1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der richtige Weg war nicht zu finden..

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von lala21, 20. März 2012.

  1. lala21

    lala21 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    353
    Werbung:
    Hallo :zauberer1

    Hatte gestern wieder mal einen Traum.. befürchte er bedeutet nichts schönes..

    Ich war noch Schülerin und viele meiner alten Klassenkollegen warn auch da. Wir waren jedoch nicht in der Schule sondern hatten einen Ausflug. Der Ausflug war schon vorbei und wir befanden uns in einer Art Bahnhof oder so. Ein paar andere Schüler und ich saßen noch gemütlich beisammen und redeten. Nach Hause mussten wir alle mit der UBahn aber plötzlich kam ein Lehrer und sagte Wetterbedingt fährt die Ubahn nicht mehr und wir sollen alle auf die Straßenbahnen ausweichen. Komischerweise warn die Straßenbahnen aber auf den selben Schienen wie die UBahnen. Je nachdem wo wir hin mussten sagte uns der Lehrer welche Straßenbahn wir nehmen sollten. Als wir dann schließlich nach Hause fahrn wollten gingen wir runter in den Untergrund wo eben die Straßenbahnen fuhren. Man sah überall Wasser und die Leute warn verregnet. Es schien tatsächlich ein Unwetter zu geben. Als ich dann zu meiner "zugewiesenen" Straßenbahn hin kam, schaute ich nochmal auf die Tafel ob sie denn nun wirklich dort hin fuhr wo ich hin musste. Aber das tat sie nicht. Es war die Falsche und ich schaute mich um mit welcher ich denn richtig fahren konnte aber es schien keine dort hin zu fahren wo eben ich hinmusste. Ein paar Mitschüler versuchten mir zu helfen aber wir fanden die Richtige einfach nicht. Ich wusste nicht wie ich nach Hause kommen sollte. Ich beschloss nochmal den Lehrer zu suchen und ihm um Hilfe zu bitten, doch bevor ich das tat wachte ich schon auf..

    Was sagt ihr dazu? Ich finde nicht den Weg? Was hat das zu bedeuten?

    Liebe Grüßeee :banane:
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Es scheint so,das du in eine Art Sackgasse steckst..du möchtest gerne irgendwie voran,dein weg gehen,es ist gut möglich das du dabei bist ein Fehler zu machen,nachdem Motto,ein wenig unbelehrbar ist jeder mal..Vielleicht wäre es ganz gut,das du einiges neu überdenkst,gut überlegst ob das,was du vorhast richtig ist..
     
  3. lala21

    lala21 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    353
    Hmm ich überlege grad was ich denn zurzeit falsch mache.. Was mein Studium angeht hab ich es in letzter Zeit schleifen lassen.. Vl hat es etwas damit zu tun.

    Was mir noch einfällt ich bin zurzeit auf Jobsuche aber es lässt sich einfach nichts finden.. Vk ist der richtige Weg ein Symbol für den Job :- S
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Das kann beides zusammenhängen, vielleicht solltest du dein Studium nicht schleifen lassen,und im Ruhe ein Job suchen,eins nach dem anderem,es wird schon werden..ganz bestimmt..;)
     
  5. lala21

    lala21 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    353
    Werbung:

    Dankeschön für deine Deutung! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen