1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

der Mörder aus dem anderen Leben

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Arcturianerin, 27. September 2012.

  1. Arcturianerin

    Arcturianerin Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    179
    Werbung:
    Hallo!

    Wenn man bei einer Rückführung auf seinen damaligen Mörder trifft und diesen erkennt als jemanden der auch im jetzigen Leben im nahen Umfeld und mit einem lebt, wie reagiert man dann am besten? Wird schon in der Rückführung etwas getan? Sollte man danach etwas tun?

    Lieben Gruss
    A.
     
  2. Syrm127

    Syrm127 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    56
    Ich denke daß es einen Sinn hat, sonst hätte man dies nicht gezeigt bekommen..

    Hast Du mal versucht etwas darüber herauszubekommen?
     
  3. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Nunja, ich bin da zwiegespalten, man bekommt ja nichts gezeigt, sondern schaut gezielt hin, das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. Es hat ja einen Sinn, dass man diese Dinge vergisst und unvorbelastet solchen Menschen gegenüber treten kann. Wenn man sich zu einer Rückführung entscheidet, muss einem bewusst sein, dass man diese goldene Regel bricht und anschließend mit dem Wissen leben muss.
    Man sollte dann hergehen und sich fragen, warum das Schicksal einen mit diesem Menschen wieder zusammen führt, ob man daraus etwas zu lernen hat, ob der Andere etwas zu lernen hat. Zudem sollte man IMO sehr vorsichtig mit solchen Rückschlüssen sein und immer die Möglichkeit offen lassen, dass man sich geirrt hat. Auch Erinnerungen müssen nicht der Wahrheit entsprechen, wir erleben immer subjektiv, das darf man nie vergessen.
     
  4. SeelenStein

    SeelenStein Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2013
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Gotham City
    Ich muss mal doof fragen..
    Ist der Mörder mittlerweile auch verstorben und in deinem Umfeld wiedergeboren oder handelt es sich noch um die selbe Person wie damals?
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.856
    Ort:
    An der Nordsee
    Wer von uns kann mit Sicherheit sagen, dass er in keinem seiner früheren Leben (soweit es sie wirklich gab) selbst ein Mörder/Vergewaltiger/o. ä. war?

    R.
     
  6. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.063
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Werbung:
    Vor ein paar Wochen war hier eine Frau, die durch eine Rückführung erfuhr,daß ihr jetziger kleiner Sohn in einem früheren Leben ihr Mörder war...spätestens hier zeigt sich mir ganz deutlich,wie gut es eigentlich ist,daß über Vergangenem der Schleier des Vergessens liegt....welcher Mutter kann denn mit diesem " Wissen " noch " objektiv " genug mit ihrem Kind umgehen?

    @Seelenstein

    Ich fürchte, du wirst auf deine Frage keine Antwort mehr bekommen...
     
  7. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Nun ja, "ein anderes Leben" ist ein anderes Leben. Ich sehe es wie Ruhepol, wenn wir alle schon mehrmal inkarniert sind, ist es wohl unwahrscheinlich, das wir alle immer Engelchen waren ;)
    Ich bekomme ab und an mit, das Menschen heute in ihrer Familie oder im Umfeld Menschen haben, die ihnen in vergangenen Leben Leid zugefügt haben und andersherum. Was sagt das über den Ist-Zustand aus? Definitiv doch nicht, dass ein Sohn in diesem Leben jetzt seiner Mutter schaden will. Das ist GUT-BÖSE, mehr nicht und viel wichtiger ist doch, was fängt man mit solch einer Information an. Vielleicht lernt man, zu vergeben? Oder man lernt, Vorurteile abzubauen und Menschen eine Chance zu geben?
    Es kann dienlich sein, solche Informationen zu bekommen, aber es ist auch nicht überzubewerten, denke ich.
     
  8. SeelenStein

    SeelenStein Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2013
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Gotham City
    Richtig..
    Oder die Menschen um uns herum.. die Familie..
     
  9. SeelenStein

    SeelenStein Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2013
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Gotham City
    Ich denke DAS ist der Schlüssel..
    Etwas ist noch nicht abgeschlossen.. und wir bekommen ua die Möglichkeit etwas für unsere Seele zu verändern.. daran zu wachsen.. reifen..
     
  10. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Werbung:
    Genau so empfinde ich das auch, SeelenStein :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen