Kelche
    das ist dir auch bewusst und du weißt nicht was dich erwartet.Das bereitet dir ein bisschen Unbehagen.Aber du bist bereit den Weg zu gehen.Du bist verliebt und das scheinst du auch nach außen zu zeigen.

    wie sollst du dich in Zukunft verhalten
    König der Stäbe, Bube der Kelche, 6 Kelche
    hier bietet sich für dich die Chance eine schöne sinnliche Erfahrung zu machen, dich verwöhnen zu lassen. Deine Sehnsüchte und Wünsche solltest du ihm auch mitteilen.

    Alles Liebe
    Amazonit
     
  3. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Liebe Amazonit,

    Vielen Dank für deine Interpretation. Ich habe mir gestern noch genauer auf das Rad des Schicksals gelegt und nun sind mir einige Sachen klarer geworden. Ich werde durch diese Beziehung wieder mit meinen Ängsten konfrontiert. Als ich eine Legung machen wollte um näheres über dieses Rad zu erfahren kam heraus, dass es sich um den Teufel handelt und das es zu den 8 Schwertern führt. Ich wollte mehr wissen und legte auf die 8 Schwerter welche die Hohenpristerin bedeuten und mich zur Kraft führen. Hier geht es also darum über meinen eigenen Schatten zu springen - wie du auch richtig sagtest, mich meinen Ängsten zu stellen und mit ihnen umzugehen.

    Es ist schon eigenartig. Als ich diesen Mann kennenlernte war mir von Anfang an klar, dass er wieder einer dieser Menschen ist die mich zu meinem eigenen psychischen Abrund bringen, damit ich endlich lerne runter zu sehen ohne die Panik zu bekommen.

    Vielen lieben Dank - du hattest auf jeden Fall recht!

    Liebe Grüße
    Babsi
     
  4. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Aksinja :)



    Dann will ich mich auch gern an deinem Weg versuchen... Uuups, da hat sich in der Zwischenzeit schon noch mehr getan. Na, ich kopiere jetzt trotzdem meinen bereits fertiggestellten Text ein :stickout2 .


    Ich gehe davon aus, das die Legeweise so aussieht:
    ................................1. Thema
    2. bewusste Einstellung ............ 7. Vorschlag für künftiges Verhalten
    3. unbew. Einstellung ............... 6. Vorschlag zu beachtender psych. Aspekte
    4. äußere Haltung ................... 5. Vorschlag für künftiges Verhalten

    Die Elementeverteilung zeigt 4 x Wasser und 3 x Luft... Keine Stäbe, keine Erde. Wo ist die Leidenschaft, wo die Basis?
    Es sieht aus, als ginge es um eine Entscheidung in dieser Verbindung.


    Ausgangspunkt (X Schicksalsrad) scheint eine Veränderung bei dir zu sein, eine Erfahrung, ein Erleben, ein Wendepunkt, plötzlich scheint vielleicht alles in ein anderes Licht getaucht. Hier ist eine große Aktivität spürbar, hier kommt etwas in Bewegung.

    Deine bewusste Einstellung (I Magier) ist vom Intellekt geprägt. Du scheinst alle Möglichkeiten deiner Handlungsoptionen vor deinem Geiste auszubreiten und nur auf die Initialzündung zu warten, um dann mit der "Waffe deiner Wahl" in Aktion zu treten.
    > Dem wird der Vorschlag gegenübergestellt (6 Kelche), sich deiner Gefühle bewusst zu werden und diese mit in die Überlegungen einzubeziehen als das, was in der Vergangenheit an Gutem existierte - und vielleicht auch immer noch Bestand hat.

    Im Unbewussten (6 Schwerter) bist du wohl schon zum Aufbruch entschlossen.
    > Hier wird der Vorschlag gemacht (Kelch-Bube), dich kreativ mit der Situation auseinanderzusetzen und dich auch in dein geliebtes Gegenüber einzufühlen. Unter Umständen gibt es Lösungen, die noch im Unbewussten schlummern und vor lauter Grübeln gar nicht an die Oberfläche kommen können?

    Deine äußere Haltung / Fassade (2 Kelche) lässt deinen Partner wohl noch an die Liebe und intakte, sich selbst genügenden Zweisamkeit glauben und ihn in Sicherheit wiegen (?). Nach außen wirkst du offenbar zufrieden und "untätig".
    > Der Vorschlag (3 Kelche) sieht in meinen Augen eine Öffnung nach außen vor, ein Heraustreten aus der idyllischen "Turteltauben-Atmosphäre", sich gemeinsam wieder unter das Volk mischen, andere in die Feier miteinzubeziehen und auf diese Weise auch Input von außen zu erhalten.


    Ich habe den Eindruck, das passive Wasser-Element (das einzige auf der Vorschlagsseite vorkommende Element!) versucht deinen Aktivismus etwas zu bremsen und deine momentane Kopfbetonung zu relativieren. Möglicherweise hast du deine Gefühle ein bisschen zu viel zergrübelt und zerdacht?

    Vielleicht bin ich auch um Meilen am Thema vorbeigelaufen ;) .



    Gespannt auf dein Feedback grüßt dich
    Phine :blume:
     
  5. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Liebe Phine,

    Danke auch für deine Interpretation.
    Einen kleinen Fehler hattest du: Nach außen hin soll ich den König der Stäbe demonstrieren - also ist schon ein Feuerelement vorhanden und das gerade in der Erscheinung.

    Zugegeben, ich habe diese Beziehung "zerdacht". Wir kennen uns kaum und leben eine Fernbeziehung. Vor allem die letzten vier Wochen waren der einzige Wahnsinn (ist toll, wenn man sich gerade mal 3 Stunden zu Gesicht bekommt). Dadurch, dass ich ihn kaum kenne muss ich nun auf etwas vertrauen, wo ich nicht weiß was es ist - ich muss mich auf meine Intuition und meine Gefühle verlassen können, was mir nicht gerade einfach fällt (ich gehöre eher zu den Menschen die Taten sehen wollen).
    Dadurch, dass er sich dann auch noch wenig meldet (er arbeitet wirklich sehr viel und befindet sich in einem Art Dauerstress) fühle ich mich noch unsicherer und das Gerüst beginnt für mich zu wackeln. Gepaart mit Ungeduld (ja, auch das bin ich), kann das eine gefährliche Kombination werden.

    Aber wie gesagt - wie ich das andere gelegt habe ist mir bewusst geworden, dass dieses Rad des Schicksals auf eine Entwicklung meinerseits hindrängt. Lernen loszulassen, zu vertrauen und in sich zu ruhen (so würde ich es sehen, und du?). Keine Angst mehr vor den eigenen Ängsten zu haben - wenn das Wasserelemnt so stark ist muss es hier um das Vertrauen in meine Gefühle gehen, oder?
    Der König der Stäbe deutet aber doch darauf hin, dass ich tätig werden soll, meine Leidenschaft zeigen soll?

    Zu den Erd- und Stabelementen: Das kein Erdelement vorhanden ist wird sicherlich meine Unsicherheit verstärken (immerhin bin ich Stier im Sonnenzeichen ;) ). Wir KÖNNEN auf nichts bauen, weil es nichts gibt. Wir leben in zwei verschiedenen Welten und das wortwörtlich. Seine und meine Umgebung unterscheiden sich in allemöglichem, aber andererseits ist da etwas was ich nicht beschreiben kann wenn wir zusammen sind-es ist soviel Gefühl, Innigkeit-wie als wäre alles materielle und weltliche unwichtig. Es ist das erste Mal, dass ich so etwas erlebe und das macht mir wahrhaftig Angst.

    Danke auch dir und bin gespannt was du darüber denkst.

    Liebe Grüße
    Babsi
     
  6. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Liebe Babsi :)



    Für deine Antwort sei bedankt!

    Dummer Fehler von mir :nudelwalk ... Habe ihn aber gerade entlarvt - das Bild des Stab-Königs erscheint in der Kopierfunktion als 3 Kelche, geht ja mal gar nicht :nono: .
    Muss ich erst einmal korrigieren - und mich sortieren.

    Dann liegt hier:
    Deine äußere Haltung / Fassade (2 Kelche) lässt deinen Partner wohl noch an die Liebe und intakte, sich selbst genügenden Zweisamkeit glauben und ihn in Sicherheit wiegen (?). Nach außen wirkst du offenbar zufrieden und "untätig".
    > Der Vorschlag eines alternativen Auftretens (Stab-König) zeigt nun eine aktive Haltung, wobei der Stab-König eine energische, ehrliche Person darstellt, der sich mutig einer Herausforderung stellt - und auch den Willen und die Kraft dazu hat!


    Ich sehe das Rad weniger als dich drängend, denn als "es kommt ohnehin und folgt immer dem allgemeingültigen Gesetz". Aber sonst gehe ich mit dir konform: In der Mitte ist der ruhigste Punkt, auf den es sich zurückzuziehen gilt und abzuwarten, bis die Gelegenheit in greifbarer Nähe vorbeizieht, um dann zuzugreifen...


    Das Leben in unterschiedlichen Welten / einer Fernbeziehung ist sicher eine Erklärung für die fehlenden Münzen... Und auch mir fehlte hier der "Anker" an deiner Stelle. Ein Boden, auf dem eine Partnerschaft fußen kann.
    Und das spiegelt sich dann auch in den Elementen, die sich auf deiner Seite versammeln - Wasser und Luft, Gefühle und Ideen / Gedanken, die sich bildlich in der Legung als Brise über einem Gewässer zeigen (oben liegen die Luftelemente, darunter das Wasser). Das kann auch schon einmal Gischt aufspritzen lassen, die einem kalt und ungemütlich ins Gesicht schlägt... Daher wohl auch der Rat, ein bisschen mehr Feuer / Wärme in die Beziehung zu bringen ;) .


    Ich muss mir das noch ein bisschen ansehen, vielleicht fällt mir noch etwas dazu ein...

    Sei vorerst lieb gegrüßt
    von Phine :blume:
     
  7. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Danke Phine - also doch mehr die Leidenschaft ans Tageslicht lassen.
    Puh...diese Beziehung bereitet mir tatsächlich Kopfzerbrechen. Aus manchen Dingen werde ich einfach nicht schlau - am wenigsten wohl aber aus ihm...

    Liebe Grüße
    Babsi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen