1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Heilige Geist

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von FIST, 22. November 2005.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Hugh ihr Lieben

    man spricht ja oft von Gott oder von Jesus und ihren Taten, ihrem Willen, ihrem Leben, ihrer Göttlichkeit oder was auch immer - wie aber steht es mit dem Heiligen Geist?

    Denn nach Johannes ist der Heilige Geist ja etwas, andem wir teil haben (wenn man den Namen Jesus berechnet kommt man in etwa auf Heiligen Geist) und Jesus macht nur insovern sinn als er der Botschafter des Heiligen Geistes ist.

    Die Klassische Ikonographie zeigt den Heiligen Geist ja als Feuer. Nun aber ist der Name Jesus ja nichts anderes als der Name Gottes in dem ein Feuer Lodert und auch sagt Jesus : Ich bin gekommen um ein Feuer zu entfachen und wünschte das es schon lodert.

    in der Apostelgeschichte und den Briefen wird der Heilige Geist noch weiter präzisisert - er ist der Geist aus dem Man mit "Zungen" spricht (<-Channeling), es ist der Geist der Prophetie und der Interpretation der Prophetie, es ist der Geist der Wahrheit schauen lässt und der Geist, der Heilen und Beistehen lässt.
    ---
    Wenn man nun ein wenig Astrologisch schaut dann könnte man sagen, dass "Gott" der Herold des Vorchristlichen Zeitalter war (Mose um 1500 v. Christus), Jesus war der Herold der letzten 2 Jahrtausenden - könnte man dann vollgerichtig sagen, dass das jetzige und Kommende Zeitalter des Heiligen Geistes währe?

    mfg by FIST
     
  2. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :rolleyes:

    Wahrlich ich sage, der heiligeGeist ist fest in jedem Menschen überhaupt,
    wer mag ihn da ins aussen gar in perönlicher Form verfrachten ?

    AllesWasIst AllesIstGeist ... somit auch in jedem Menschen ...
    ... somit ist klardeutig, wer seinen eigenen Geist verunreinigt, und solches
    ist täglich schnell geschehen ... der veunreinigt ihn durch lästern.

    Dies ist auch in etwa das was Yeshua damals dem Menschen offenbarte.
    Nur der Mensch vermochte seine Sprache aus heiligem Geist nicht zu verstehen,
    die Sprache Gottes welcher Yeshua selber genau wie Du lieber hier Lesender dieser
    Zeilen bist, auch selbst Gott bist wie Yeshua.
    Nur in Deiner Trennung von GottSelbst vermagst Du Dich nicht als göttlich zu
    erkennen, und verstehst Deine eigene Sprache nicht.

    Liebs Grüßerl - Luzifer -

    :baden:
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hugh Luzi

    wie so oft hast du recht und wie so oft reden wir aneinander vorbei.

    Denn natürlich weis ich "Das man nicht sagen kann hier ist das Reich Gotte oder dort ist das Reich Gottes, den siehe, das reich Gottes ist in eurer Mitte"

    Das betrifft natürlich zuerst den Menschen. Natürlich haben wir den Kern des Geistes in uns, er ist der Samen der auf das Feld gesäht wurde und in uns wartet bis er als Homoculus geboren wird und als Stein der Weisen sichtbar und als Verlohrenes Wort erkannt wird. Und natürlich ist auch in jedem MEnschen dieser Kern dargelegt.

    Aber ich meine das etwas Globaler gesehen.

    In der Zeit vor Christus war ja Gott, bzw das Göttliche oder die Götter den Menschen sehr Presänt, ob sie nun nach den Regeln dieser Gottheiten lebten oder nicht - das Göttliche war da, greifbar, sichtbar, vormulierbar.
    In der Nachchristlichen ära war der Menschensohn sehr presänt, greifbar und in allem und alles bestimmend und formend - im Guten wie im Bösen.
    Wie sieht es nun mit der sicht und Greifbaren Presäntz des Heiligen geistes aus? nicht im Menschen, denn ich nehme an, dass es zu jeder Zeit und in jeder Religion und in jeder Kultur immer Menschen gegeben hat die den Heiligen Geist nicht nur als Kern, sondern verwirklicht in sich hatten, sondern ich meine im Kulturellen, als Gedanke der Philosophie, als Konzept das bedacht sein will (so wie sich die Künstler zu aller Zeit mit dem Götliche auseinadersetzten - in der Antike durch die Darstellung der Götter in Kunst und Dichtung - in der Christlichen Ära durch die Darstellung des Menschensohnes)....

    mfg by FIST
     
  4. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    Nuja... ich quarke oft aus dem Geiste daher ...
    nun weiter .. mal den Heiligen Geist beleuchten...

    ruach = Rauch, Wind, Geist
    ha = dies
    kodesch = heilig, rein

    Heiliger Geist > ruach ha kodesch > 200-6-8 5-1 20-4-300

    = Denken in Zusammenfassung der Verbindung der Gegens&#228;tze
    > durch Sichtweisen aus dem Urqell
    > durch ge&#246;ffnetem Unterbewusstsein ( begreifen aus einflie&#223;endem ) heiligem Geist.

    Anmerkung:
    Das Unterbewusstsein enth&#228;lt unser aktives Nichtwissen (20), w&#228;ret das
    passive Nichtwissen (10) = Heiliger Geist (300) diesem bereits zugef&#252;hrt wurde.
    Und unser Wissen was wir so glauben zu wissen, ist in Wirklichkeit nur wir
    wissen gar nichts.

    In deutsch: 4-1-10-30-10-3

    Heiliger Geist = ( nur f&#252;r H + G = 4 + 3 verwendet, der Rest Etymologie )
    &#214;ffnung aus dem Ursprung einer Einheit des Lichtes erwacht in Einheit aus
    dem Urquell des raumzeitlichen.
    ( eytmologisch liesse sich sogar german ( Jo. Offb. 6,5 ) = Deutschland =
    hebr. Aschkenas .. ich meine Genesis 10 ? ..., wo Deutschland erstmalig
    erw&#228;hnt wird .... herausholen, also auch gleich noch hebr. Bedeutung Deutschlands.
    Aschkenas = 1-300-20-50-60 = Urquell des Heiligen Geistes aus der Existenz im Unterbewusstsein im raumzeitlichen.
    als 431 = Erscheinung der treibenden Kraft aus dem Urquell in seiner Zusammenfassung.

    ( So, und damit die &#214;sterreicher nicht zu kurz kommen: Austria = 1-6-60-400-200-10-70
    Sch&#246;pferisches verbinden der Gegens&#228;tze in raumzeitlicher Erscheinung aus Denken g&#246;ttlicher Quelle
    F&#252;r Schweiz: Heiliger Geist erscheint aus der Quelle g&#246;ttlicher Vielheit. )

    Passte Gerade gut zum Thema Heiliger Geist ... :escape:

    :baden:
     
  5. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Heiliger Geist = geheilt von Zeit, Raum und Materie --> Akasha... es ist wohl der Schl&#252;ssel zu Gott

    Mehr kann Niemand dazu nicht sagen :)
     
  6. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.235
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Was unterscheidet einen Heiligen Geist von einem Unheiligen Geist? Woran erkennt man die Heiligkeit? Beim Menschen (der ja unter anderem auch Geistwesen ist) wohl an dem Heiligenschein, sofern man ihn wahrnehmen kann, aber bei einem reinen Geist?
    Oder ist ein Heiliger Geist doch eher ein Großer Geist (wakantanka) - im Gegensatz zu uns menschlichen Kleingeistern?

    Liebe Grüße Inti
     
  7. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Unheilig ist letztendlich alles Erschaffene und somit Vergängliche... so auch Zeit und Raum :)
     
  8. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.235
    Ort:
    Nordhessen
    niemand
    angenommen, alles was ist, wäre göttlich. wie könnte dann göttliches unheilig sein?

    Liebe Grüße Inti
     
  9. Venus3

    Venus3 Guest

    Hallo,

    hier meine Ansicht was der Heilige Geist ist.

    Man nehme den ersten Aspekt Gottes.
    Vater, Geist, Wissen, aktiv, Wille, Männlich, befruchtend,

    verschmelze ihn mit dem zweiten Aspekt Gottes.
    Sohn, Seele, Liebe, passiv, Weiblich, empfangend

    und herauskommt

    der Heilige Geist
    Erkenntnis im rationalen und spirituellen Sinne.
    Die spirituelle Erkenntnis eröffnet dem Menschen die
    Tiefe der Realität und läßt ihn somit erkennen, dass "Alles",
    was es gibt, "heilig", weil von Gott erfüllt ist.


    Grüße
    Venus3
     
  10. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Du hast recht. Alles ist und bleibt heilig, bis der Mensch seine ICH-Getrenntheit im Geist erschuf... ist also letztendlich wieder eine BW Frage. Es gibt in Wirklichkeit keine Dualit&#228;t und Getrenntheit. Aber die Illusion des Spaltes ist stark... aber nicht ewig.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen