1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

der heilige bund der ehe

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Hilflos, 3. Juli 2006.

  1. Hilflos

    Hilflos Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    233
    Ort:
    in Heidelberg
    Werbung:
    hi leute wenn man heiratet gibt es ja dann den heiligen bund der ehe bedeutet das dann das man in jedem leben die gleiche person heiratet oder ist man nach dem tod davon befreit ? wobei der tod ja nicht das ende ist sonder einfach ein neuer anfang.
    liebe grüße maik
     
  2. Yamina

    Yamina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    1.179

    Na ,ich hoffe mal das man sich in diesem Leben noch von dem Falschen befreit...:)
     
  3. Astroharry

    Astroharry Guest

    Ich meine auch dass man sich deswegen nicht das Leben nehmen muss.
    Man kann sich ja auch lebend scheiden lassen. :)

    Es soll schon vorgekommen sein, dass eine Frau ihren Mann per Medium im Jenseits suchen ließ, und das Medium mitteilem mußte: "Ist leider niemand da" :rolleyes:
    Die geistige Welt hat eben ihre eigenen Gesetze.:clown:
    Soweit geht SIE aber in den wenigsten Fällen (nichts desto Trotz gibe es diese hartnäckigen Fälle). Meißt findet SIE, IHN, schon in der nächsten Kneipe.

    Dieses sogenannte Sakrament der Ehe ist ein Symbol für etwas, das nicht auf dem Papier festgehalten werden kann. Nämlich eine seelisch-geistige Verbindung zwischen einenm Mann und einer Frau. Eine solche geheiligte Verbindung besteht unabhängig davon ob nun ein Priester seienen Segen dazu gibt, denn Ehen werden im Himmel, soll heißen in der Seele geschlossen und nicht auf dem Papier.
    Ist eigentlich logisch, wie sonst?

    Und der Mensch soll und kann diese Verbindung nicht trennen. Soll heißen, dass man nicht wegen Geld oder Stand eine solche Verbindung schänden kann. Sie besteht auch dann, wenn Mutter, Vater und Verwandtschaft nicht einverstanden sind oder eine andere Verbindung lieber hätten.:dontknow:

    Gruß Willibald
     
  4. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Wer zum, Beispiel auch nur glaubt, er dürfe sich nicht einmal Scheiden lassen.
    Der heiligt selbst die persönliche Ehe zwischen zwei Menschen au Erden nicht.

    Es gibt keinerlei Gebot, oder Gottes Willen der solch einen irrsinnigen Quatsch
    wie die kirchlichen Machthaber zelebrieren gebietet. Deren Wort dazu ist aus
    himmlischer Sicht rein satanischer Natur.

    In Gott zählt nur die wirkliche Liebe, und somit ist jegliches verbinden aus
    wirklicher Sympathie und Zuneigung in völliger Reinheit und heilig.
    Nur sollte Niemand bei dem was er tut, einen Mitmenschen verletzen.

    Dazu das Wort des Mose > in seiner wirklichen Bedeutung.

    7. Du sollst nicht Ehebrechen! Wobei Du dabei das Wort „Ehe“ nach seiner ursprünglichen
    Etymologie betrachten mußt: „Ehe“ bedeutet „[mein] ehe-maliges Recht und Gesetz“! Das
    hier angesprochene „Ehe-recht“ bezieht sich in erster Linie auf das Ehepaar „Geist“ (=
    Mann) und „Materie“ (= Frau). Beide „be-dingen“ einander! Mit Deinem bisherigen
    Glauben an eine „unabhängig von Dir existierende Materie“ verstößt Du gegen dieses
    Gebot.

    - - -

    So steht es doch auch eindeutig in der Metapher von Adam & Eva in der Genesis
    Der Bibel auch beschrieben. Wer sich die Balken aus seinen Augen entfernt, vermag
    es ohne weiteres zu erkennen.

    Mit anderem Worte !

    Jeder normale Mensch betreibt gar absoluten Ehebruch, selbst wenn er sich
    sein Leben lang jeglicher Frau möglichst weit ernhält. Und in diesem Ehebruch
    sind gar die meisten katholischen Priester Weltmeister im Ehebruch, in dem sie
    verschmähen, was Gott ihnen auf Erden gibt. Nämlich auch die Frauen.

    Selbstkasteiung ist in Gott ein Greuel !!!

    :schnl:
     
  5. Roah

    Roah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Wien
    Bis das der Tod euch scheidet oder so glaub ich heißt es - daher wird vermittelt dass nur der Tod eine Beendigung dieses Bundes darstellt. Ich meine der echte Bund ist seelisch - wenn vorhanden - es gibt Leute die sind Jahrzehnte verheiratet aber nicht verbunden - wenn zwei Menschen seelisch verbunden sind dann gibt es keine Trennung mehr - auch nach dem Tode nicht - falls es da danach was geben sollte - ich weiß es nicht so wies keiner weiß - das Äußere - zählt gar nichts.
     
  6. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    :)

    In der AllEinheit AllesSeins gibt es eh nichts getrenntes, da ist Jede Seele
    wirklich alles.

    Und den Tod gibt es eh nicht, im Gegenteil. Die Todesebene ist die Ebene in
    welcher sich der normale Mensch hier auf Erden in der Hölle aufhält.

    Nämlich in der Existenz einer Lichtwelt, so steht ja auch in der Schöpfung
    geschrieben: Und Gott spricht: Es ist Licht und es ist Licht.

    Und das geschieht bei täglichem angeblichen erwachen, wenn Gott wieder
    in seiner selbst erdachten Welt erwacht. Es wird Licht und es wird Licht.
    Denn zuvor ward ja himmlische Dunkelheit im Nirvana, wo er angeblich
    schläft. Nur im nächtlichen träumen, dann hält sich der Geist in einer
    anderen Welt auf.

    :schnl:
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Jeden Partner den du in deinem Leben hast, ist ein Wegbegleiter für eine bestimmte Zeit, danach trennen sich die Wege.

    LG Tigermaus:)
     
  8. Yamina

    Yamina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    1.179
    Bist Du sicher?...und wenn man sich nicht trennen will?

    LG,Yamina:)
     
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........


    Habe ich nicht geschrieben bestimmte Zeit.:weihna1

    LG Tigermaus
     
  10. Yamina

    Yamina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    1.179
    Werbung:
    Aah...verstehe...:stickout2 ..und wer bestimmt die Zeit?..:clown:

    LG,Yamina:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen