1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Kinder wegen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Mimosina, 12. Februar 2011.

?

Der Kinder wegen zusammen bleiben?

  1. Es ist gut für die Kinder zusammen zu bleiben.

    1 Stimme(n)
    4,0%
  2. Eine Trennung wäre das Richtige!

    11 Stimme(n)
    44,0%
  3. Kommt auf die Beziehung an.

    13 Stimme(n)
    52,0%
  4. Ich hab keine Lust darüber nachzudenken.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Mimosina

    Mimosina Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Rostock
    Werbung:
    Was denkt ihr über Eltern, die an einer kaputten Beziehung festhalten, da sie das, im Vergleich zu einer Scheidung/Trennung, für das geringere Übel halten ?

    Was ist für Kinder bedrohlicher: Das "Zerbrechen" der Eltern als feste Gemeinschaft oder die ewige Disharmonie im Zusammenleben?

    Ich bin mir unsicher.
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Das 'oder' ist das Bedrohlichste, imho.
     
  3. Sepia

    Sepia Guest

    ab wann ist eine Beziehung kaputt..?...
    Ich denke, eine Beziehung ist Arbeit und dann nochmal Arbeit und....

    Das bedrohlichste für ein Kind sind Eltern die mit ihren Konflikten nicht umzugehen wissen.
    Egal was auf ein Kind zukommt, wenn es sich von beiden Eltern geliebt weiss, dann hat es die Stärke auch die Trennung ohne Schaden zu überstehen.
     
  4. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Ich kenne mehrere Beispiele:
    - Trennung weil Kind darunter litt - ewiges vorhalten des kindes weil kein vater
    - keine trennung wegen kind - vollkommen unnoetige qual weil kind waere eine trennung lieber gewesen - er hat es aber erst als er erwachsen war gesagt, als er 12 war wollte er keine scheidung seiner eltern
    - keine Trennung - ewige streitereien , kinder haben gelitten
    - trennung wegen einer anderen - kinder haben gelitten
    - keine trennung wegen sohn bis fast zur katastrophe - kind und frau wurden immer gepruegelt - der sohn leidet auch nach der trennung noch heute
    also fazit- alle Beispiele die cih kenne haben in dem sinn kein happy End - kinder haben immer gelitten
    Ich glaube man muss einen gangbaren Weg fuer alle finden
     
  5. Sepia

    Sepia Guest

    ja, das stimmt, ich kenne auch jemanden der behauptet, dass es ein grosser Druck war mitanzusehen, das die Eltern wegen ihm (damals Kind) zusammen blieben und es gibt auch jene die sagen, sie hätten genau das gewollt um sich geliebt zu fühlen, dass die Eltern zusammen bleiben, aber es geht eben beides nicht auf, resp. eben doch auf wenn die Liebe für das Kind von beiden Elterteilen trotz der Trennung der Eltern, dem Kind Halt geben.

    Es geht weniger darum ob sie sich trennen oder zusammen bleiben, sondern ob sie das Kind lieben, denn was die Eltern entscheiden muss das Kind repektieren und darf sich in die Probleme der Eltern nicht einmischen.
     
  6. gismolina

    gismolina Guest

    Werbung:
    Ich denke, dass Kinder sehr viel mehr mitbekommen als die Eltern glauben. Selbst wenn es zwischen den Eltern relativ wenig offene (!) Konflikte gibt, so merken sie doch unterschwellig, dass etwas nicht stimmt.

    Sollten die Eltern also nur der Kinder wegen zusammen bleiben und ihnen ein heiles Familienleben vorspielen, dass nicht existent ist? Verzichten sie dann gänzlich auf ihr Sexualleben, laufen die Affären dabei auch heimlich ab oder wie darf man sich das "Opfer" dann vorstellen?

    Natürlich ist ein geregeltes Zusammenleben, bei dem beide Elternteile die Kinder erziehen am besten für die Kinder. Wenn dies aber nicht mehr möglich sein sollte, so kann auch eine Trennung eine gute Lösung sein. Am wichtigsten ist es nämlich nicht, dass alle in einem Haushalt leben, sondern dass die Eltern relativ zufrieden sind, was sich auch auf eine gute Eltern-Kind-Beziehung auswirkt. Auch die Kinder von geschiedenen Eltern können zu verantwortungsbewussten Erwachsenen heranreifen. Es kommt eben auf die Erziehung und den Umgang der Eltern miteinander drauf an und nicht in erster Linie, ob die Eltern auf der Paarebene zusammen geblieben sind oder nicht.

    Außerdem glaube ich persönlich, dass viele Eltern gar nicht primär wegen der Kinder zusammen bleiben, sondern weil es selbst für sie auch bequemer ist. Aber das ist ein anderes Thema.
     
  7. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek

    Die beste Lösung: Einvernehmliche, räumliche Trennung.

    Wegen der Kinder aber eine großzügige Besuchsregelung treffen. Also Kinder können jederzeit entweder bei Mutter oder Vater sein, weswegen ich vorschlagen würde, die beiden Wohnungen der Eltern dicht beiander zu lassen....

    Diese Regelung erfordert eine große Toleranz beider Eltern. Aber vielleicht klappt es ja, wenn man weiß, daß es zum Besten der Kinder ist?:)


    LG
    Juppi
     
  8. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Ich glaube, das Thema kann man nicht wirklich allgemein behandeln. Aber grundsätzlich bin ich sehr idealistisch der Ansicht, eine Beziehung sollte aus sich selbst heraus Bestand haben und dass sie im Grunde schon beendet ist, wenn sie "nur" noch aufgrund "äußerer Zwänge" existiert...
     
  9. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Kaputte Eltern, kaputte Kinder.

    Aus eigener Erfahrung (bin geschieden, zwei Söhne), Kinder lieber 2 Welten zwischen denen sie herumswitchen als eine die nicht in Ordnung ist.

    Kinder lernen ratzfatz in diesen neuen zwei Konstellationen zu leben, wichtig ist das sie wissen das sie von beiden Eltern geliebt werden.

    Tja und wir Eltern sollten niemals unsere Kinder unterschätzen, die kriegen sehr viel mehr mit als wir ahnen.
     
  10. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Kaputte kinder ist etwas heftig ausgedrückt, aber ich weiss, was du meinst. Ich bin eines dieser kinder aus einer kaputten ehe. Man könnte sagen, ich bin eines dieser geschädigten "nicht-scheidungs-kindern", da meine eltern sich erst sehr spät getrennt haben, als ich bereits selbst kinder hatte.
    Ich habe schon in meinen kinderjahren eine schwere angststörung entwickelt, zu der ich wohl ohnehin geneigt habe, aber in meinem elternhaus war der boden für diese ängste zudem sehr fruchtbar gewesen.

    Das schlimmste für mich war die lieblosigkeit zwischen meinen eltern zu erleben und immer dieses gefühl von unsicherheit in mir zu tragen, das sich bis ins erwachsenenleben hineinzog. Als kind hatte ich oft das gefühl, man würde mir den boden unter den füssen wegziehen, da meine eltern nie laut wurden, sondern nicht mehr miteinander sprachen, was für mich ungeheuer irritierend und verwirrend war.

    Ja, ich bin für trennung und scheidung - und ja, es ist auf jedenfall besser für die kinder. Wegen der kinder zusammenzubleiben, bringt nichts. Liebe existiert und besteht aus sich selbst heraus, kinder sind (lediglich) eine bereichernde zugabe. Kinder brauchen eine liebevolle und zudem klare und sichere umgebung, wo aber auch die fetzen fliegen dürfen. Wichtig scheint mir im nächsten umfeld, dass sie vertrauen in sich und die welt entwickeln können.

    Eine trennung, wo sie an zwei orten diese klarheit und liebe bekommen ist besser, als ein ort der ständigen verwirrung, unsicherheit und trauer.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen