1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Herr - Die Dame - und die Rolle im Kartenbild

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Ailette, 14. Juli 2006.

  1. Ailette

    Ailette Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    125
    Werbung:
    Hallo!

    Das beschäftigt mich schon länger und ich bin immer noch nicht
    völlig dahinter gekommen, so frage ich, wie ihr das seht:

    Wenn jemand keine Beziehung hat, keinen Mann oder andernfalls keine Frau
    in Gedanken, im Herzen hat; einfach kein Mann/Frau im aktuellen Leben
    eine Rolle spielt, welche Rolle spielt diese(r) dann im Kartenbild?
    (Sehr deutlich vielleicht auch bei den Tageskarten, die ja am Ende des Tages
    meist das eventuelle Rätsel lösen).

    So dachte ich, dass hier der Herr beispielsweise zeigt, dass ich in einer
    gewissen Situation männlich bin oder darauf deutet, dass ich in einer Situation
    oder (vielleicht sogar mit jemandem?) männlicher umgehen sollte.
    Eventuell einen männlichen Egoismus an den Tag legen.
    Umgekehrt dann vielleicht einen weilbliche sanfte Seite.

    Was aber wenn hier keine Situation oder dergleichen war.

    Was oder wie seht ihr die Personenkarte, wenn sie keine Person aufzeigen könnte?

    Ich freue mich schon auf Antworten!

    Ailette
     
  2. Sternchen67

    Sternchen67 Guest

    Hallo Ailette,

    denke schon das bei Tageskarten eine Frau oder ein Mann als Person irgendwie für dich was zu bedeuten hat, allerdings nicht als "Liebespartner" Es kann einfach der Briefträger sein der dir heute einen wichtigen Brief bringt, der Nachbar der dich auf Wasser in deinem Keller hinweist, die Lehrerin deines Sohnes die dir was mitzuteilen hat usw.

    Kann natürlich auch sein das du dich gedanklich heute viel mit Beziehungspartnern als solches auseinander setzt z.B. wie sollte jemand überhaupt sein wenn du dich auf einen einlassen würdest.

    Oder du gehst in dich und überlegst welches Männer/ Frauenbild dir deine Eltern vermittelt haben usw.

    Innerhalb der großen Tafel, kann es mit Personenkarte und zB. Buch der/diejenige sein den du erst noch kennen lernen wirst.
    Ansonsten auch ein wichtiger Mensch (im positiven wie im negativen), der derzeit dein Leben mit beeinflußt, den Einflussbereich um den es geht, erkennst du an den direkt angrenzenden Karten rund um die Personenkarte.

    Mal sehen was andere aus ihrer Praxis zu berichten haben :)

    Lieben Gruß,

    Sternchen
     
  3. cyborga

    cyborga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    18
    aber das finde ich auch spannend.
    mich interessiert überhaupt die bedeutung dieser karten. wenn ich zum beispiel nach gefühlen in unterschiedlichen angelegenheiten frage, kommen oft herr oder dame bei der einfach- oder dreierlegung und ich kann das dann nicht deuten, oder wenn man beim keltischen kreuz plötzlich den herrn, oder die dame als zukunftskarte hat!?!
    was können die beiden denn wirklich alles bedeuten?

    lg
    cyborga
     
  4. Ailette

    Ailette Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    125
    Danke, Sternchen, für Deine Antwort!
    Und ich freue mich, dass auch Cyborga an dem Thema interessiert ist!

    Ich dachte schon man denke ich wünschte die Erklärung einer einfachsten Personenkarte.
    Auch dachte ich an "irgendeinen" Mann, wie Sternchen schrieb,
    doch auch das war, als ich den Herrn bei manchen der letzten Tageslegungen hatte, nicht der Fall.
    Vielleicht darf ich mit einem Beispiel kommen (blaue Eule-Karten):

    28 - 5 - 24
    Herr - Baum - Herz

    Was also könnte das bedeuten?
    Der Tag war ohne einer männlichen Person mit nur irgendeiner Bedeutung.
    (Wobei Dein Impuls, Sternchen, dass Karten die Gedanken anzeigen, interessant ist).
    Ich dachte auch schon daran "Ein Mann - langweilt - mein Herz",
    dieser Gedanke war wohl mehr zu meiner Belustigung.
    So meine ich dann wieder, dass ich vielleicht bei dem Herrn als gezogene Karte eher männlich, im Sinne von rational, an Dinge heran gehen sollte?
    Was denkt ihr?
     
  5. Pferdeflüsterer

    Pferdeflüsterer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Ort:
    in der Nähe von Ludwigshafen
    Hallo!

    Wenn man ein großes Bild legt, dann hängt es immer von den Fragen ab,welche Karten im Bild in die Deutung einbezogen werden und welche nicht.Manchmal haben nur vier oder fünf Karten eine Bedeutung, um die Frage zu beantworten,manchmal sogar nur zwei.

    Was die Tageskarten betrifft, das macht keinen Sinn, darin einen Sinn zu suchen. Ist nur nützlich zum lernen der Kombis, ansonsten genau wie das Horoskop in der Tageszeitung zu bewerten.

    Gruß
     
  6. Donna

    Donna Guest

    Werbung:
    Hallo, Ihr Lieben,

    ich hätte da einen etwas waghalsigen Vorschlag:
    bei kleinen Legungen mit wenigen Karten und Fragen in denen kein Herzmann vorkommt habe ich einige Male die beiden Personenkarten weggelassen. Das Ergebnis war ganz gut.

    Was haltet ihr davon?

    Liebe Grüße

    Donna
     
  7. Ailette

    Ailette Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    125
    Werbung:
    Hallo Pferdeflüsterer!

    ja, ich sah das bisher auch vor allem zum Erlernen und Verfeinern der
    Kombinationen; der Herr tauchte in letzter Zeit nur etwas oft auf,
    so dass ich doch mal bei Euch nachfragte, weil ich das Gefühl hatte ich
    sollte durch sein oftmaliges Erscheinen etwas lernen oder erkennen.

    Hallo Donna!

    Dein "waghalsiger Vorschlag", wie Du selbst schreibst ;-)
    Die Idee ist zwar sicher interessant, jedoch glaube ich, dass ich das
    Kartendeck nicht durch Herausnehmen zweier Karten trennen möchte.
    Allerdings bin ich da vielleicht etwas ... ja, beinahe abergläubisch.
    Obwohl die Idee wäre gar nicht so schlecht:
    vielleicht sollte ich mal den Fuchs, die Sense und die Wolken heraus nehmen...
    ;-)

    Danke Euch allen für die Antworten,
    Ailette
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen