1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Maya-Codex und der Irrtum von 2012

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von Brotherhood, 14. Oktober 2009.

  1. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    Werbung:
    Interessant ist, was die seriöse Forschung zur Maya-Kultur veröffentlicht.
    Nikolai Grube (Geschäftsführender Direktor der Abteilung für Altamerikanistik und Ethnologie an der Universität Bonn; Archäologe, Epigraphiker, Maya-Schriftübersetzer) hat im Zusammenhang mit der Digitalisierung des Maya-Codex in der Dresdner Staatsbibliothek noch einmal in einem Vortrag (im Rahmen der Entzifferung des Maya-Codex, der weit mehr als die bislang propagierte Kalender- und Astro-Schau enthält) verdeutlicht, das für den (mit dem Maya-Kalender in Verbindung gebrachten Weltuntergang) berühmten Termin "5EB" (wie er im Original heißt) absolut keinerlei Fundamente zur Verfügung stehen, die eine Umrechnung auf das Jahr 2012 schließen lassen.

    Eines weiß die aktuelle Maya-Forschung ganz sicher: 2012 wird das nicht der Fall sein.

    Wörtlich: "Es gibt keine Maya-Aufzeichnung über die Zahl der Universen, und wir wissen nicht, in welcher Welt wir gerade leben, ob in der zweiten oder zehnten oder welcher auch immer. Eine Umrechnung auf das Jahr 2012 ist im gesamten Maya-Komplex nicht möglich".

    Weiter: "In Kapitel 8 des Maya-Codex, dem Weltuntergangsszenario, berechnet der Autor des Kapitels, wann der Weltenuntergang am Wahrscheinlichsten ist. Dabei spielt das mysteriöse Datum 5EB eine wichtige Rolle. Inschriften der Klassischen Zeit deuten darauf hin, dass die gegenwärtige Welt 33 mal 400 Jahre dauern wird. Demnach würde das Ende im Jahr 8077 n. Chr. nahen."

    Und: "Das in der Esoterik propagierte Jahr 2012 ist ohne jede Grundlage. Dokumente, Berechnungen und andere Quellen für diese Annahme sind entweder gefälscht oder schlichtweg erfunden worden."

    [...]

    Für Interessierte hier seriöse Buchvorschläge:

    Nikolai Grube - Maya, Gottkönige im Regenwald
    Michael. D. Coe - Das Geheimnis der Maya-Schrift
    Diego de Landa - Bericht aus Yucatan
     
  2. carat

    carat Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Nordrheinwestfalen
    Dein Wort in Gottes Ohr,Brotherhood!
     
  3. Travis

    Travis Guest

     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Diese Information hilft wenig. Bis 2012 werden sie trotzdem je nach Stimmungslage an den Weltuntergang oder den Aufstieg glauben, und danach
    sagen, dass es ja klar war, dass nichts passiert, weil ja falsch umgerechnet
    wurde.
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.495
    Ort:
    Wien
    Und ich dachte schon, ab 2012 ist endlich Ruhe hier, weil die Esos alle in die 5. Dimension verschwunden sind ....


    :confused:
    Mandy
     
  6. Travis

    Travis Guest

    Werbung:

    ...dann gibt es aber auch folgerichtig natürlich kein Eso-Forum mehr. Also mach dich doch am besten gleich vom Acker hier. :D
     
  7. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Na endlich! (nur wirds dank Vogelstraußmethode wie in einem leeren Bottich verhallen)
    :banane:
     
  8. Fee777

    Fee777 Guest

    Hab Dank...
    mfg die Fee:)
     
  9. kokomiko

    kokomiko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.147
    Da wir angeblich ja obendrein auch noch in einer Hohlwelt leben..... :D
    ist das bei den enstprechenden Hohlköpfen dann auch nicht weiter verwunderlich.

    Je größer der Hohlkopf, desto länger sind dann auch die Nachhallzeiten über 2012 hinaus. :rolleyes:
     
  10. Travis

    Travis Guest

    Werbung:
    Schon merkwürdig, wenn ein Wissenschaflter das sagt was man hören will, tanzen hier alle fröhlich und schulterklopfend herum und das Dogma ist erschaffen. Alle die anderes glauben sind Hohlköpfe.
    Ihr solltet nur nicht vergessen das es auch Wissenschaftler gibt die etwas ganz anderes behaupten. Aber das sind für euch natürlich auch nur Flaschen die in den Esoterik-Profitsumpf abgesunken sind. :rolleyes:

    Hier mal ein Buchvorschlag von mir:
    Dr. Dieter Boers - (R)Evolution 2012: Warum die Menschheit vor einem Evolutionssprung steht

    Nur damit man sich mal mit beiden Seiten beschäftigt, was man immer sollte bevor man Urteilt.
     

Diese Seite empfehlen