1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Skandal Gustl Mollath

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Musikuss, 5. Juni 2013.

  1. Musikuss

    Musikuss Guest

    Werbung:
    Vor zwei Tagen berichtete die ARD wieder darüber. Hier eine Zusammenfassung:

    http://www.youtube.com/watch?v=8z99MO8uv2U


    Und hier eine Petition die uns alle angeht. Denn es kann nicht sein, dass wir nur zuschauen, wie hier Unrecht geschieht!
    Sind wir denn in einer Bananenrepuplik?
    Ich habe unterzeichnet und werde es heute verteilen:

    https://www.openpetition.de/petition/statistik/freiheit-fuer-gustl-mollath

    Frage mich sowieso, ob das nur ein Einzelfall ist?
     
  2. Musikuss

    Musikuss Guest

    P.A. Interessant finde ich, dass in den Regionen die das betrifft, die meisten Unterschriften abgegeben wurden. (Siehe Karte) Als wenn sich so ein Justizskandal nur auf Bayern beschränken würde.
     
  3. fetterKater

    fetterKater Guest

    Ich habe die Petition auch gestern wieder auf meiner FB Seite geteilt und schon vor längerer Zeit selbst unterzeichnet. Ich finde es einfach nur grotesk was da abgeht. Die Merk hatte schwarz auf weiß den Beweis vor sich, dass Mollaths Äußerungen über die Bank nicht ersponnen waren, sondern der absoluten Wahrheit entsprechen und sie streitet das immer noch ab?! Ich bin 1000% davon überzeugt, dass da eine gewisse Klientel, dessen Schwarzgeld ins Ausland beschafft wurde, gedeckt werden muss und dass die Regierung Bayerns knietief mit drin steckt. Ich hoffe der Mann kommt so schnell wie möglich raus und wahren Verbrecher werden zur Verantwortung gezogen.
     
  4. Musikuss

    Musikuss Guest

    Wundere mich sowieso, dass die noch nicht angeklagt sind? Oder ist so etwas schon verjährt? Das war doch hoch kriminell, jemanden zu verurteilen und sozusagen das Leben nehmen, ohne Beweise oder Indizien.

    Aber es sind Menschen dran, die da nicht locker lassen, das ist zumindest ein wenig beruhigend. Obwohl ich mir vorstellen könnte, dass Gustl Mollath schon sehr verzweifelt sein muss, wenn er mitbekommt wie die Thema im Landtag ist aber sich für ihn nichts ändert, obwohl klar ist, dass es ein Justizskandal ist.

    Mal sehen, vielleicht bewegt sich noch etwas vor der Bundestagswahl. Man könnte dies Thema gut damit verknüpfen. Nach dem Motto: Die Politik lässt die Bananenjustiz gewähren.

    Oder wie Du schreibst, sie steckt selbst mitten drin. Denkbar ist alles.-
     
  5. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.832
    Ort:
    Wien
    Da ich mich in einem anderen Thread über dieses Thema schon genug aufgeregt habe, hier nur ein Link über den Fall:

    http://www.spiegel.de/panorama/gust...k-weggeraeumt-und-stillgestellt-a-868445.html

    Natürlich unterschreibe ich. Ich bin sicher, daß es noch andere Fälle gibt, wo Menschen in der Psychiatrie sitzen, weil sie jemandem unbequem waren, anderes als beim Gefängnis kann man jemanden auf unbestimmte Zeit dort verschwinden lassen, sogar jahrzehntelang, man braucht nur ein paar Ärzte, die mitspielen.

    Nicht nur in irgendwelchen Dikaturen oder Regimen passiert sowas, das geht auch hier, mit genügend Einfluß sind Gesetze kein Problem, die biegt man sich zurecht.

    Es ist schrecklich.
     
  6. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.832
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Es ist verjährt. Was für ein Zufall, daß der Zeuge jahrelang weggeräumt worden ist und jetzt, wo alles verjährt ist, stellt es sich als wahr heraus, was er gesagt hat . :rolleyes:
     
  7. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Nicht ganz so extrem, da niemand in der Psychiatrie landete, aber vom "Wegräumen" unbequemer Zeitgenossen her, das gleiche Prinzip:


    "Die vier geschassten hessischen Steuerfahnder sind aufgrund falscher psychiatrischer Gutachten zwangspensioniert worden. Das ist jetzt von renommierten Psychiatern bestätigt worden, die die vier ehemaligen Beamten im Auftrag des Landgerichts Frankfurt neu begutachtet haben. Entsprechende Berichte der Magazine Capital und Der Spiegel wurden der Frankfurter Rundschau am Wochenende aus informierten Kreisen bestätigt.

    Die Gutachten setzen die hessische Landesregierung unter Druck. Das Land hatte die Steuerfahnder zwischen 2007 und 2009 aufgrund falscher Expertisen des Frankfurter Psychiaters Thomas H. zwangsweise in den Ruhestand geschickt, der den Beamten unheilbare „paranoid-querulatorische“ Störungen attestierte. Sie hatten 2001 mit zahlreichen Kollegen gegen eine Amtsverfügung protestiert, die nach ihrer Ansicht zur Schonung reicher Steuersünder führte. Regierung und schwarz-gelbe Koalition behaupten, H.s Gutachten hätten nur an „formellen Fehlern“ gelitten. Diese Haltung wird durch die neuen Gutachten erschüttert. (....)


    Ganzer Artikel: http://www.fr-online.de/steuerfahnd...sund,1477340,21128716,view,asFirstTeaser.html
     
  8. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.832
    Ort:
    Wien

    Ja, das gleiche Prinzip, und wieder, indem man eine falsche psychiatrische Diagnose erstellen hat lassen.
    Damit kann man Leute ganz verschwinden lassen, oder man stellt sie als unglaubwürdig hin und macht sie so mundtot. Die vier haben noch Glück gehabt, daß man sie nicht auf Jahre weggesperrt hat.

    Ich bin absolut sicher, daß es viele Menschen gibt, die zu Unrecht in der Psychiatrie sitzen, einfach nur, weil sie jemandem mit Einfluß im Weg waren.

    Das ist ein Verbrechen in meinen Augen! :mad:
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Ja... das gibt's sicher weit mehr als man in den Medien erfährt. Wenn man sich mal etwas tiefer mit dem Problem befasst, stellt man fest, dass der Justizapparat extrem missbraucht wird. Dafür gibt es viele Beispiele. In der Regel wird das dann Verschwörungstheorie genannt, aber sehr oft trifft das auch die Realität: Verschwörungen...
     
  10. Musikuss

    Musikuss Guest

    Werbung:
    Und man muss sich nur einmal in diese Personen oder wie in diesem Fall Gustl Mollath hinein versetzen, welches unsagbares Leid muss so ein Mensch empfinden, welch große Einsamkeit empfinden, keinen Menschen an seiner Seite zu wissen. Ich empfinde tiefstes Mitleid und andererseits Zorn, über so viel Unmenschlichkeit, dem immer noch kein Ende zu setzen. Barbaren die wir sind. Das ist ähnlich als würde man einen Menschen mit Nahrung und Wasser tausende km von der Zivilisation in die Wüste aussetzen. Grausam!

    Wenn diese Menschen, die anderen so etwas antun, wüssten, dass das Karma-Gesetz sie eines Lebens einholen wird und sie dieses Leid auch sich dabei (zu gleichen Teilen) selbst zufügen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen