1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Tod ist ein brausender Wind

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von aesaverein, 20. Januar 2009.

  1. aesaverein

    aesaverein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Nö / Mödlling
    Werbung:
    Was erwartest du nach dem Sterben? Was ist deine Vorstellung? Fragst du dich dich das manchmal? Wir sagen dir: Die Frage ist schon die Antwort. Die Antwort auf alle deine Fragen kommt von dem der sie stellt - von dir selbst! Was immer du dir vorstellst es wird dir nach deinem Tod wieder begegnen. Was sonst sollte kommen? Du erfährst ja keine Umpgrogrammierung. Die Gedanken die du Zeit deines Lebens hattest werden die Gedanken sein die dir im Jenseits wiederbegegnen. Allerdings als scheinbar lebende Gestalten. Weil sich dort, in der astralen Welt, die dein nächster Aufenthalt sein wird, das Gesetz in Erscheinung tritt das sagt alles gedachte kehrt zurück und achte daher auf deine Gedanken. Die astrale Welt ist die Welt der lebenden Gedanken. Als Geisterhafte Gestalten, als Alpträume und Begierden, als Verkleidungen in tausenfacher Form. Weil man seine Sinne nicht unter Kontrolle bringen konnte im Leben kann man das auch nicht nach dem Tode. Der Zustand der Körperlosigkeit ist ein Zustand des gezogen seins in alle Richtungen. Das, meine lieben Freunde, erwartet euch nach dem Sterben - Ein brausender riesiger Wind der euch überall hinträgt wo es euch hinzieht aufgrund eurer vergangenen Taten. Was ist das für ein Wind? Es ist der Wind der Gedanken die alle dachten die je gelebt haben. Daher braust der Wind so weil es soviele sind die er trägt, soviele Gedanken sovieler Wesen. In der Bibel steht dazu, das die Stimme Gottes ein Donner und ein Brausen ist - genau das ist es. Aber es sind unsere eigenen Stimmen die diesen Ton ergeben. Die Stimmen der körperlosen. - Wir bringen noch später einen Beitrag über die buddhistische Sicht des Bardozustandes dazu in dem genau das erklärt wird. Schönen Abend noch.
     
  2. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.547
    Ort:
    Wien
    Also ich glaub ja nicht, dass man sich nachdem man gestorben ist noch irgendwelche Gedanken macht.

    Ich hoffe, aber dass man sich vorher welche macht ....



    :D
    Mandy
     
  3. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Und wenns tatsächlich Sturm ist, weiß ich als typisches Mädchen, meinen ersten Gedanken - scheiße zerblas meine Frisur nicht!
     
  4. Liane27

    Liane27 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    woher wißt Ihr denn alles so genau?
     
  5. käfer

    käfer Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    :lachen::lachen: sorry, aber die antwort ist echt witzig ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen