1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Koran und die Bibel

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Buda, 20. Februar 2012.

  1. Buda

    Buda Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2010
    Beiträge:
    623
    Werbung:
    Hab mal wo gelesen das der selbe Engel der die Geburt Jesu ferkündete als Gabriel auch Mohamed den Koran übermitelte.

    Stimt das.

    Wen es stimt wären der Bibel und der Koran Gott ein und der Selbe.

    Und es wäre beides die selbe Religion.
     
  2. zenko

    zenko Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2011
    Beiträge:
    196

    ALLE Religionen sprechen eine Sprache
    Alles deutet und zeigt den Weg zu den einen.
    Ein Gott

    Die unterschiedlichen Religionen stammen von unterschiedlichen Mystikern / Propheten zu verschiedenen Zeiten und Regionen.


    Nur die Menschen, die halten sich krampfhaft an ihren Glauben fest und so sind die Glaubenskriege entstanden.
    Unfassbar das ganze.
    Erst wenn Du frei wirst von Dogmen, kommst Du der Wahrheit näher.
    Mach Dich frei von Allen und höre in Dich hinein, deine Intuition, das ist der Weg, der Weg nach innen.

     
  3. zenko

    zenko Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2011
    Beiträge:
    196
    Zitat
    Pythagoras, ein Erwachter/Erleuchteter zum inneren Licht


    u.a.
    „Viele schon haben das Ziel, die Vollendung, erreicht. Aber wenn wir, die Vollendeten,
    zu euch, die ihr noch auf dem Wege seid, sprechen, so nur, um euch das Betreten des Weges leichter zu machen und Nachfolger zu finden,
    nicht Anbeter. Denn Anbetung gebührt nur dem Schöpfer, nicht den Geschöpften!
    Der Gott in mir ist der gleiche Gott, der in euch lebt!
    Statt ihn in mir zu verehren, sucht, ihn in euch zu erkennen!
     
  4. jasminimwunderl

    jasminimwunderl Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    71
    Ort:
    kärnten
    Das ist ja einmal ein toller Vergleich ;-)

    Ich habe mich, Berufsbedingt, mit verschiedenen Religionen, auch einmal mit den "Kinderkoran" auseinander gesetzt...so eine vereinfachte Version vom großen ist das....muss sagen das es doch einige parallenlen zur Bibel gibt.
    Man findet auch parallelen im Hindu oder Buddhismus...vorallem in den alten Schriften.

    Allah & der Christliche Gott sind oberflächlich ziemlich gleich beschrieben. Dennoch unterscheiden sich die Religionen vom Aufbau.

    Zu Bedauern sind in jeder Religion aber noch immer fanatische, selbsternannte Propheten, die diesen "Unfrieden" im Glauben schaffen und dadurch, vom Grund auf friedliche Religionen, zum Kriegesgrund erklären. (sei es der persönliche oder gesellschaftliche)

    Ich hoffe auf das geistige Wachstum der Menschheit im Glauben..... Und darauf das jeder für sich an das Glauben darf was einem Kraft gibt oder sinnvoll erscheint, ohne einen anderen zwanghaft überzeugen zu wollen oder mitzureisen....leider haben wir das Niveau noch nicht ganz erreicht.

    Lg
     
  5. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.059
    Ort:
    burgenland.at
    Da ist es ein Verletzter der vom Gaul gefallen war,

    und dort ist es ein Malariakranker, dem man gerne ein Delirium bescheinigt.

    Hier haben wir noch einen den man verworfen und mit Steinen zugeschüttet hat.

    Sie haben eines gemeinsam, sie wollen leben.

    Menschen und Situationen die man meidet, nicht wahr?

    hmmm …

    Vor mir steht ein Zinnbecher und darauf ist ein Stich von Dürrer:

    „Ritter, Tod und Teufel.“

    Den Stich habe ich sicher, von einem Trödler aus zweiter Hand,

    aber hast auch Du Atout in diesem Spiel?


    Für gewöhnlich wird behauptet wir können nichts mitnehmen.

    Ob das so richtig ist werden wir nicht sehen, sondern empfinden.

    Gelegentlich kommt jemand in diesen Nahbereich, dem Übergang von Leben und Sterben.

    Dem musst Du nichts sagen, aber er wird Dir erzählen,

    wie das ist in anderen Sprachen und in anderen Wahrnehmungen.

    Hoppla! Du wolltest es doch ganz genau wissen,

    naaah, freust Du Dich immer noch darauf?

    Ganz im Gegenteil wie in der Bibel beschrieben,

    eher schon wird Dir dabei Sehen und Hören vergehen,

    sozusagen auf den Grund vermindern.



    Ein Königreich - für einen Compiler.

    Warum kann ich meine Seele nicht einfach in einer Datei abspeichern?





    und ein :weihna1
     
  6. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.208
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Mohammed hat ja auch gesagt, dass der Koran oder das, was ihm damals übermittelt wurde, auf dem, was im Judentum und Christentum gesagt wurde, aufbaut. Es ist sozusagen der letzte Schliff, Mohammed der letzte Prophet von denen, die in der Bibel stehen, somit ist natürlich nicht viel Unterschied zwischen diesen Religionen. Deshalb sind Christen und Juden für Muslime eigentlich keine Ungläubigen ( auch wenn das von manchen Fanatikern behauptet wird, die haben aber nur ihren Fanatismus im Hirn ), sondern sie sind Religionen des Buches. Nur haben sie eben ein Problem, sie haben Mohammed nicht anerkannt und damit sind sie rückschrittlich.
     
  7. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.059
    Ort:
    burgenland.at
    Nun gut, wenn das so dem Wort entspricht, was mache ich dann mit Nostradmus?
    Der seine Nahtoderfahrung und tief greifende Vision im 6. und 7. Lebensjahr hatte,
    im 8 Monat nach dem hellenistischen Kalender,
    also dem Zeugungsmonat November seiner im Löwen geborenen Mutter,
    die viel zu früh aus dem weltlichen Leben geschieden ist.

    Mir scheint, da hat sich das männliche Äußere und das weibliche Innere selbst überholt.

    Mohammed wäre so nach eigenen Worten
    ein im Leben noch später Berufener als der Nazaräner mit seinen etwa 30 Jahren.

    Hingegen kann man lange suchen bis man in der Bibel einen zum Propheten Berufenen findet,
    bei dem es so mit 6 und 7 Jahren begonnen hat,
    worauf Nostradamus ohnehin hingewiesen hat,
    sarkastisch sich selbst als großen Sünder bezeichnete.


    und ein :zauberer1
     
  8. zenko

    zenko Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2011
    Beiträge:
    196
    Zitat Siriuskind
    Genau hier , an diesen Punkt , ist der Anfang vom Glaubenskrieg.

    Akzeptieren,
    jeder sollte andere Religionen akzeptieren und respektieren,
    aber nicht bewerten und jemanden seinen Glauben aufzwängen was nun der richtige Glaube sei.

    Jeder Glaube ist richtig und auch gut.

    Mein Glaube ist übrigens der Hinduismus.
     
  9. Hans1963

    Hans1963 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    40
    Hallo,
    am besten ist es sowohl die Bibel als auch den Koran durchzulesen.Dann sieht man das es sehr grosse Unterschiede zwischen Bibel und Koran gibt.
    Im neuen Testament steht die Liebe zu Gott und dem Nächsten im Vordergrund.
    Das Verhalten Jesu Christie zur ertappten Ehebrecherin ist hier ein treffendes Beispiel.
    Christen werden dazu aufgefordert selbst ihre Feinde zu lieben und ihre Feinde zu lieben.
    Im Koran sieht es da schon anders aus.
    Links gehen nicht.einfach mal Koran Bibel Feindesliebe in Goggle eingeben.Da gibt es genug Ergebnisse.
     
  10. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Werbung:
    ..oder alte Geschichten aus Büchern, ich sehe einzig als Problem das es echt Zeit wird aus den Löchern zu kriechen, da draussen hat längst jemand Licht gemacht für alle...Zeit weiter zu gehen, uralten Ballast abzulegen und frei zu werden um mit eigenen Augen zu sehen...glauben heisst nichts wissen zu wollen sondern Gedanken anderer nachlaufen, war ja mal gut zum festhalten, aber gleich soooo lange :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen