1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Mensch ...das Gewohnheitstier?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ulien, 11. Juli 2011.

  1. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Hallo Ihr`s :),

    Habt ihr auch Gewohnheiten von denen ihr Euch nicht trennen könnt/wollt? Wenn ja warum oder warum nicht......

    Oder seit Ihr eher für Abenteuer "Leben" und wie fühlt ihr Euch dabei?

    Hat das was mit Alter zu tun?

    Hat es mit Bequemlichkeit zu tun?

    ....gespannt auf Eure Sichtweisen

    Liebe Grüße vom Ulien :alien:
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    ich hoffe mal
    dass es da auch kombinationen gibt
    also
    dass etwas zwar eine gewohnheit ist
    aber doch eine ständige entwicklung auch möglich ist
    neues leben ja dadurch schon garantiert ist
    ich denke da #ans meditieren #
    -die wahren abenteuer sind im kopf -
    wie andre heller das mal so nannte
    ja oder auch das forum #
    ist eine möglichkeit
    sich anders zu erfahren mit anderen menschen
     
  3. Sebastian22

    Sebastian22 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    91
    Ort:
    nähe Bad Tölz in Bad Heilbrunn
    Wenn es auf diesem Planeten ein Tier mit Namen Faul und Gewohnheit gäbe dann wäre ich das :D

    Also ich muss ich ehrlich sagen ich liebe es zu wissen was mich erwartet. Bei neuen Situationen im Leben bin ich immer sehr aufgeregt gewesen. Und ich mag es einen einigermassen strukturierten Tag zu haben. Hm ob das jetzt gut oder schlecht ist ich weiss es nicht. Ich würde mir allerdings wünschen etwas spontaner und abenteuerlustiger zu sein. :)

    liebe Grüße Sebastian
     
  4. kaaba

    kaaba Guest

    joooaaa.....gibt schon son paar angewohnheiten :D

    - ich kann ums verrecken nicht auf fremden klos kacken.....
    deshalb gibts vor jedem längeren ausflug ne noch längere sitzung auf dem
    heimischen stillen örtchen.

    - ich trete niemals auf gullideckel, keine ahnung warum.

    - morgens nach dem weckerklingeln bin ich erstmal ne stunde lang
    grundverwirrt. ist ja irgendwie auch ne gewohnheit.

    ja nee....ich glaub jeder mensch braucht im alltag irgendwie einen gewohnten tagesablauf.
    natürlich muß man hin und wieder auch mal spontan sein, wodurch es dann zu abweichungen des tagesplans kommt.
    und je nachdem, ob es eine positive oder negative spontan-aktion ist, empfindet man dieses abweichen des gewohnten rhythmus eben auch als spaß oder als streß.

    also wenn mich jemand beim allmorgendlichen verwirrtsein stört, empfinde ich das als streß :D
     
  5. XDERXSKEPTIKERX

    XDERXSKEPTIKERX Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Wo Träume noch leben
    Hallo Ulien. So ganz ist mir nicht klar, was du unter Gewohnheiten verstehst. "Die Gewohnheit" gibt es für mich so gar nicht, ist schon eher in mehreren Arten unterteilt, meine ich mal. Von den natürlichen Gewohnheiten werde ich mich mit Sicherheit nicht trennen, das wäre nämlich glatter Unsinn.

    Diesen Aspekt kann ich dir jetzt aus meiner Sicht nicht beantworten, vielleicht kommt das noch.

    Aus meiner Sicht hat es nichts mit dem Alter zu tun, da es in jedem Alter vorhanden ist.

    Hier bin ich schon einen Schritt näher. Ich hatte mal meine Stiefel vergessen, da wollte mir ein Freund ein zweites Paar von seinen Stiefeln leihen. Diese Stiefel vermisse ich garantiert nicht, die waren volle zwei Nummern zu klein. Und darin bewegen war schon ein Abenteuer für sich. Wäre es möglich gewesen, wäre ich lieber Barfuß geblieben, doch anhand der Splitter und Steinchen nicht sinnvoll. Also da bin ich es schon gewohnt in meiner Größe zu laufen. In dieser Auswahl Gewohnheit oder Masochismus, da wähle ich dann doch die naturgegebene Gewohnheit. :D
     
  6. Oberrheingraben

    Oberrheingraben Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2011
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Südwesten
    Werbung:
    Ja, ich rauche...

    Ansonsten lebe ich immer spontan und außer den Arbeitszeiten habe ich nichts vorgegebenes.

    Ansonsten, Gewohnheit mag auch sein sich meistens immer in etwa im gleichen Umkreis (Wohnort +50 km darum) aufzuhalten.


    Grüße Oberrheingraben
     
  7. noiona

    noiona Guest

    der mensch kann ein gewohnheitstier werden!

    ich habe viele gewohnheiten abgelegt...rauche nicht mehr,trinke fast null alkohol,nehme schon ewigkeiten keine drogen!
    der fernseher bleibt aus!
    habe auch keine ritualisierten ablaeufe über den alltag..eher intuitiv gehe ich durch den tag.
    esse wenn ich hunger habe,schlafe wenn ich müde bin...bin keinem zwang duch die arbeit unterworfen,was von vorteil ist.

    trotztdem weiss ich dass eine regelmaesigkeit für den biorythmus sehr wohltuend ist.

    die einzige gewohnheit ist meine meditation,wenn man dies als eine betrachten würde:banane:
    letzlich hat es eher woh etwas damit zu tun,dass ich über dinge nicht einschlafe und wenn mich was stört,ich dies auch angehe!

    so kann ich beweglich bleiben...
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Ich bin lieber spontan Gewohnheit immer das gleiche ist doch langweilig.
     
  9. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
     
  10. XDERXSKEPTIKERX

    XDERXSKEPTIKERX Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Wo Träume noch leben
    Werbung:
    Dann hast du dir jetzt neue Gewohnheiten zugelegt:D

    Täglich nie rauchen, täglich nie Drogen, täglich nie Fernsehen.....


    Gehst du in die Kirche, also wenn nein:

    Auch wenn du nicht in die Kirche gehst, obwohl andere hingehen, so ist es doch deine Gewohnheit, nie hinzugehen. :D

    Um die Gewohnheit zu brechen, müsstest du also ab und zu doch mal rauchen, ab und zu doch mal den Fernseher einschalten.

    Und das hier, obwohl es mir da ähnlich geht

    ist irgendwie auch eine Gewohnheit, wenn auch ein anderer Ablauf.

    Wirklich keine Gewohnheiten zu haben ist echt schwer.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen