1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Grund für das Leid

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Plissken, 7. April 2019.

  1. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    3.757
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich möchte hier ein Thema aufgreifen, das in diesem Forum zumindest als Titel das letzte Mal vor 10 Jahren behandelt wurde. Eine Auffrischung dieses Themas scheint mir daher angebracht. Worum es geht, werde ich erst in meinem 5. Beitrag spezifisch darauf eingehen. In den ersten 4 Teilen wird das Terrain sozusagen vorbereitet.

    Ich lade alle herzlich ein, sich bei Interesse an der Diskussion zu beteiligen, insbesondere @Mahuna, @Seal144, @Sanni9, @ELi7, @ColoraDonna, @sikrit68, @SchattenElf, @Romulus, @*Eva*, @heugelischeEnte, @MorningSun, @DruideMerlin, @Clipsi, @Ultimate Spades, @Montauk, @Amant und die vielen anderen, mit denen ich bisher sehr interessante Diskussionen geführt habe.

    Hier unten geht’s gleich los.
     
    Montauk, der Humanist, Bibo und 5 anderen gefällt das.
  2. Plissken

    Plissken Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    3.757
    Ort:
    Wien
    DER GRUND FÜR DAS LEID

    TEIL 1


    Den Menschen stellen sich grundsätzlich zwei Fragen:
    1) Woher kommt der Mensch?
    2) Warum leidet er?
    Wie wir alle wissen, haben u.a. Mythologie, Religion, Philosophie und Wissenschaft etliche Antworten parat.
    Meiner Meinung hängen diese zwei Fragen möglicherweise miteinander zusammen. Da das Leid so gut wie gleichzeitig mit der Entstehung des ersten Menschen seinen Anfang genommen hat, muss der Grund, warum der Mensch existiert, mit dem Grund zusammenhängen, warum der Mensch leidet. Mit anderen Worten: Wer oder was hat den Menschen erschaffen bzw. hervorgebracht und sorgt dafür, dass er bis zum heutigen Tag leidet? Das Problem lässt sich daher so zusammenfassen: Existiert Gott, ja oder nein? Wenn ja, warum existiert das Leid?

    Teil 2 folgt ... stay tuned :)
     
    Bibo, Jea-International, *Eva* und 2 anderen gefällt das.
  3. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    29.229
    Er leidet damit er was zum Überwinden hat. Und wir entstammen wohl aus dem Nichts und diesem wurde der Name Gott gegeben.
     
    topeye, flimm und Plissken gefällt das.
  4. sikrit68

    sikrit68 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    24.977
    Von nichts kommt nichts.
    Alte Binsenweisheit. So einfach und doch für viele so schwer zu begreifen...
     
    bodhi_, Gida, Hatari und 5 anderen gefällt das.
  5. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    29.229
    Dafür gibts den Wahnsinn, damit dann doch was kommt aus dem Nichts.
     
  6. sikrit68

    sikrit68 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    24.977
    Werbung:
    “Nichts“ ist die Abwesenheit äußerer Erscheinungsformen, die für den Menschen wahrnehmbar sind.
    Das Nichts wurde vom Menschen erfunden, eine Eigenkreation dieses begrenzt auffassungsfähigen Lebewesens. Und da es eine eigene Schöpfung ist, hat er ihm auch einen Namen dafür gegeben.
     
    Butterbaum64, Hatari und Plissken gefällt das.
  7. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    29.229
    Was nimmt denn der Mensch noch wahr wenn er gestorben ist?
     
    topeye und Plissken gefällt das.
  8. sikrit68

    sikrit68 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    24.977
    Sucht ein Mensch einen Gegenstand in einem bestimmten Zimmer und findet ihn dort nicht, sagt er: “Hier ist nichts.“ (Was natürlich eine falsche Aussage ist, denn in jedem Zimmer befindet sich eine ganze Menge, zumindest ein Boden, Wände, Sauerstoff, Licht etc. Bloß nicht der gesuchte Gegenstand - oder der Mensch sieht ihn nicht...)
     
    LalDed, Nurmar, Montauk und 4 anderen gefällt das.
  9. sikrit68

    sikrit68 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    24.977
    Anderes als zu “Lebzeiten“, vielleicht mehr als im irdischen Leben.
     
    LalDed, Nurmar, Dyonisus und 5 anderen gefällt das.
  10. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    29.229
    Werbung:
    Und welchen Zugang hat der noch nicht Verstorbene ?
     
    Plissken gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden