1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der "kleinere" Übel?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 1. Oktober 2012.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Shalom.


    Ich darf zwar in D. nicht wählen - politisch denken st aber für mich nicht verboten. Die Nominierung von Steinbrück als Spitzenkandidat der SPD bei der Bundestagswahlen 2013 begeistert mich keines Falls und die "Sozis" sind auch schon "so eine Sache". Dass in D. die Armut steigt, ist vor allem der "Verdienst" der rot-grünern Koalition.Die Gründe der Verarmung allein der "Finanzkriese" azulasten ist unhaltbar...

    Langsam noch formiert sich europaweit Wiederstand. In Griechenland, frankreich, Spanien und Portugal geh die Menschen massenweise auf die Strasse um zu protestieren und in D. regt sich auf etwas: "Umfairteilen" - Kampagne.
    Steinbrück redet zwar von "sozialen Gerechtigkeit" wer aber kann sicher sein, dass er sich auch nach der Bodestagswah daran erinnert ? Ich bin da eher skeptisch wenn man die "Sozialpotik" der SPD in den letzten Jahren betrachtet....

    Eine kleine Hoffnung bietet die Kampagne "Umfairteilen" doch. Sie treten für eine dauerhafte Vermögensabgabe und für höher Spitzensteueresatz ein. Wenn dieser Druck der Strasse bis zu Bundestgaswahl anhält oder auch noch stärker wird, dann kann auch Steibrück kaum von seinen "Wahlversprechen" von mehr Gerechtigkeit abrücken. So würde vilelicht auch etwas mehr Gerechtigkeit und weniger Armut in D. herreschen.


    Ein kleiner Hoffnug bleibt uns doch....






    Shimon


    Shimon
     
  2. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    6.998
    Interessant....... rot- grüne Koalition von 1998 -2005 sind für die heutigen Missstände und die Finanzkrise verantwortlich. :confused:

    Aber weshalb haben die Nachfolger (Merkel)
    denn nichts besser gemacht?

    Zeit dazu hatten sie doch wohl genügend.
    Wo sind die Reformen die im Wahlkampf versprochen wurden....wo ist.....wo ist.....?

    Reden und Handeln sind eben 2 Paar Stiefel.

    Ach...Merkelchen hat ja alles so im Griff....?

    Steinbrück wird´s wohl nicht schlechter können.


    Die Karre steht nun mal im Mist, und keiner (wenn überhaupt gewollt?) kann sie raus holen ohne sich zu beschmutzen. (sprich: keine Wohltaten versprechen)
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Muss ich doch Shimon mal zustimmen:

    Das SBGII (also auch Hatz IV) trat am 1. Januar 2005 in Kraft. Also noch zur Zeit von Rot-Grün.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zweites_Buch_Sozialgesetzbuch

    Und dass Schwarz-Rot da nicht daran rumgeschraubt hat, ist doch wohl bei einer solchen Koalition klar.

    Für mich ist keine Frage: Merkel oder Steinbrück.

    Denn, so wie es aussieht gibt es wieder, nach der Wahl 2013, eine große Koalition. Und dann ist wieder Merkel und Steinbrück.
     
  4. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Vorerst glaube ich, das alles was in Zukunft von Steinbrück an vernünftigen Vorschlägen kommen wird, die Richtung Umverteilen gehen könnten, Wahlkampf sein wird. M.A.n. ist er nicht der Typ der überhaupt etwas anders machen würde als Schröder oder Merkel. Zumindest nicht prinzipiell.

    Ich würde sogar so weit gehen zu sagen: Müsste ich zwischen Merkel und Steinbrück wählen oder könnte sogar alleine bestimmen, wer Kanzler bleibt bzw. wird... würde ich Merkel nehmen. Die halte ich für einigermaßen berechenbar. Steinbrück ist nen Fragezeichen das reden kann.
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    ich habe so den wagen eindruck ...dass ne zeit kommt ...und man an seinem ego ein wenig wird feilen müssen ...das muss nicht unbedingt schlecht sein...
    egal wer da ganz oben steht
    wenn ich an europa denke in der nacht ...so bin ich um den schlaf gebracht
    steinbrücks aufhänger ist ja momentan ...frau merkel sagen sie uns die wahrheit über griechenland
    die hab ich gesten auf phönix gehört...
    wenn da billionen locker gemacht werden sollen(rettungsschirm) ...dann bedeutet das inflation auf breiter ebene...soweit kapier ich kleine leuchte das auch schon...
    griechenland ist nicht wettbewerbsfähig...
    soll heissen: woher die kohle nehmen? ...na woher schon...
    willsagen ...da spielen die namen von leuten keine grosse rolle mehr #
    da brauchts gute konzepte...
    in der angst hängen bleiben macht auch keinen sinn
    reichensteuer...?na ja nach griechenland auswandern macht wohl keinen sinn...oder?
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    ...sollen wir also jede hoffnung fahren lassen???:zauberer1


    shimon


    (p. s. kommt villeicht "21. 12...." ins spiel???)
     
  7. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    6.998
    Hab jetzt nicht gegoogelt oder Wikipedia bemüht, nur so versucht in meinen grauen Gehirnzellen zu kramen.

    Schon richtig, das Gesetz wurde mit rot-grün verabschiedet.
    Wenn ich mich jetzt aber nicht sehr irre, nach vergleichsweise wenig Einspruch, eher Mitarbeit und letztendlich deutlicher Zustimmung der damaligen Opposition.


    Schon klar...aber Schwarz-Rot ist ja auch schon lange Geschichte.

    War doch genügend Zeit was zu ändern.

    Scheint erst mal so.

    Aber ????

    Wer macht die besseren Versprechungen....

    Eine bestimmte Zeitung kann Meinung machen.
    Also so gesehen für mich noch offen.
     
  8. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    6.998

    Fahnen im Wind sind berechenbar, wenn man weiss, aus welcher Richtung der Wind weht.

    Hat aber schon oft die Richtung geändert...der Wind.
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    shimon ...komm geht immer irgendwie weiter weisste doch...
    europa ist ja eben deshalb ..weils hier keinen krieg mehr geben darf ...sonst fliegt uns alles um die ohren hab ich mir sagen lassen ...okay das war der vater der gedankens ...dann sindse beigegangen und haben gemerkt ....das gebäude europa hatte keinen statikexperten ...nun haben wir den salat...nen turm der wackelt ...da ist der schiefe turm von pisa gerade wie der eifelturm gegen
    okay jammern war gestern heute ...wird gefeilt:)
    ab zum zirkus und das jonglieren erlernen ...
     
  10. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Also auf in die große Koalition...

    Steinbrück ist für mich keine Alternative zur Alternativlosigkeit unserer Bundeskanzlerin. Das wird definitiv auch keine Erststimme von mir geben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Shimon1938
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    242

Diese Seite empfehlen