1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Tum- wie kann man denn das deuten

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von kara6, 6. November 2006.

  1. kara6

    kara6 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Liebe Tarot-Kenner,
    also, ich habe das kelt. Kreuz gelegt, um zu fragen, wie es denn mit der Liebe weitergeht, da ich im Moment solo bin...und da kam dann in nähere Zukunft der Eremit (gut, klare Sache, das ist noch verständlich), aber als abschließendes Ergebnis kam dann der Turm - wie soll ich das denn verstehen, es ist doch schon hin, sprich ich bin getrennt...
    Wenn ihr Ideen habt, ich bin gespannt...
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Kara

    der Turm ist ja immer eine Befreiung, die den Blick auf neues freilegt.. das mag vieleicht schmerzhaft sein für den Augenblick, aber auch eine Geburt ist schmerzhaft und was daraus entsteht um so freudfoller

    in Beziehung zum eremiten würd ich das so deuten, dass sich dein Blickwinkel verändert in bezug auf die Liebe, du öffnest dich und beginnst anderst an die Liebe heranzugehen... nicht mehr steht die Frage im Zentrum : werde ich geliebt, sondern, Liebe ich

    mfg

    FIST
     
  3. susanne40

    susanne40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Großherzogtum Baden
    Hallo,

    also der Turm ist für mich eine Erfahrung, die mich an die Grenze des Erträglichen bringt, evtl. auch mit Tränen, auf jeden Fall eine Situation, die von außen auf mich zukommt.
    Nun ja, wenn es jemandem total schlecht geht, dann könnte der Turm ja aber wohl auch bedeuten, dass der Umbruch zum Besseren erfolgt.
    Auf jeden Fall eine Situation, die du nicht so schnell vergessen wirst, ob positiv oder negativ.

    Soweit meine Deutung, übe auch noch.
    Gruß S.
     
  4. kara6

    kara6 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    na, dann bin ich ja mal gespannt, allgemein ist ja der Turm eher Hiobsbotschaft und da ich eben nicht so furchtbar gern allein bin...klang es nicht nach Besserem...aber dann müßte der Eremit ja an Turmes Stelle stehen...und noch blöder, so furchtbar schlecht fürhl ich mich auch nicht allein, ganz gut auch oft...hm:confused:
    "liebe ich"... das ist durchaus eine bekannte Frage...und sie wird immer weniger jedenfalls in der form von "Verliebtsein" (das wär also auch schon da), hm, es bleibt mir ein wenig rätselhaft, was da so eruptiv ausbrechen will...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. lebensfreude
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.145

Diese Seite empfehlen