1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Schmerz, der mich zerreißt

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von JFoX, 21. April 2008.

  1. JFoX

    JFoX Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Gemeinde,

    Ich bin neu hier im Forum und möchte erst einmal alle begrüßen.

    Ich habe seit ca. einem halben Jahr ein ziemliches Problem. Ich habe immer so einen stechenden Schmerz in meinem Körper, der aber nicht durch Physische Einwirkung entsteht, es ist "Seelischer" Schmerz.
    Es tut an manchen Tagen so weh, das ist nicht mehr denken kann. Es ist fast wie als würde ich das ganze Leid der kompletten Menschheit auf einmal zu spüren bekommen. Wenn ich dann unterwegs bin, oder auch auf Arbeit.
    ist das unerträglich, der Schmerz fühlt sich so an als wenn es mich innerlich zerreißt. Es hat öfters sehr harte folgen, das sich dieser Schmerz in reinen Hass verwandelt. Ich kann meinen Freunden nicht mehr unter die Augen treten.
    Sowie mich jemand anspricht, oder auch nur berührt, sowie starken Krach höre (Stadt-Verkehr), kommt sehr großer Zorn in mir hoch, der nur sehr schwer zu bändigen ist. Wenn ich die Arbeit überstanden habe, setze ich mich zu Hause
    in mein Schlafzimmer, und lese, in meinem Zimmer herrscht absolute Ruhe. Der Schmerz verwindet zwar nicht, aber der Zorn verfliegt. Ich habe mittlerweile, mein Telefon abgesteckt...

    Ich habe keine Trennung hinter mir und an sich auch keine Probleme, deren ich mir bewusst bin. Ich schaffe es einfach nicht mit mir selbst ins reine zu kommen, ich kann nicht abschalten, ich habe so viele Gedanken im Kopf, das ich nicht einmal sagen kann,
    was ich denke. Mein inneren Frieden finde ich im Moment nur wenn ich schlafe. Sowie ich wach bin geht alles wieder von vorne Los. Es ist manchmal so als würde ich sogar das Leid bestimmter Menschen in mir spüren...


    Ich glaube wenn ich nicht auf meinen Job angewiesen wäre, würde ich nie wieder aus meinem Zimmer gehen.

    Ich habe auch schon mehrere Faktoren überprüft, woran das liegen kann, aber ich finde nichts. Mit meinen Freunden halte ich es keine drei Minuten aus, weil dann der Zorn wieder hochkommt, das Problem ist das meine Freunde mich nichts tun,
    selbst wenn sie nur neben mir sitzen und kein Wort sagen, werde ich wütend auf sie, einfach ausgelöst durch den "Seelischen" Schmerz...

    Kennt jemand von euch das Problem und wie könnte man damit umgehen. Wie findet man Frieden und Ruhe?

    so long

    jd
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    körperlich ist wirklich alles ok?
    Wende dich an Lelek hier im Forum, er ist nächste Woche wieder da :)
     
  3. melinaeloise

    melinaeloise Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    620
    ich kenne das von einer freundin...es ist eine form der depression.lass dir helfen so kann kein mensch leben.
    lieb grüsse
     
  4. Hallo JFoX,

    Hast du vllt bis zu der Zeit als das alles Anfing Medikamente eingenommen ?
    Oder Hast du aufgehört zu rauchen?
    Oder hast du Drogen oder Akohol "entsagt"?

    Für mich klingt das nach einem "Entzug".


    Gruß Elvira
     
  5. melinaeloise

    melinaeloise Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    620
    ich kenne das von einer freundin...es ist eine form der depression.lass dir helfen so kann kein mensch leben.
    lieb grüsse
     
  6. JFoX

    JFoX Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Soll ich da einfach zu meinem Hausarzt gehen? Und den das erzählen? Oder was schlägst du vor.

    Ich bin auf keinem Entzug, konsumiere keine Drogen und Alkohol trinke ich selten. Körperlich ist bei mir alles in Ordnung. (Denke ich mal)
     
  7. Kessy

    Kessy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.435
    Für mich hört sich das auch nach Depressionen an.

    LG Kessy
     
  8. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
  9. melinaeloise

    melinaeloise Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    620
    ich würde einen neurologen empfehlen.geh gleich und warte nicht.ich habe ähnliches und kann dir aus tiefster seele nachempfinden,wie es dir geht...
     
  10. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Werbung:
    Wer ist denn Lelek bzw. inwiefern kann er der Threaderöffnerin helfen?

    *neugierigbin*

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen