1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Grund, die Herkunft des Egos?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Azurkind, 1. Dezember 2012.

  1. Azurkind

    Azurkind Guest

    Werbung:
    Ist das Ego eine eigene Entität, losgelöst vom göttlichen Sein aller anderen Erscheinungen der Materie?
    Wenn ja, wie ist es entstanden? Warum ist es entstanden?
     
  2. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Das Ego ist der Geist... das was denkt. Er war schon immer da, aber vor jeder Inkarnation ist er leer und sobal man dann geboren wurde oder so wird er allmählich gefüllt. Das Ego kann auch nicht sterben... es kann sich nur leeren. :)
     
  3. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.842
    Ort:
    Wien
    Das Ego ist sozusagen das Betriebssystem und die Programme vom Menschen, damit wird alles gemacht, wie z.B. essen, trinken, gehen, spielen, lieben, lesen, denken.
     
  4. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Und der physische Körper ist das Computergehäuse und die Seele ist der Strom der durch den Computer fließt :D
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    jede form hat ein ego...einfach zu ihrer erhaltung:)
    willst dein ego verlieren ..zeitweise oder es korrigieren ...dann wende dich an die leere in dir und lass dein licht leuchten
     
  6. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    Die Bezeichnung Ego wird in den Wissenschaften eher selten verwendet, so beispielsweis bei der Analyse dyadischer Beziehungen (Zweierbeziehungen) zwischen Ego und Alter Ego in der Soziologie. In der Philosophie ist die Verwendung der Bezeichnung Ego statt Ich häufiger. Ego und Ich sind Synonyme. Es gibt keine Versuche, begrifflich zwischen Ego und Ich zu unterscheiden.

    Die Bezeichnung Ego statt Ich ist in der westlichen Esoterik üblich, die das Ego als Zentrum der Persönlichkeit vom höheren oder wahren Selbst unterscheidet. In deutschen Übersetzungen buddhistischer Texte ist der Begriff Ego ebenfalls gebräuchlich.


    aus Wiki
     
  7. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.878
    Das Ego bist Du;

    oder das Ich.

    Und Du anzusprechen ist Gott. Ganz einfach.
     
  8. jupi

    jupi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.447
    Ort:
    planetio
    genau und sehr gut verständlich.erklärt.:).danke noch mal @ireland...viele verwechseln das nämlich...gerade aus einer deutschen übersetzung.bzg.buddhistischer..texte..

    jupi
     
  9. PPMc

    PPMc Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    2.329
    Ort:
    Terra
    Hehe - gute Frage.
    Das "Ich" ist volatile, es existiert nicht wirklich.

    Durch die Abgegrenzheit des Individuums entsteht die Notwendigkeit zu unterscheiden. Und dann muss man diesen Unterschied ja wieder irgendwo festmachen, und das ist dann das "Ich".

    Hört sich kompliziert an? Ist aber ganz einfach.

    Stellen wir uns ein Kind vor, das gefragt wird: "wer bist denn du?" Was soll ein Kind darauf antworten? Oder es wird gefragt "wo gehörst Du hin?" - das meint die Frage nach dem elterlichen Haus.

    Die Antworten darauf fangen dann an mit "ich bin ...". - "ich bin der Franz", "ich bin der Bub vom Brückenwirt". Undsoweiter. Später kommt dann immer noch mehr dazu: "ich bin gelernter Schuhmacher", "ich bin verheiratet mit...", usw.

    Alles das sind Zuschreibungen irgendwelcher Eigenschaften, und sie haben nur den Zweck, dass man einen Menschen vom anderen unterscheiden kann.
    Und alle fangen sie an mit "ich".

    Das "ich" ist also der Ankerpunkt, an dem alle diese Bezeichnungen angebunden werden. Was das "ich" selber ist, hat nie jemand gefragt - nichtmal ob es überhaupt existiert. Sondern man braucht es halt, damit man all die Eigenschaften irgendwo dranbinden kann.

    Und deswegen glauben wir, es täte existieren.
     
  10. Singularität

    Singularität Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    bei mir
    Werbung:
    Stelle dir vor: du hast eines tages eine Rückführung in deine Vergangenheit erfahren...gemacht......was machst du damit???

    Bist nun Du? oder jemand anders, der unter heute Du lebt, wohnt und arbeitet?

    hahaha.

    Singularität
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen