1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Mensch = Gott-Selbst

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von luzifer, 17. April 2005.

  1. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    Es lässt sich recht gut aus der Bibel und anderen hohen Schriften
    der Religionen belegen das der Mensch selbst der Gott & so auch
    der Schöpfer ist. = AllesWasIst.

    Mal ein Paar Beispiele:

    :)
     
  2. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Aus der Bhagvad Gita

    .. einem wirklichen Weisheitsbuch welches das wirk-lichte sein der Dinge enthält.


    Wenn ein Mensch erkennt, dass er selbst *Brahman ist, dann ist sein Verstand fest und alle Täuschung ist von ihm gewichen. Wenn Freude kommt, ist er unbeweglich, und wenn Leid kommt, ist er auch unbeweglich. Er ist nicht von äußerlichen Dingen gefesselt; in sich selbst erfreut er sich des Glückes. Seine Seele ist eins mit Brahman. So erfreut er sich ewiger Glückseligkeit.

    *Gott

    - - -

    Ich bin verborgen durch Meinen Schleier der Maya, und die irregeführten Menschen der Welt kennen Mich nicht, den Anfangslosen, den Ewigen. … Der Mensch der Vision und ich sind eines. Sein Selbst ist Mein Selbst, und ich bin sein einziger Glaube. Am Ende vieler Leben kommt der Mensch der Vision zu Mir. "Gott ist groß", ruft dieser große Mensch. Wie selten jedoch findet man solch einen Menschen.

    - - -

    Die drei Eigenschaften (gunas), aus denen Prakrti besteht, stammen von Mir, doch Ich bin nicht in ihnen. Sie sind in Mir. Die ganze Welt steht unter dem Eindruck Meiner Erscheinung (*Maya) und erkennt mich nicht, den Ewigen. Diese Maya von Mir ist schwer zu durchdringen, diejenigen aber, die mich erkennen, treten hinter Meine *Maya.

    *Schleier

    = Trennung vom Geist > letztendlich von seinem Gott-Selbst = AllWasIst

    :)
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Psalm 82


    81,1 Ein Psalm. Von Asaf. Gott steht in der Gottesversammlung, inmitten der Götter richtet er.

    82,2 Bis wann wollt ihr ungerecht richten und die Gottlosen begünstigen?

    82,3 Schafft Recht dem Geringen und der Waise, dem Elenden und dem Bedürftigen laßt Gerechtigkeit widerfahren!

    82,4 Rettet den Geringen und den Armen, entreißt ihn der Hand der Gottlosen!

    82,5 Sie erkennen nichts und verstehen nichts, im Dunkeln laufen sie umher. Es wanken alle Grundfesten der Erde.

    82,6 Ich sagte: Ihr seid Götter, Söhne des Höchsten seid ihr alle!

    82,7 Doch wie ein Mensch werdet ihr sterben, wie einer der Obersten werdet ihr fallen.

    82,8 Stehe auf, o Gott, richte die Erde! Denn du sollst zum Erbteil haben alle Nationen.
     
  4. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Johannes Evangelium 10,31-42


    31 Da hoben die Juden wiederum Steine auf, auf daß sie ihn steinigten.

    32 Jesus antwortete ihnen: Viele gute Werke habe ich euch von meinem Vater gezeigt; für welches Werk unter denselben steiniget ihr mich?

    33 Die Juden antworteten ihm: Wegen eines guten Werkes steinigen wir dich nicht, sondern wegen Lästerung, und weil du, der du ein Mensch bist, dich selbst zu Gott machst.

    34 Jesus antwortete ihnen: Steht nicht in eurem Gesetz geschrieben: "Ich habe gesagt: Ihr seid Götter?"

    35 Wenn er jene Götter nannte, zu welchen das Wort Gottes geschah (und die Schrift kann nicht aufgelöst werden),


    36 saget ihr von dem, welchen der Vater geheiligt und in die Welt gesandt hat: Du lästerst, weil ich sagte: Ich bin Gottes Sohn? -

    37 Wenn ich nicht die Werke meines Vaters tue, so glaubet mir nicht;

    38 wenn ich sie aber tue, so glaubet den Werken, wenn ihr auch mir nicht glaubet, auf daß ihr erkennet und glaubet, daß der Vater in mir ist und ich in ihm.


    39 Da suchten sie wiederum ihn zu greifen, und er entging ihrer Hand.

    40 Und er ging wieder weg jenseit des Jordan an den Ort, wo Johannes zuerst taufte, und er blieb daselbst.

    41 Und viele kamen zu ihm und sagten: Johannes tat zwar kein Zeichen; alles aber, was Johannes von diesem gesagt hat, war wahr.

    42 Und viele glaubten daselbst an ihn.
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    der Mensch mag ein Gott sein, aber kaum ein Schöpfergott..

    Und so sprach Nut-Imi-pa-Pechtief : Mögen die Menschen zu Götter werden, zu Götter UNTER Gott.

    by FIST
     
  6. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    Nur weil der Mensch es vergessen hat ...
    .. nur der der sich erinnert ...
    ... wird wissen das er selbst JHWH ist ...

    * Ehyeh Asher Ehyeh * Ich bin der ich sein werde.


    - Luzifer -
     
  7. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo luzifer,

    Dein Gott ist das, was Du daraus machst.

    Gruß,
    lazpel
     
  8. Sir Morpheus

    Sir Morpheus Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2004
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Hessen
    @Fist
    wir könne auch Schöpferisch tätig sein => kreativität
    Nur es fehlt uns NOCH an dem Wissen und an dem bewusstsein, etwas so komplexes wie zB die Erdem samt ihrem Okosystem zu schaffen...es ist aber nur eine Sache der entwicklung...und wir können uns entwickeln.
     
  9. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    und deshalb!

    Liebe Jetzt!

    Dann hätten wir hier ein Paradies!

    Liebe Jetzt (so gut ich kann) Goldklang))) :kuesse: :welle: :kuesse:

    Denn alles ist mit Allem verbunden
    Licht und Schatten eine Erkenntnisform
    Alles Ersichtliche eine Täuschung
    Der Seelenkern das einzig Wahre
    Das Licht des Lebens
    Der Atem Gottes
    Die Verbindung des Alpha mit dem Omega
    Liebe Jetzt
     
  10. esperanto

    esperanto Guest

    Werbung:
    nennt man mich beim namen, dann erklingt aus den mündern "esperanto".
    möchte mich jedoch jemand "gott" nennen, dann nur zu.

    ansonsten bin ich DER, DER ich bin.
    ich weiss, was ich kann und was nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen