1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Weg des Träumers

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von SYS41952, 28. März 2010.

  1. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Nun, es gibt einen sehr viel leichter erreichbaren Zustand, bei dem das Wachbewußtsein
    des Menschen inaktiv ist und statt dessen sein Unterbewußtsein arbeitet — den Traum.
    Hier weilt des Geist des Träumenden sozusagen schon in der astralen Ebene, dem
    Traumreich,und ist theoretisch imstande, Magie zu wirken. Die Schwierigkeit, die sich
    aber hier wiederum auftut, ist, daß das Wachbewußtsein völlig fehlt, der Wille, das
    Verständnis, Magie zu wirken ist nicht vorhanden.


    Die Lösung liegt darin, daß der Träumer lernen muß, geistig aufzuwachen, während er
    weiterschläft, dann seine Träume bewußt wahrzunehmen und so zu verändern, daß sie zu
    Magie führen.

    Die Magie auf dem Weg des Träumers besteht darin, viele solcher Assoziationen so
    aneinanderzureihen,daß sie magische Symbolik beschreiben. Trotz der vielen
    Schwierigkeiten,diese Form von Magie zu lernen, oder auch nur sie zu einem bestimmten
    Zweck anzuwenden ist es die eleganteste und vielleicht natürlichste.
     
  2. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    was heisst das für dich, konkret ?

    und das ?

    - - - - -

    sich des traumes bewusst zu sein, bedeutet für mich v.a., zu realisieren,
    dass die wahrgenommene situation fokus abhängig ist.
     
  3. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Das kommt auf das System an in dem man praktisch arbeitet.




    Der Traum an sich ist ja schon ein Fokus.
     
  4. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Nacht für Nacht üben und Tagebuch führen, das ist der Schlüssel zum Erfolg.

    Der Wille ist vorhanden, zumal man meistens, sowieso, vorher ein Ziel hat
     
    .:K9:. gefällt das.
  5. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    ich sehe "traum" noch als umfassender, als potential,
    und mit fokus meine ich die ausrichtung auf einen aspekt dieses potentials.

    praktisch gesehen ist das abkoppeln des fokus notwendig,
    um im rahmen des potentials eine wahl treffen zu können.
     
  6. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    Werbung:
    ja, aber wieso "dass sie zur magie führen" ? siehst du also magie als ergebniss ?
     
  7. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Nein..aber dann würde der Thread keinen Sinn machen ;)
     
  8. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Ich sehe eher Träumen als das Potential und den Traum als Focus..
     
  9. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    das passt auch, ja.
    wobei ich eig. keinen unterschied zwischen traum und träumen mache.
     
  10. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Jain...Das Potential liegt in der Fähigkeit zu träumen,
    während der "bewusste" Traum als Focus dieser Fähigkeit,
    Ähnlichkeiten zu einem Ritual aufweist , nur unter Umgehung des
    Wachbewusstsein...
     

Diese Seite empfehlen