1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

"Der Weg" für menschliche Annäherungsfrage

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von ChaliceQueen, 1. September 2017.

  1. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    470
    Werbung:
    Hallo,

    (Himmel, ist das lange her, dass ich hier etwas zu Karten gefragt habe :love:)

    Also, ich habe jemanden ausnehmend Sympathisches kennengelernt... leider weiß ich nicht genau, ob er mich u.U. auch auf diese Art mögen könnte wie ich ihn (obwohl ich den Eindruck habe, an sich mag er mich schon, bloß wie sehr?). Wir trafen uns bei einer Art Gruppenreise, nachher gab es zwar kurzen Mailkontakt und er hat auch nichts gegen ein Treffen, aber ich kann nicht wirklich einschätzen, ob das auf ein höfliches Kaffeetrinken hinausliefe oder ob er sich zumindest ein tieferes Kennenlernen vorstellen kann... Leider wohnt er nicht gerade ums Eck, ich habe aber überlegt, seine Stadt zu besuchen.

    Ich rätsle gewissermaßen seit Wochen, ob ich die Hosen runterlassen und deutlich sagen sollte, dass ich ihn mag, oder einfach hinfahren (auf die Gefahr hin, dass das dann nur eine sehr höfliche Veranstaltung wird). Fragezeichen über Fragezeichen....

    Ich habe also zum Thema "Wie soll ich weiter damit umgehen" den "Weg" gelegt...

    Karte 1 (Thema): As der Stäbe

    Karte 2 (Bewusste Einstellung, bisher): Ritter der Stäbe
    Karte 3 (Emotionale Haltung, bisher): 9 Münzen
    Karte 4 (Verhalten, bisher): Der Magier (umgekehrt)

    Karte 5 (Verhalten, empfohlen): 7 Stäbe (umgekehrt)
    Karte 6 (emotionale Haltung, empfohlen): 3 Stäbe
    Karte 7 (bewusste Einstellung, empfohlen): Das Gericht

    Weil ich die Karte 5 (Verhalten...) nicht ganz zu verstehen glaubte, bat ich um eine Ergänzungskarte (was muss ich dabei besonders berücksichtigen?): Der Turm (umgekehrt).

    Ich habe das zwar mit Buch und so irgendwie auch interpretiert, aber was sagt ihr dazu? Falls jemand Lust dazu hat, natürlich...

    Herzlichen Dank & Gruß
    C.Q.
     
  2. Degna1

    Degna1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2016
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Thirsk/North Yorkshire
    Hi Chalice,
    ich kann dir das deuten,aber ich arbeite nicht mit umgekehrten Karten,.....daher weiß ich nicht,ob meine Deutung für dich stimmig/überzeugend ist.
    Also,die 7 der Stäbe ist für mich eine ganz klare Karte: dein Verhalten wird in einem Gespräch mit ihm von Erfolg gekrönt sein,du hast eine gute Gesprächsposition. Fazit: Das Gespräch könnte recht wohl zu deinem Gunsten ausfallen.

    Ich fasse es mal so zusammen: dein Verhalten war bisher eine Mischung aus Zurückhaltung und Impulsivität und du hast alles richtig gemacht,da der Magier für Weisheit steht und eine der pos. Karten des Tarot ist.
    Geraten wird dir in dieser Legung ,es zu einer Entscheidung kommen zu lassen,und die Sache nicht aufzuschieben,damit du Gewissheit hast.

    Im Klartext: suche den Kontakt und finde in einem Gespräch heraus,ob da echtes Interesse oder nur Höflichkeit besteht. ich würde es etwas abkürzen,indem ich ihm bevor du in seine Stadt fährst in Email /whats app Kontakt gehst und ihn fragst,ob er Lust hat dich zu treffen,weil du "zufällig" etwas in seiner Stadt zu tun hast.
    Sollte überhaupt kein Interesse bestehen,wird er dann eine sehr höfliche und schlüssige Erklärung haben,warum es ausgerechnet an DEM Tag nicht geht.
    Das solltest du denn auch akzeptieren,oder er wird sich freuen ,dass du auf ihn zu kommst.

    Für mich ist das Kartenbild sehr eindeutig.
    Gut eignen würde sich bei dieser Fragestellung auch das "Keltische Kreuz" da es da eindeutig zukunftsweisende Katen gibt.

    Alles Liebe
    Degna
     
    flimm gefällt das.
  3. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    470
    Liebe Degna,

    vielen Dank, dass Du Dir meine Legung angeschaut hast! Zukunftsweisende Karten zu ziehen - manchmal traue ich mich das nicht, z.B. jetzt, vielleicht muss ich es auch einfach selber herausfinden.
    Eigentlich habe ich das auch vor, jeden Tag im Grunde, aber im Moment zögere ich da etwa so wie Amélie, wenn Du den frz. Film kennst. Oder wie einer, der noch Überwindung braucht, vom 5-Meter-Brett zu springen... :barefoot: Naja, irgendwann wirds schon.

    LG :danke:
    CQ
     
  4. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    470
    Tja, also kleines Update: Ich habe ihm geschrieben und einen Vorschlag gemacht und er freut sich (obwohl an dem Wochenende bei ihm schon einiges los ist).
    Es sieht also so aus, als werde ich ihn demnächst zumindest ein bisschen besser kennenlernen :hase::move1: und das interessiert mich wirklich sehr.

    Herzliche Grüße
     
    flimm gefällt das.
  5. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Venlo Holland
    Auf jeden fall rate ich zur vorsicht und wachsam bleiben.
     
  6. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    470
    Werbung:
    N'Abend,
    für wen es interessiert, wie es weiterging: Vergangenes Wochenende bin ich in seine Stadt gefahren (habe mir in der Gegend auch noch etwas anderes (was leider eher enttäuschend war) gesucht, damit *er* nicht der einzige Grund ist, diese Gegend zu besuchen). Am Sonntag habe ich ihn dann auch gesehen.
    Es war insgesamt ein eher grauenvolles Wochenende. Nicht zu glauben, dass man an einem WE so viel Ärger mit Mietwägen und Navigationssystemen etc. haben kann. Ich war echt fertig. Die ein, zwei Sehenswürdigkeiten, die ich mir habe anschauen können, und das Treffen mit ihm waren noch so der beste Teil.
    Wir haben uns also etwa etwa 1,5 Stunden lang gesehen und gesprochen (im Café) und ich habe bemerkt, dass er durchaus nervös zu unserem Treffen gekommen ist (er ist, glaube ich, eher schüchtern..) und ich wusste auch nicht genau, inwiefern ich eigentlich persönlichere Themen anschneiden soll oder darf (hätte ich zu sehr "gebohrt", wäre ich mir übergriffig vorgekommen und ich weiß bis jetzt nicht, ob bei ihm eigentlich die einzige Möglichkeit ist, punktgenaue Fragen zu stellen, um ihn kennenzulernen, oder ob er das nicht wollte. Sicher ist, dass es für mich schwer ist, ihm Einzelheiten zu seiner Lebensgeschichte zu entlocken, ohne mich beim Fragen übergriffig zu fühlen. Klingt komisch, ich weiß, hängt aber glaube ich auch mit ihm zusammen, denn sonst geht es mir eigentlich nicht so sehr so).
    Wir hatten trotzdem Gesprächsstoff in Bezug auf ein gemeinsames Hobby, doch was das Persönliche betrifft, bin ich einfach am Rätseln, ob seine Undurchschaubarkeit eine allgemeine Eigenschaft ist und wie ich damit umgehe. Ich will mich nicht einfach über alle Grenzen hinwegsetzen, bzw. weiß nicht, ob er das will.
    Irgendwann später im Gespräch hatte ich dann das Gefühl, dass er den Fokus von mir abgewendet hat, bevor er dann meinte, dass er demnächst wieder noch an den Schreibtisch müsste (wobei ich dann auch fahren musste...). Ich weiß nicht, ob es an einer Nachricht auf dem Smartphone lag oder ob er sich vom Treffen bzw. von mir etwas anderes erhofft hat, aber so war es.
    Ich mag den Gedanken an ihn noch nicht gehen lassen (zumal wir uns bei einem Gruppentreffen in ein paar Monaten vermutlich sehen werden und wahrscheinlich auch nächsten Sommer wieder), aber zu behaupten, ich würde die Lage durchschauen, wäre gelogen. Es gab kein spezielles unmittelbares Aufeinanderzugehen (wobei ich mich frage, ob das auch mit daran liegt, dass wir beide zu vorsichtig sind), aber nach Ablehnung fühlt es sich auch nicht an. Ich bin ratlos.. und etwas traurig, glaube ich. Und habe den Eindruck, dass das nichts wird, oder (rein hypothethisch) vielleicht, wenn ich ihn einmal brachial anmachen würde, und dann vermutlich nicht tiefgehend, weil ggf. ein körperliches Nicht-Widerstehen kein tiefes Hingezogensein und/oder Sich-Öffnen ersetzt. :cry:
    Soweit ungefähr meine Gedanken im Moment.

    LG :blume:
    CQ
     
    Skyline und Degna1 gefällt das.
  7. Degna1

    Degna1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2016
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Thirsk/North Yorkshire
    Werbung:
    Hi ChaliceQueen,
    vielen Dank für dein ausführliches Feedback!
    Ich finde es prima,das du den "Stier bei den Hörnern" genommen hast und persönlich hingefahren bist,um die Situation vor Ort zu checken.
    Versteh deine Gefühle und deine Verwirrung.
    An deiner Stelle würde ich jetzte einfach mal abwarten;du hast deinen Teil getan,hast Interesse gezeigt,ohne aufdringlich zu werden und jetzt,falls da Interesse besteht,müsste der nächste Schritt von ihm ausgehen.
    Ich würde aktiv in dieser Situation nichts mehr unternehmen,ehe von ihm ein Zeichen kommt.
    Nur so meine Gedanken!

    LG Degna
     
    flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen