1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der wahre weg zu magischem Können

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Andreas, 22. Juli 2007.

  1. Andreas

    Andreas Guest

    Werbung:
    Hallo Leute.
    Da ich schon gemerkt habe das die Meinungen hier stark auseinander gehen was das Optimum zum magischen Erfolg angeht frage ich jetzt einfach nach eurer Meinung.
    Was meint ihr? Welches ist das beste Erfolgsrezept? Bücher, Mentoren, magische Hilfsmittel? Oder die eigene Intuition, Gefühl oder die Logik und Intiligenz?
    Ihr seid gefragt!
    Gruß Andreas
     
  2. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Hallo,

    für einen impulsieven, wenig geduldigen Menschen wie mich ist es zum wahnsinnig werden, wenn etwas nicht gleich funzt.
    Prompt lernt man als erstes, das man Geduld braucht.
    Ich hatte zu Anfang eine "Lehrerin", mich dann von ihr getrennt, in Eigenregie und Selbstversuch alles mögliche ausprobiert und viel mit Intuition gemacht. Eigentlich habe ich fast immer auf meinen Bauch gehöhrt, mit der Erde geatmet und mit dem Wildschwein den Boden durchsucht.
    Ich bin viel draussen, mache Naturmagie, Chaotisch bin ich auch, Anhänger der alten Götter, arbeite gerade intensiv im Bereich des Schamanismus. Das was ich noch nicht kann, ist Sonne rufen. Wenn ich trommel, fängts an zu regnen, was aber wirklich nicht gewollt ist.
    Das sind so die dinge, die man als Autodidakt dann erst mal in Reihe bekommen muss.
    Aber ganz ehrlich: Für mich ist dieser Weg genau richtig.

    Welcher Weg für jemand anderen richtig ist, kann ich nicht sagen.

    LG
    Leprachaunees
     
  3. Draco

    Draco Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Sonthofen
    Ja ich denke auch man kann immer nur für sich selber sagen welcher Weg am besten ist...

    Bei mir ist es eine (teils sehr krasse) Mischung aus allem was irgendwie in der Esoterik vertreten ist, einfach alles ausprobieren und sich dass beste raussuchen oder wie Bruce Lee einst sagte:

    Nimm was nützlich ist, lass weg was unnütz ist und füge dein eigenes hinzu.


    LG Draco
     
  4. chapter

    chapter Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Afrika

    hallo draco,
    es ist gut sich das beste rauszusuchen aus all dem überangebot, es ist meiner meinung nach dennoch besser, sich mit einem system zu beschäftigen, welches einem am meisten zusagt.
    ich probierte mich in verschiedenen yogas gemixt mit westlichen kulturen, etwas christlich geprägt, meditierend und runen visualisiert, atmete ich mich mal dahin und mal dahin. nach einigen jahren hatte ich so unsagbare viele informationen in meinem kopf, das ich wahrhaftig ein guter theoretiker war, dies mich in der praxis jedoch null weiter brachte.
    man kann sich gut unterhalten mit hobbyesoterikern aber nicht mit wissenschaftlern :)

    deshalb ist es allein aus meiner erfahrung heraus meine meinung, sich ein geeignetes system zu "suchen" und darin die mühe zu investieren,meisterschaft zu erlangen.

    allzuoft ist das herumforschen in vielen unterschiedlichen glaubensrichtungen und systemen, einfach "nur" eine art geduldlosigkeit, weil einem etwas nicht schnell genug ging.
    so war es jedenfalls bei mir....

    gruß c.
     
  5. Draco

    Draco Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Sonthofen

    Ja, ich verstehe was du meinst...
    Ich denke ich werde mich auch bald auf ein System festlegen, jedoch immernoch meine offenheit für anderes und neues bewahren.
    Man sollte natürlich auch darauf achten dass man sich nicht zusehr auf ein System festlegt, denn sonst verliert man den blick für perspektiven


    LG Draco
     
  6. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Werbung:
    Einfach mal drüben nachfragen. :geist:
     
  7. chapter

    chapter Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Afrika
    den blick sollte man nicht verlieren, ein frage der aufmerksamkeit.

    sich treu werden oder bleiben und offen sein für den "guru" in den dingen!

    viele grüße
     
  8. chapter

    chapter Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Afrika
    ich frag schon seit dem ich klein bin drüben nach, aber die da drüben sind manchmal auch nicht besser, können ganz schönen schmu erzählen....

    gruß c.
     
  9. Silver Moon

    Silver Moon Guest

    naja...nu... wenn der schmu schon in dir ist, kann man dir auch gut davon erzählen :megaphon:
     
  10. chapter

    chapter Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Afrika
    Werbung:
    das ist genau mein "problem" :weihna1 um es als solches zu betiteln!

    der unterschied machts! fragt sich nur, wie ich gut und zuverlässig unterscheide.

    viele grüsse

    c.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen