1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der "trans-humane" Mensch

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Cosmoparticle, 15. März 2011.

  1. Cosmoparticle

    Cosmoparticle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    401
    Werbung:
    Ich habe in einem Buch von 2010 über die "Neurobiologie von Medien,´Psychics´ und anderen extraordinären Menschen" gelesen, dass von Seiten der Autoren erwartet wird, dass es einen Paradigmenwechsel in den Humanwissenschaften vom derzeitigen Menschenbild hin zum Menschenbild des Transhumanen geben wird.

    Das ist ein durch und durch günstiges Paradigma für alle Parapsychologen und Esoteriker. Wenn dies stimmt, so wird angenommen, dass der Mensch und sein Gerhirn keine abgeschlossene Black Box ist, sondern ein durch und durch (für andere Menschen) offenes System. Menschen transferieren nach diesem Weltbild nicht nur über verbale und gestische Signale, sondern auch über Telepathie und genetische Strukturen, ständig Informationen zueinander.

    Was haltet ihr vom "transhumanen Menschen"? Was wisst ihr von diesem Paradigma? Und inwieweit kann es zu einer wissenschaftlichen Leitlinie werden?
     
  2. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Also ich weiß ja nicht, aber unter Transhumanismus versteh ich was anderes:
    Dieser Definition zufolge bin ich Transhumanist und glaube, unsere Gesellschaft ist es auch.
     
  3. Cosmoparticle

    Cosmoparticle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2011
    Beiträge:
    401
    Oh je, das ist mir peinlich. Ich habe den Begriff völlig in den falschen Zusammenhang gestellt. Ich hatte ihn ehrlich gesagt, noch nicht wirklich gehört und deswegen den Thread eröffnet. Aber wenn es eine Denkrichtung des englischsprachigen Raumes ist, wundert mich das nicht. In Deutschland gibt es wohl weniger die Kontroverse. Ich habe den Begriff auch aus einem Buch der Parapsychologie auf englisch.

    Ich habe anscheinend nicht beachtet, dass die meisten Parapsychologen ziemlich kalt sind und ein animistisches Weltbild verfolgen. Da macht es mehr Sinn, dass Technologien ausgenutzt werden, um die Kapazitäten des Geistes zu steigern.

    Dann würden wohl Transhumanisten eher sagen, dass Telepathie durch Chipimlantate in neuronalen Netzen und durch akkustische Verstärker und Radiosender im Organismus funktionieren würde.

    Vielleicht habt ihr ja trotzdem Lust, darüber zu diskutieren. Und darüber, ob sich mal wieder ein amerikanisches Paradigma in Deutschland durchsetzen wird.

    Also sorry für die Irrung und Wirrung. Wer etwas weiß oder beitragen möchte, kann gerne trotzdem den Thread mit Antworten bereichern!

    Immerhin als Anregung: Brauchen wir als spritituelle Menschen Technologien, die unsere geistigen Kapazitäten steigern? Chips? Künstliche Sinnesverstärker?

    Was haltet ihr von Kryonik (das kenn ich auch nur von den Amis)? Also Menschen die ihr Hirn oder den ganzen Körper nach dem Tode einfrieren lassen, um sich dann wieder auftauen und "reparieren" zu lassen, wenn die Technologie und Medizin Fortschritte gemacht hat...
    Was haltet ihr von Nanotechnologie?

    Und danke an meinen Vorgänger!!!
     
  4. Redwick

    Redwick Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    140
    Brauchen wir das ? Nein ! Wir brauchen nur Luft und Nahrung.

    Aber zumindest ein beträchtlicher Teil will es.

    Zum Thema Kryonik: Nette Idee. Ein bischen assozial soviel Energie für die Kühlung zu fressen. Wenn das jeder macht gibts bald ne Energiekrise. Obwohl die gibts jetzt schon. Aber am Ende lachen vielleicht die Eingefrorenen über uns wenn sie im Jahr 7321 aus dem Kühlschrank steigen und sich dann bester und vielleicht ewiger Gesundheit erfreuen, während die anderen schon längst verfault sind.
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    brauchen wir das nicht? nimm doch den Menschen mal die Künstlichen Gelenke, die hörgeräte, die modernen Kommunikationsmittel, Chirurgischen Roboter und andere Medizinisch/Mechanisch/Elektronischen Eingriffe in den Körper.

    Wir sind schon längst alle Transhuman, eingebettet in Technologien und Strukturen die es uns ermöglichen, über uns hinaus etwas von uns einem dem einzelnene Übergeordneten Gesammten weiterzugeben (und im gegenzug von diesem Diszipliniert zu werden). Seit es die Schrift gibt und dank der Schrift sich Menschen mitteilen können und mit der Schrift Gesetze festgesetzt wurden sind wir Transhuman.

    Transhumanität im Wissenschaftlich/Philosophischen Sinne (Siehe Tarbagan) ist eine überaus interessante Philosophie, sowohl in ihrer viefalt der Möglichkeiten die sie der Menschheit offenbart, wie auch in den Schrecken die durch sie ermöglicht werden.
     
  6. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Ich bin wohl auch Transhumanist (ist aber bei mir nicht nur rein biologisch zu sehen)
    Ich würde Gendefekte herausselektieren (ich wollte nicht mit einem Gendefekt geboren werden)
    Habe auch nichts gegen Samenbanken, wo sich Frauen passende Samenspender raussuchen können (ich bin schon froh, dass ich relativ intelligent bin, würde gerne noch mehr verstehen, aber so schlau bin ich dann auch nicht und zudem zu depressiv und sonstwie unfähig:rolleyes:)
    Und etwas weniger auf Technologie bezogen, sehe ich auch einen Gewinn dabei mich selbst zu transzendieren über die menschliche Erfahrung
    (wobei mir im Moment mein Wissen da ausreicht, kann sich wieder ändern)

    LG PsiSnake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen