1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

der Sinn des Lebens -aufgabe meines Yogalehrers

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von milinkaja86, 25. September 2008.

  1. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Heute gab uns mein Yogalehrer eine Aufgabe...

    wir sollen rausfinden warum die jede der beiden folgenden Aussagen richtig sind.

    Erforsche den Sinn des Lebens

    Das Leben zieht sonst achtlos an dir vorbei, Du tauchst so sehr in den Alltag , dass du dich irgendwann fragst, wozu du das alles machst, doch dann ist es vielleicht schon zu spät um zu frageb. Du hast viele dinge getan, die vielleicht nicht getan hättest ,wenn du tiefsinniger gewesen wärst. Über viele dinge würdest du nicht so negativ fühlen müssen, wenn du einen sinn darin siehst . Dies gibt dir Kraft , anderen und dir zu verzeihen. Es sind die Kleinigkeiten, die dir entgehen , wenn du oberflächig lebst.Doch das Leben ist voller wundervoller Kleinigkeiten!


    Aussage 2:
    Erforsche nicht den Sinn des Lebens

    Die Wahrscheinlichkeit, ihn zu finden ist doch sejr geringmund es haben schon andere Menschen daran den Kopf zerbrochen. Nirgens ist bekannt, das jemand ihn unumwerflich gefunden hat ! Nirgens steht er geschrieben! Es ist viel wahrscheinlicher , dass du dich damit verrückkt machst und die Fähigkeit des einfachen Lebens verlierst! Alles wird dir nur immer Sinnloser erscheinen und du verlierst die Kunst mit Kleinigkeiten zufrieden zu sein.


    lg
     
  2. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    weil es 2 ansichten sind & es "ghupft wie ghatscht" is, was man macht - den am ende kommt das selbe raus

    el Qi :blume:
     
  3. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    du meinst also egal was man tut man übersieht die kleinigkeiten...weil der Mensch zu größenwahsinnich ist?
     
  4. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    nö - ob dir die kleinigkeiten entgehn oder ob du dich daran freust hat nichts mit der Suche ansich zu tun
     
  5. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    sondern...hmm:confused:
    mit der lebenseinstellung?
     
  6. usagi

    usagi Guest

    Werbung:
    Hi!

    Ganz schnöde und banal: Wir suchen ihn automatisch, ob bewusst oder unbewusst. Deshalb ist beides richtig.

    Fällt mir ganz spontan ein, ich mache mir noch ein paar Gedanken dazu

    Lg, Mala
     
  7. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    jo, mit der ansicht aufs leben... also mit dem sinn des lebens - aber nicht mit der suche :D

    achwas, vielleicht schreib ich auch nurmehr schwachsinn... war ja gerade in der neuen bar ... :clown:
     
  8. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    DAS ist es! :D

    danke! konnt mich schon fast nimma rausreden :clown:
     
  9. usagi

    usagi Guest

    Ja ne is klar :lachen: Ich helf doch immer gern :)

    Lg, Mala
     
  10. Allegrah

    Allegrah Guest

    Werbung:
    Hallo Milinkaja!

    Es kommt immer darauf an, wie man Sinn und Sinnlosigkeit betrachtet:

    Es ist sinnvoll zu fragen, warum man z.B. immer mit seiner Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt sein soll, denn Wahrheit ist im Hier und Jetzt.
    Es ist aber sinnlos sich an den Gedanken festzuklammern, weil man sonst, so in Gedanken versunken, das Hier und Jetzt verpasst.
     

Diese Seite empfehlen