1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Träumer und Farben im Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Freund, 27. April 2011.

  1. Freund

    Freund Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Ich habe neulich von einem Buch gelsen, in dem der Author davon spricht, dass es möglich sei im Traum die Traum-erstellende "Person"(?) selbst anzusprechen. Sprich den Teil des Bewusstseins welches den Traum erschafft (wenn man dass so sehen will).

    Hatte heute Nacht einen Traum, der mich daran erinnert, auch wenn er nicht direkt so weit geht:

    Es begann mit irgendeinem Traumszenario, in dem ich mit meinen Eltern im Urlaub auf einer Wohnwagen-Camping-Anlage an einer kleinen Bucht war. An die genau Geschichte des Traums erinnere ich mich nicht mehr ganz, ich glaube meine Eltern gerieten in Streit mit der Verwalterin der Anlage und prügelten sich mit dieser :p. Jedenfalls ging ich ab einem gewissen Punkt uninterssiert weg und stellt mich an einen niedrigen Zaun über den ich die ganze Bucht überblicken konnte. mir vielen mehrere weiße Objekt auf, die über dem Wasser flogen, sie sahen aus wie Paragleiter, ohne daran hängende Menschen, irgendwie erinnerten sie mcih auch an Schmetterlinge. Ich merkte ab diesem Punkt, das ich träumte und sah mir die Szenerie genauer an. der Himmel war abendlich Lila, die Farbe löst in mir ein unglaublich fasziniertes Gefühl aus, ich bedauerte, dass ich es nicht mehr nachempfinden würde wenn ich aufwache. Ich sah auf das Meer und es schien an einer Stelle ein Licht unter den Wellen zu sein. Es sah aus wie eine Lichtreflexion der Sonne, nur das sich das Wasser an dieser Stelle leicht anhob, als wäre das Licht unter dem Wasser und würde es nahc oben drücken. Es sah ein wenig aus wie wallendes Wasser, kurz vor dem Kochen. Das Licht darunter hatte eine strahlende Türise (schreibt man das so?) Farbe. Voller Faszination starrte ich tiefer in die farbe und sah dann in ihr etwas das wie eine Reflexion der Sonne/des Mondes aussah. Die Farbe klärte sich auf und ich sah im Wasser einen perfekten Kreis in hellblau. Die Faszination in Verbindung mit meinem Bewusstsein das ich träumte löste dann einen Effekt aus bei dem ich das Gefühl hatte aus meinem Körper empor zu steigen. Ich realisierte in dem Moment das ich nicht mein Körper im Traum war, sonder der gesamte Traum. Eine Art Körpergefühl dehnte sich über die gesamte Traumlandschaft aus, ich war alles! Allerdings bereitete mir der Zustand Angst und ich wachte auf. Dieses räumliche Fühlen des Traumes erinnerte mich an die Geschichte vom Bewusstsein, dass den Traum erschafft.

    Kann mir jemand zu dieser Erfahrung was sagen? Es würde mich auch interessieren, ob ihr in Träumen auch schonmal auf intesive Farbe gestoßen seit und welche Bedeutung ihr diesem beimisst.
     
  2. Freund

    Freund Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Köln
    keiner Erfahrung mit Farbträumen und ähnlichem? :(
     
  3. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.608
    Ort:
    Hessen
    sehr schöner traum...wow
    doch, bei mir war das gesamte wasser um mich leuchtend helles türkis. ich fühlte mich im traum frei und zugleich angekommen. ich war faziniert von dieser farbintensität, hatte ich zuvor noch nie und danach auch nicht mehr. ebenso die klarheit und echtheit des bildes war überwältigend.

    was die bedeutung angeht bzw welche bedeutung dein traum haben könnte...steh ich leider ähnlich auf dem schlauch wie du ;)
    außer wie mir auch schon geschrieben wurde das das wasser mit den emotionen oder auch unterbewußtsein zu tun haben könnte.
    lg jessey
     
  4. Freund

    Freund Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Köln
    mich würde eher interessieren wie man solche Vorkommnisse nutzen kann. Habe davon gelsen, das farbe vor dem einschlafen auftauchen können und einen in den Traum ziehen, oder man sie nutzen kann um in andere Träume über zu gehen.
    Hoffe ich erlebe nochmal einen solchen Traum und erinnere mich daran gewisse Methoden zu benutzen um die Traum-aufmerksamkeit länger zu halten, vielleicht kann ich dann in dieses Licht eintauchen.
     
  5. Pauwau

    Pauwau Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Freund:)


    ...hast du schon Carlos Castaneda "Die Kunst des Träumens" gelesen? Ich könnte mir vorstellen, dass das interessant für dich sein könnte.

    Zitat„Träumen“ im Sinne Castanedas bedeutet, sich während eines Traums bewusst zu werden, dass man träumt, das heißt: der Träumende weiß, dass er träumt und kann sein Handeln im Traum bewusst steuern (Klartraum). Ein wesentliches Ziel des Träumens ist es, nach Objekten zu suchen, die Energie erzeugen und somit während des Träumens in real existierende Welten einzutreten, um aus ihnen Kraft und Macht zu holen. Don Juan spricht von sieben Pforten des Träumens, welche durchschritten werden müssen. Ein weiteres wesentliches Ziel des Träumens ist es, den Energiekörper zu erreichen. Diesen erreicht der Träumer, indem er die vierte Pforte durchschreitet. Mit dem Energiekörper kann der Träumer auch im Wachbewusstsein unabhängig von seinem physischen Körper agieren. Seit der Theosophie des 19. Jahrhunderts kennt man in Europa Ähnliches unter der Terminologie Aussendung des Astralkörpers.
    zitiert aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Carlos_Castaneda

    sonnige Grüsse:)
     
  6. Freund

    Freund Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hehe ja ich habe alle Castaneda-Bücher mindestens 3 mal gelesen ^^, kunst des Träumens 4 mal.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen