1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Tetragrammatonische Schlüssel

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Logan Cale, 17. September 2007.

  1. Logan Cale

    Logan Cale Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    43
    Werbung:
    Hallo,
    wer kann etwas über den Tetragrammatonische Schlüssel sagen. Ich lese gerade ein paar Werke von Franz Bardon und hier taucht der Begriff öfters auf.

    MFG

    Logan Cale
     
  2. Arelena

    Arelena Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Paderborn
    Auf diesem Prinzip basiert die Excalibur-Technik.
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    ich dachte die Excalibrtechnik basiert auf dem chymichen solve et coaglua

    interessant finde ich in dem Zusammenhang das Namedropping - im zuge der NLP wurde die Excaliburtechnik schnell mal NLK genannt, und nun heisst sie New-Age-Excalibur Technik

    hier mal einige Stilblüten aus dem Werbetext dieser sagenhaften, unglaublichen, gigantisch alten Technik

    der mündlichen Überlieferung nach GAB es nie eine Excaliburtechnik, die schriftliche hat sogar Atlantis widerlegt

    wunderbares Namedropping, neben den Atlanter, den Druiden, den ägyptern nun auch noch die Gnostiker... ist ja klar, will man was verkaufen, dann muss man es so verkaufen, als sei alles, was irgendwie "Esoterisch grossartig" klingt mit dem verwebt, was man verkauft. Auf die Idee, dass die einzelnen Völker selber kulturschaffend, und daher auch Magieschaffend sind kommt warscheinlich keiner (warum wird eigentlich in dieser Pseudohistorie Pythagoras nicht erwähnt? von ihm nämlich könnte man sowohl auf die ägypter, wie auf die Gnostiker und auf die Druiden schliessen ;) )

    warum nicht in China? warum nicht in Indien, warum nicht in Japan, warum nicht in Butan, warum nicht in Sibirien? Ah, schon klar, den Vulgataesoteriker ist Tibet ein Himmel und der rest unbekannt (dabei hat doch gerade die Chinesische Philosophie so einiges zu bieten, und die Japanischen Ethikkodizies sind dem Tibetischen kulturell um einiges überlegen, vom dichten und undurchschaubaren Schritferbe der Inder fast zu schweigen und dass Sibirien über ein paar der mächtigsten Formen der SChamanischen MAgie verfügt, darüber schwiegen wir uns aus ;) )

    und noch eine kleine Anregung

    sollte das Kapitel auf der WdE seite "Was ist Excalibur" so rein vom Text her nicht eher heissen: was ist Excaliur nicht?

    nuja, aber was Excalibur (ein wort, hinter dem das C geradezu lächerlich ist, da man nur worte Schützen kann, die in den letzten 50 Jahren in der Literatur nicht vorgekommen sind, was auf Excalibur garantiert nicht zutrifft) ist, das ist ganz einfach zu erklähren: Das Schwert, dass Artus zum einen aus dem Stein zieht, und zum anderen von der Lady vom See überreicht kriegt

    lG

    FIST
     
  4. Arelena

    Arelena Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Paderborn
    Falls du nicht gewusst hast, lieber Fist,
    coagula - solve ist, anders ausgedrückt, der Tetragrammatonische Schlüssel!!!
    Solve (verflüssige) - ist Akasha
    Coagula (verdichte) - ist das Element Erde.
    "Ein paar Kleinigkeiten" sind natürlich dazwischen (Luft und Feuer)... und die Methode wie man das alles durchzieht...
    ***
    Aber, über die Excalibur-Technik haben wir uns schon mal sehr ausführlich unterhalten, so dass ich jetzt keine Lust habe die gleiche Disskusion wieder zu "beleben"...
    LG [​IMG]
     
  5. Eremit89

    Eremit89 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Austria,Steiermark
    Es werden die Wesensteile und ihre Analogie zu den Ebenen gemeint!

    Wille(Feuer),Intellekt(Luft), Gefühl(Wasser) und Bewusstsein (Erde).
    Kausal(Feuer), Mental(Luft), Astral (Wasser) und physischer Körper (Erde).

    Schau dir die Erste Tarot Karte an!
     
  6. Eremit89

    Eremit89 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Austria,Steiermark
    Werbung:
    Ich meinte unter die erste Tarotkarte die Waite und Bota Kartendecks ;) :zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen