1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Papst wird bedrot

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Maud, 18. September 2006.

  1. Maud

    Maud Guest

    Werbung:
    Sicherheit

    Zugleich verstärkt der Vatikan nach Drohungen radikaler Islamisten seine Sicherheitsmaßnahmen. Ein dem islamistischen Terrornetzwerk Al-Kaida zugeschriebenes Video ruft zum Mord an Papst Benedikt XVI. auf. Im italienischen Privatsender TG5 wurde das Video gezeigt, in dem es heißt, es handle sich um eine "Botschaft an den Affen im Vatikan". Darin ist etwa ein islamisches Schwert zu sehen, dass sich gegen ein Kreuz richtet. Danach folgen Bilder von Terrorchef Osama bin Laden, den Anschlägen vom 11. September, kampfbereiten Gotteskriegern und den "Hauptfeinden des Islam", nämlich US-Präsident George W. Bush und Großbritanniens Premier Tony Blair. Zu diesen habe sich jetzt auch Papst Benedikt XVI. gesellt, heißt es.

    http://www.kurier.at/nachrichten/ausland/29000.php

    L.G. Maud
     
  2. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Lass ma gut sein. Vielleicht wollte der Papst den Deibel aus der Reserve locken ? :dontknow: Strategisch gesehen war das ein kluger gewaltfreier Schachzug ;)
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Spielst du denn Schach?
    Wenn ja müsstest du wissen das es oft dabei Überraschungen gibt.
    Zug um Zug.

    LG Tigermaus
     
  4. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Jep. Auch ein vermeintlich schlecht aussehender Zug, kann sich plötzlich als bedeutsam entpuppen und natürlich auch umgekehrt und man sollte immer dem Gegner den Eindruck vermitteln dass er mächtig ist und man ihm weit unterliegt. Geht aber jetzt eigentlich schon in die Kategorie Gedankenmanipulation :)
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Jo dann hat wohl der Papst bei seinem Zug etwas falsches übermittelt.
    Warten wir es doch einfach ab.:)

    LG Tigermaus
     
  6. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Jenau. Abwarten und beruhigenden Papst-Tee trinken ... :morgen:
     
  7. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Ich würds mal so sagen:
    Es war ein scheinbar offensiver Schachzug,der aber in Wirklichkeit viel Defensive behinhaltet.Damit lockt der Schachspieler den Gegner in die Offensive.
    Wer Schachspieler ist,der weiss,welchen Vorteil es haben kann,wenn man aus der Defensive herraus agieren kann,weil er auf die Offensive des Gegners eingehen kann.Er erkennt seine Strategie,und kann sie offen legen.
    Dies kann aber nur ein Schachspieler tun,der sich seiner Sache sicher ist.
    Denn in der Defensive zu sein,beinhaltet auch Risiken.

    Grüsse vom Narren
     
  8. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Dies kann aber nur ein Schachspieler tun,der sich seiner Sache sicher ist.

    Ja. "Sicher" in dem Sinne, als das man seinen Gegner in seinen Reaktionen gut kennt, so quasi in seine Haut schlüpfen kann. Das hat sehr viel mit psychologischer Interaktion, blitzschneller Auffassungsgabe und Einfühlungsvermögen zu tun. Hat z. B. jemand eine aggresive Grundhaltung, dann kann man im Vorraus schon bestimmen wie jemand auf diesen oder jenen Schachzug antworten wird und demzufolge wird man auch in der Lage sein (schon im Vorraus) zu (inter)agieren. Aggresive Menschen sind also in ihren Handlungen leicht zu durchschauen und somit in gewisser Weise vorausberechenbar. :)
     
  9. sage

    sage Guest

    Jedenfalls zeigen die "friedliebenden" Islamisten wieder mal auf welchem geistigen Niveau sie leben.


    Sage
     
  10. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Leicht reizbare Schafe jibbets in jeder Religion. Ich denke mal, dass dies aber die Derwische und Sufis relativ peripher tangiert und schliesslich haben sie ja auch schon schlichtend und besänftigend eingegriffen und vielleicht lernen nun die restlichen Koranhörigen dadurch auch endlich, dass man jeden Zorn nach "Oben" transzendieren kann. Schliesslich ist doch Allah transzendent. Man soll die Hoffnung nicht aufgeben ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen