1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

der selbe schutzengel auch in vergangenen leben?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von DieLiz, 5. Februar 2013.

  1. DieLiz

    DieLiz Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2013
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Deutschland, bei Schweinfurt
    Werbung:
    guten abend. :)
    ist es möglich, das mein jetziger schutzengel, mich auch in meinen leben zuvor(falls es welche gab) begleitet hat? :)
    bin noch ziemlich unerfahren auf diesem gebiet & wollte wissen, ob dies möglich ist..
    liebe grüße, lisa.
     
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Hm, also da Engel in spirituelles Konzept aus dem nahen Osten sind und die Reinkarnation eines aus Asien vermutlich nicht.

    Ich würde dir raten bei einer Glaubensrichtung zu bleiben und nicht Kraut und Rüben zusammenzumixen.

    Im christlich-jüdisch-muslimischen Kontext gibt es Engel aber keine Wiedergeburt (ausser vieleicht bei ein paar exotischeren Sekten die ggf auch durch Händler Kontakte zum asiatischen Raum hatten von wo dieses Gedankengut eingesickert ist). In Asien gibt es Wiedergeburt aber dort würde man um den Schutz eines Bodhisattvas oder einer vedischen Gottheit Beten, dort werden auch noch animistische Naturgeister etc verehrt.

    Wenn du von Wiedergeburt und von im weitesten Sinne schützenden und helfenden Wesen ausgehst, dann ja, die karmische Verbindung wird über mehrere Leben erhalten bleiben wenn du sie etabliert hast. Das liegt aber nicht an den Wesenheiten sondern an deinem Glauben und deiner Gewohnheit der Hinwendung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2013
  3. DieLiz

    DieLiz Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2013
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Deutschland, bei Schweinfurt
    ah, okay, danke für die aufklärung, hört sich sehr plausibel an. :)
     
  4. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Warum? Eine glaubensrichtung ist doch nichts weiter als ein konzept, dass sich die entsprechende glaubensgemeinschaft passend zugeschneidert hat. Ist es nicht ein zeichen von reife, sich von solchen konzepten zu lösen und seinen ganz persönlichen weg zu finden?
    :)
     
  5. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Ne, das ist Rosinenpickermentalität.

    Man nimmt sich von jedem "Angebot" das was einem bequem und schön erscheint. Was einem nicht taugt, was vieleicht unbequem und sperrig ist, was das Ego herausfordert, lässt man geflissentlich weg. Ich denke aber nicht daß Spiritualität dazu da ist sich einen bequemen, "schönen" Kokon herzustellen. Das passiert aber wenn man sich überall das schöne, genehme rauspickt. Das ist dann keine Spiritualität mehr sondern eine Facette eines wohlfühl-Lebensstils.
     
  6. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    frag ihn,er wird dir in irgendeiner weise antworten,musst nur darauf hören.


     
  7. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Das denke ich nicht, im übrigen habe ich nichts gegen rosinen und bin der meinung, das leben ist voll davon. Wenn man leiden vorzieht, wird man sie allerdings nicht rauspicken, weil man sie nicht sieht, das ist richtig.
    Glaubensrichtungen sind für mich halt nur richtungen, an die man glaubt, nichts weiter. Ich habe nur noch eine grosse 'schublade', wo alles platz drin hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2013
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Nur einmal nebenbei bemerkt, der Gedanke um die Engel hat seine Wurzeln nicht im mosaischen Glauben, sondern stammt aus dem mesopotamischen Raum. Engel sind vom Wesen her Mittler zwischen den Menschen und der anderen Welt. Durch die besondere Nähe zum Menschen sind sie keine Götter, deshalb verletzen sie auch keine Lehre und verbinden die Menschen über alle religiöse Grenzen hinweg.

    Man kann also an eine Wiedergeburt im fernöstlichen Sinne glauben oder nicht – das stellt die Engel jedoch nicht als Mittler und Sendboten des Guten in Frage. Bei den Gnostikern der Christen spielten die Engel ja auch eine große Rolle, ohne dass dieser Punkt ein Grund des Widerspruches zur übrigen christlichen Lehre wurde.

    Warum sollte es also nicht auch für Lisa einen Engel geben? Wenn sie die Nähe zu den Engeln sucht und sich auf diese einlässt – wird sie diese auch finden. Wie man weiß, sind sie zeitlos und warum sollten sie deshalb nicht auch in einem möglichen früheren Leben für sie dagewesen sein?

    Engel tragen ihre Flügel als ein Symbol der Freiheit und Kraft, um sich über alle Grenzen hinweg zu erheben und keinen Stempel mit dem Menschen irgendwelche Besitzansprüche ableiten können.


    Merlin
     
  9. Derealisation

    Derealisation Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    156
    Es gibt weder vergangene Leben noch Schutzengel.

    Vielleicht passt diese Aussage nicht in dein Weltbild, doch versuch dir mal eine Welt vorzustellen, in der sie zutrifft, und schau, ob's dir damit besser geht.
     
  10. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Werbung:
    Du meinst, so wie die gegenteilige aussage nicht in deines passt?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen