1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Tag wird kommen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Onthaline, 5. April 2014.

  1. Onthaline

    Onthaline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    1.845
    Werbung:
    Der Tag wird kommen,

    da wird der Mensch in der Wissenschaft die Bestätigung finden,
    daß er ein Universum ist. Ein Universum, welches sich eindimensional wahrnimmt. Ganz ähnlich einer Scheibe in einem grenzenlosen Kuchen.

    Ab dann hat er die materielle Sichtweise durchbrochen und tiefere Kenntnis über die Abläufe im Uni-versum (Fraktale Realität) erlangt.
     
  2. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Dann hat sich die Technik mit der Philosophie verbündet.
     
  3. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Lebst du noch im Mittelalter? :confused:
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Ich finde den Vergleich mit "der Scheibe im Kuchen" echt originell. Habe sowas noch nie gesehen, verbacke auch keine Scheiben ......

    R.
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    @ontha
    meinst du mit Scheibe nun eine LP oder eine CD (oder gar ein chip)? Oder vielleicht einfach nur ein Tortenstück?

    Gott soll mal gesagt haben "ich bin der ICHBIN", das ist doch schon ziemlich eindimensional, vor allem wenn man bedenkt dass da jedes andere ICHBIN drin enthalten ist.

    LGInti
     
  6. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.102
    Werbung:

    Hmmmmmm....also wenn ich ähnlich einem Stück Kuchen bin, dann kann ich mich bereits in vier Dimensionen wahrnehmen. Ein Stück, egal wie dick, hat bereits den Raum und die Zeit als 4. Dimension dazu (Trennung vom Ganzen bis zum Verspiesen werden oder Sterben) Weiter kommt das Bewusstsein dazu, dass ich ein Stück im Ganzen bin und aus Mehl, Zucker, Eier und diversen feinen Aromen bestehe, wie meine Brüder und Schwester-Stücke, die auch geschnitten wurden und auch verspiesen werden, woraus wiederum die Gefühle Angst und Liebe entstehen. Mal frei vor mich hin philososophiert nach Sonntag-morgen Hausfrauenart, man möge mir verzeihen.i:D

    Ein holistisches Bewusstsein, welches ich so auf Anhieb noch nicht von der fraktalen Realität unterscheiden kann - der Tag ist wohl noch zu jung -, ist, wie es mir eigentlich den Anschein macht, noch nicht das Bewusstsein der Mehrheit der Menschen (Menschheit, hier bewusst allgemein gesprochen!). Vermutlich sähe die Welt eher anders aus. Mir scheint, der Mensch nimmt sich primär in der zeitlichen 4.Dimension wahr. Das kann durchaus etwas eindimensional sein.
     
  7. Onthaline

    Onthaline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    1.845
    Das ist auch nur ein Wortspiel.
    Des Menschen vier Dimensionen sind aus holistischer Sicht eine eindimensionale Scheibe oder eher ein Punkt aus gebündelten Informationen. Die Ratio siebt Informationen zur Bildfläche aus und erschafft künstliche Räumlichkeiten.
     
  8. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.102
    Werbung:
    Hab noch kurz gesiebt:

    Ancient of days, William Blake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen