1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Sternenwanderer

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von lotus-light, 28. September 2007.

  1. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Werbung:
    Der Sternenwanderer

    oder auch im Originaltitel Stardust (wurde ja mal wieder passend übersetzt) ;)

    Auf jeden Fall ein Film, auf den ich mich freue, wenn er denn dann anläuft.

    Zum Inhalt:

    ’Ein Stern, der deinen Namen trägt’

    Nach Ablauf von 9 Jahren öffnet sich die Pforte der Mauer und Fabelwesen erscheinen in dem kleinen Dorf Wall, und mischen sich unter die Menschen, und Tristan ist einer von ihnen, der aus solch einer Verbindung gezeugt wurde.

    Tristan verliebt sich in (nein nicht in Isolde ;)) sondern in die schöne und kühle Victoria, die von ihm einen Liebesbeweis fordert, und zwar soll Tristan ihr einen Stern bringen, der vom Himmel in das Reich der Feen und Zauberer fiel, und Tristan macht sich schleunigst auf die Socken, in die Welt der Magie, und des Rätselhaften jenseits der Mauer und findet einen gefallenen Engel(stern), der verfühererisch auf dem Boden liegt mit einem gebrochenen Bein.

    Hier ein link zur offiziellen homepage in Englisch:
    (sehr liebevoll gemacht find ich)

    http://www.stardustmovie.com/

    Hier ein link auf Deutsch:

    http://www.kulthit.de/der-sternwanderer.html

    Robert de Niro spielt mit (!).

    Scheint alles ziemlich amerikanisiert und mit Hollywood eingeschmiert, aber trotzdem werde ich mir den Film anschauen, denn er verspricht mir einen Hauch von Romantik und viel Humor jenseits von Filmen wie Planet Terror und co. ;)

    Liebe Grüße, lotus light
     
  2. mediabote

    mediabote Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    1.050
    .... sowas aber auch... :zauberer1

     
  3. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Deine Faust auf meinem Auge? :D

    Kann man den Fall dieses Meteoriten irgendwo sehen - wurde das schon verfilmt? ;)

    LG, lotus
     
  4. Halastjarna

    Halastjarna Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    217
    Da ich das zugrunde liegende Buch von Neil Gaimann sehr gerne mag, werde ich mir wohl auch mal den Film zu Gemüte führen. :banane:

    Grüßle
    Sandra
     
  5. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Hi Sandra,

    war die Grundlange ein richtiger Roman? Ich dachte es war ein Comic, oder vertue ich mich da? Ansonsten hast du mich auf eine gute Idee gebracht, wollte eh gleich zu einem Buchladen fahren :)

    LG, lotus
     
  6. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Werbung:
    Hätte ich mir mal lieber Planet Terror angeguckt ;)

    Man nehme, eine story ohne Tiefgang, bisschen Liebe, viel Tod, Magie und Slapstick, Robert De Niro im rosa tuntigen Tü tü, einen großen Pürierstab, Stufe 3, und fertig ist die Zelluloidsuppe.

    Wie ungenießbar :D

    Der Eröffnungssatz war eigentlich das beste an dem ganzen Film:

    ... und manchmal schauen die Sterne zurück ;) (irgendwie sowas) *g*

    Liebe Grüße, lotus light

    LG, lotus
     
  7. Halastjarna

    Halastjarna Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    217
    Ich kenne nur das Buch der Sternenwanderer und das ist von Neil Gaiman, aber es gibt zur gleichen Geschicht wohl auch noch einen gezeichneten Comic, den ich aber persönlich nicht kenne.

    Grüßle
    Sandra
     
  8. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Ich habe mir auch den Film schon angesehen... ich dachte es wäre eher ein komischer Film, auch weil mein Bruder das unbedingt sich ansehen wollte, am Ende mussten wir uns dazu zwingen nicht zu weinen^^ ne so schlimm wars net^^ er war schon gut, dass sage ich aber warscheinlich nur deshalb weil ich das Buch noch net gelesen habe und voreingenommen war wie gut "der Sternenwanderer" in Szenze gesetzt wurde, da ich nun mal keinen Vergleich habe :zauberer1
     
  9. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Hi Chirra,

    gabs bei euch auch eine Verlosung bevor der Film anfing?

    Ich habe das Buch noch nicht mals gelesen. Der Film ist reines Unterhaltungskino, mit großem Budget von Hollywood zusammengestellt, leider ohne Tiefgang. Wahrscheinlich sollte er auch genau diesen Ansprüchen genügen.

    ~~~

    A philosopher once asked: Are we human because we gaze at the stars, or do we gaze at them because we are human?

    Pointless really!

    Do the stars gaze back? Now, that's the question.


    ~~~

    LG, lotus

    ps.
    Wieso habe ich immer so hohe Erwartungen? ;)
     
  10. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Werbung:
    Nein, es hab keine Verlosung bei uns^^

    Also das würde ich so nicht sagen, dass es in den Film keinen Tiefgang gab, die Figur des Sternes hatte sehr viel Potential und Tiefgang gehabt... die Dinge die sie gesagt hatte waren für mich sehr herzerwärmend gewesen... der Film war wie eine alltägliche Situation (Mann will Frau erobern und denkt, dass es seine wahre Liebe ist) und dann kommt plötzlich ne Person und stellt dies in Frage ob es denn wirklich so ist und fragt ja auch "Was denn die Frau tut um ihn zu sagen dass sie ihn mag" und er antwortet darrauf nix... okey das mit Robert de Niro hat nicht wirklich gepasst, war vielleicht mal was für die Zuschauer die sonst enttäuscht aus den Kinoräumen gegangen wären weil sie die Tiefe dessen was der Stern sonst immer gesagt hätte, nicht verstanden hätten... vielleicht wollte man die Menschen langsam auf anspruchsvollere Filme vorbereiten die irgendwann in die Richtung gehen sollten, dass nur noch solche tiefsinnige Sachen kommen wie die die der Stern gesagt hat^^ :)
     

Diese Seite empfehlen