1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Langeweile auf der Spur

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Tommy, 29. März 2007.

  1. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.504
    Werbung:
    "Die Langeweile malt zuletzt wahre Verzweiflung auf das Gesicht. Sie macht, daß Wesen, welche einander so wenig lieben, wie die Menschen, doch so sehr einander suchen, und wird dadurch die Quelle der Geselligkeit." So Schopenhauer in: "Die Welt als Wille und Vorstellung".


    Was ist eigentlich "Langeweile"? Wie entsteht sie, wie verläuft sie, warum hat sie ein solch schlechtes Image?

    :confused:

    Mir war zum Beispiel langweilig heute, nichts Spannendes im Forum gesehen, daher habe ich diesen Thread eröffnet.

    Also könnte man schon mal vielleicht die Aussage treffen, daß Langeweile zum Handeln motiviert, also kreative Kräfte ins Leben ruft.

    Was meint ihr?

    :morgen:
     
  2. thejoker

    thejoker Guest

    Vielleicht, weil es für die wenigsten ein Antrieb zum Handeln ist, deswegen möglicherweise das miserable Image.

    Bei Wikipedia steht folgendes dazu:
    Deinen Thread finde ich ansprechend, der daraus entstanden ist. Lohnt sich drüber nachzudenken und das Gegenteil wäre dann wohl die Kurzweile. Empfundene schnell verstreichende Zeit.

    Nun, mal schauen, wie es die anderen so sehen. Bin gespannt.

    Gruß
     
  3. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hi tommy,

    langeweile ... hmmm ...
    die kenne ich - so blöd das klingt - nur im büro.
    habe einen job, in dem ich manchmal echt tagelang nix zu tun habe,
    außer das telefon zu hüten ...

    dann surf ich herum,
    finde nichts, was mich interessiert,

    und zugleich schäme ich mich dafür,
    denke, es gibt soooo viele menschen,
    die gerne (m)einen job hätten,
    die gerne gesund wären,

    dann gehe ich in mich,
    denke an meinen sohn, der gerne hier sitzen würde, und (nicht)- arbeiten,
    und dann isses meist vorbei mit der langeweile !!! :banane:

    denn irgendwie ensteht die doch im kopf ????

    lg die lila :)
     
  4. fiore

    fiore Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    44
    Ich finde auch, daß dies ein interessanter Beitrag ist!
    Hab mir grad den Kopf darüber zerbrochen, was es mit diesem Wort "Langeweile" auf sich hat und wie ich in den entsprechenden Situationen reagiere.
    Langeweile bedeutet für mich, keine kurzfristigen Ziele zu haben, planlos zu sein, sich dem Müßiggang hingeben - was aber hier negativ besetzt ist.
    Auch Lustlosigkeit, sich zu irgendetwas aufzuraffen, Taten zu setzen, aktiv zu werden. Auch Trägheit ist damit verbunden.
    Die "lange Weile" kann ein Vakuum sein, sich im luftleeren Raum bewegen, sich unnütz vorkommen, nicht gebraucht zu werden und auch nichts und niemanden zu brauchen.
    Insofern ist es eine krasse Form der Inaktivität - und das ist nicht gut. Denn nur durch Bewegung im geistigen und körperlichen Sinn können wir uns weiterentwickeln.
    Tja, ich kenne sie auch, diese Langeweile.....wer nicht?
    Lg in die 'aktive' Runde :stickout3
     
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    bei der langeweile dauert es eine lange Weile bis man wieder was interessantes hat
     
  6. thejoker

    thejoker Guest

    Werbung:
    Siehst du,

    ich habe es umgesetzt, und zwar habe ich ziemlich lang(weilig) über speziell dieses Zitat nachgedacht heute. Außerdem mal durchs Forum gezappt, aber da kommt unten noch etwas dazu.

    Die Frage nach der Liebe unter den Menschen, eine ganz gewichtige Frage. Und doch suchen sie einander so sehr.
    Was ist das ? Speziell in diesen Internetforen ? Hier wird sehr viel Licht und Liebe mit Wörtern und smileys "versandt", das ist schon erstaunlich. Wo man doch noch nicht einmal genau weiß, ob am anderen Ende ein Mensch sitzt oder ob - ich überspitze mal - es sich nur um ein Computerprogramm handelt, welches darauf programmiert ist, auf Texte von Usern entsprechende ergänzende oder auch aufreibende Beiträge zu generieren, technisch möglich ist das sicher alles. Mal unterstellt, daß die wenigsten sich hier persönlich kennen. Vielleicht handelt es sich auch um eine Feldstudie, da gäbe es ja jede Menge Ansatzpunkte, was hier untersucht werden könnte.
    Ich persönlich lege ja insgesamt gesehen mehr Wert auf einen direkten Augenkontakt, um zu sehen was sich da für ein Mensch visavis vor mir befindet. Um durch die Augen ins Innerste sehen zu können. Bei mir persönlich würde wohl erst dann diese Liebe entstehen können, die hier so großzügig verschickt wird.

    Dabei habe ich mich bereits gefragt, wie es zu diesem großen Ansteigen der Internet-Aktivitäten kommt und ob dafür ein Preis gezahlt wird. Und wenn ja, welcher.

    Genauso sehe ich natürlich auch jede Menge Vorteile. Man kann mit anderen Individuen über große Entfernungen über gleichgelagerte Themen sprechen, die man im richtigen Leben vermutlich nie kennengelernt hätte. Und du kannst gleich in das Themengebiet klicken, welches dich interessiert, ohne lange die richtigen Gesprächspartner suchen, kennenlernen usw. zu müssen. Natürlich, eine phantastische Errungenschaft, dieses Zufalls- oder Nebenprodukt Internet.

    Da gebe ich dir absolut recht. Es ist langweilig, zumindest was ich so durchgezappt habe und das war natürlich nicht viel. Also, ich möchte hier niemanden persönlich ansprechen, aber vielleicht liegt es ja auch daran, daß irgendwann einmal doch alles gesagt ist zu einem Thema ? Wenn der 55. Eröffnungs-Thread über "Was ist Erleuchtung" Einzug findet, dann ist vielleicht an dieser Stelle mal alles bereits gesagt.

    Wäre toll, ehrlich. Wenn es so wäre, dann wäre Langeweile eine wunderbare Einrichtung mit kreativen Schubauswirkungen. Und durch dieses Thema hier, hast du zumindest es ja schon einmal angeschoben, das ist doch ein Anfang.

    So, das war jetzt mal richtig viel Text von mir, du siehst, es wirkt sich bereits auf andere aus, deine Handlung hat kreative Kräfte ins Leben gerufen, zumindest bei mir. :)

    Gruß
     
  7. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.504
    Hallo :)

    Feine Beiträge, da möchte ich mich aufs Schärfste bedanken. Besonders bemerkenswert finde ich:

    Es wird ja schon an Computer-Konverstaions-Programmen (*Künstliche Intelligenz") gebastelt, wo der menschliche Gesprächspartner sehr schwer merken kann, ob er sich nur mit einem Programm unterhält, da dieses mit intelligenzanalogen Gesprächsstrategien ausgestattet ist. Also auf gewisse typische Stichworte hin dann seine Speicher abfragt und recht *menschliche* Antworten und Fragen generieren kann.

    Woran könnte man es merken, daß man sich mit einem Konservationsprogramm unterhält, wenn dieses nur schlau genug programmiert wäre?

    :confused:

    Schwierig. Ich glaube nur so, wie im Film "Welt am Draht" einige merkten, daß die Welt um sie herum nicht real ist, sondern nur computergeneriert. Zum Beispiel daß plötzlich eine Straße im Nichts endet, aufgrund unsauberer Programmierung. So stelle ich mir das auch hier vor, wir können nur dann berechtigte Zweifel an der "Menschlichkeit" der Kommunikation hegen, wenn plötzlich im Forums-User-Simulations programm eine Fehlfunktion
    Fehlfunktion
    Fehlfunktsch
    Fehlfunk
    Fehlf
    Fe
     
  8. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Langeweile entsteht meiner Meinung nach nur dann, wenn man nichts mehr zu tun hat oder zu tun weiss. Heutzutage in der schnelllebigen Gesellschaft wird einem immer suggeriert, man muss was schaffen, beschäftigt sein, um zufrieden zu sein, Leistung geht über alles usw...
    Die Langeweile ist der Gegenpol dazu.
     
  9. Reinfried

    Reinfried Guest

    Lieber Tommy!

    Es geht zwar jetzt in erster Linie um ein Konversationsprogramm, aber wir hatten letztens eine interessante Diskussion, woran man eventuell erkennen könnte, ob wir in einer Matrix leben oder "echt" sind....

    Da fielen Stichworte wie: Unschärferelation, Singularitäten bei schwarzen Löchern, Beschleunigung der Ausdehnung des Universums - alles "erwiesene" Phänomene, wo die herkömmliche Physik versagt und dieses als "Beweis" angesehen werden könnte, dass "ungenau programmiert" wurde, bzw. der Aufwand, alles auszuprogrammieren, vielleicht zu hoch gewesen wäre (selbst für Götter *grins*).

    Hat mich ganz schön nachdenklich gemacht.....

    So, nun wieder on-topic :escape:

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  10. thejoker

    thejoker Guest

    Werbung:
    Tatsächlich eine sehr interessante Variante, es muß ja nicht die ganze Umgebung betreffen, vielleicht partiell ja auch nur eine Art Probelauf zum Austesten eines Prototypen.

    Wie merken wir es also ?

    Um deinen Dialog mit Luzifer über Sai Baba aufzugreifen, in Fällen, wo der Verdacht besteht, hinfahren, Perso. zeigen lassen und schauen, ob da jemand aus Fleisch und Blut vor einem steht. Den Personalausweis kann man für meinen Geschmack außen vor lassen, gibt wichtigeres als das. Na und wenn es jemand anderes ist, der nun vorgeschoben wird, wäre doch auch ok.

    Oder den Verdacht im Raum stehen lassen und sich weiter unterhalten.

    Oder den Kontakt abbrechen.

    Oder ....

    Ode ...

    Od ..

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen