1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Geist, was ist das ?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von luzifer, 13. Juli 2006.

  1. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Werbung:
    :)


    Der Geist, was ist Das ?


    G-ei-st > Synthese aus dem Ursprung des AllenSeins in seiner raumzeitlichen Erscheinung.

    Dazu gehören Gedanken wie auch die Erscheinungen der Materie, die Form aus der Gedanken
    kraft welche durch die treibende Kraft das Licht der Materie Form verleit.


    rein

    re-i-n > Rückbindung zu bewusster göttlicher Existenz
    r-ei-n > Gedankenerscheinungen aus dem Ursprung AllenSeins in Existenz

    Dies besagt eindeutig, daß von jeglicher Menschenseele selbst erdachtes
    in völliger Reinheit in seinem geistigen Sein erschaffen < ALLES
    Dies ist auch der Fall, wenn ein Mensch wirklich rein erdachtes in der
    Welt verarbeitet, und darin in seinem Werk, wirkliches reines selbst erdachtes
    Wissen erschafft, und sei das selbst erdachte Wissen noch so ver-rückt angesehen
    von der Welt, so ist es dennoch in Reinheit in der Welt.


    heilig

    h-ei-ili-g

    Sichtweisen aus dem Ursprung AllenSeins in welcher die treibende Kraft voll
    bewusst dessen Synthese gespiegelt wid.

    Dies besagt, alles was der Mennsch sich an materiellen Erscheinungen ohne wenn
    und aber wirklich voll bewusst, ohne jeglich Nutzung von Dogmen, bzw. anderem
    erdachten von irgendeinem anderem in der Welt anschaut, und die Wirklichkeit
    erkannt hat ist heilig.

    Dies bleibt auch beim weitergeben heilig, sofern der weitergebende dies von anderen
    reine erkannte Wissen, nicht als für sich selbst sein eignes zu nutze macht, denn
    jenes wäre nur reinesnachpblubbern von der Welt und somit unrein.

    Jedoch verbleibt, da das meiste von der Welt nicht wirklich selbst erdachtes, sondern
    Vermutungs bis Sopekulations - Wissen darstellt, welches bereits nicht mehr rein ist,
    so wird nachplappern zu einem nach Art Papageiengetier nachäffen.

    Fazit: Weiter gegebenes aus der Welt, muß schon in der temporairen Quelle rein sein,
    damit es nicht zu hirnlosen nachblubbern gereicht. Doch Affen und Papagallos
    tun so etwas dennoch gern.

    Noch etwas wichtiges:

    Eine Person ala Heiligen Geist gibt es freilich nicht, daß ist rein dogmatisches
    Hirngespinst der Kirchen. Jedoch gibt es wie es das AllEins gibt, auch seine
    Gesamheit den AllEinen Heiligen Geist.
    Sonst gäbe es nämlich auch kein
    AllEinsSein.

    :schnl:
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ein sch&#246;nes Thema!
    Zu der Sache, die Du zuletzt geschrieben hast, zu dem Heiligen Geist- dem wird eigentlich in keiner Kirche eine Person zugeordnet, oder? Das kann h&#246;chstens der Gl&#228;ubige so verstehen, der nicht versteht, was die Priester sagen. Im Gegenteil, dieser Teil der Dreifaltigkeit &#252;berwindet doch eben die Differenzen zwischen Vater und Sohn und bleibt wort- und streitlos, leer eben und "l&#228;&#223;t" heilige Inhalte sprechen. "Person" ist da ebensowenig wie "Unperson".

    Tja, was ist Geist? Du neigst ja nicht gar so sehr zum Philosophieren- also wenn ich es auf der Wortebene betrachte &#228;hnlch wie Du, dann habe ich phonetisch das "G" als Erstes. Wenn man das mal spricht, aber nicht als Laut ausl&#246;st, sondern einen Druck mit diesem Konsonanten in sich erzeugt, dann merkt man, da&#223; das G vorne am K&#246;rper "hochl&#228;uft". Es beginnt am zwerchfell und endet unter der Sch&#228;deldecke. Von da aus kann man den Druck dann in den restlichen K&#246;rper leiten- hinten den R&#252;cken herunter in das Becken und mit dem G den ganzen K&#246;rper "sp&#252;len", wenn man will. Also: das "G" ist ein Vokal, der uns in der Mitte- beim Organ, das die Atemwelle macht- abholt und uns zun&#228;chst einmal energetisch nach oben f&#252;hrt- in den Atem-, Stimm- und Denkbereich.

    "Ei"- abgesehen von der Betrachtung des Wortes "Ei", das in diesem Wortzusammenhang nat&#252;rlich in Leckerbissen ist, klingen hier A und I verbunden in uns, wenn wir es sprechen. Dabei ist das A kein "echtes" A, es ist eher schnell gesprochen. Das A klingt vor allem im Brustraum und in den Armen und kann in alle Richtungen des K&#246;rpers ohne bestimmte Richtung hineingelassen werden- es &#252;berwindet nadis und Meridiane gewisserma&#223;en. Wenn es aber so kurz gesprochen wird wie im Ei, dann "deckelt" es das Herz, man kann das f&#252;hlen, wenn man einmal aa sagt, wie man als Kind die Sche... nannte. Der Magen schwingt mit, weil der Zwerchfell dabei wackelt, aber die energetische Sensation ist im Herzen. Von da aus, dieser kleinen Implosion im herzen wird dann das I entstehen und es f&#252;hrt in das Kronenchakra, wo es &#246;ffnet des Chakra, weil es im Falle des Eis lang gesprochen wird. Damit ist also im Geist vokalm&#228;&#223;ig schon mal festzustellen, da&#223; uns der Geist den Atem nimmt und uns nach oben hin verbinden will.

    Das "St" ist ein Odemlaut, der geht mit Atem um und weniger mit Organenergie.Sehr feine Linien steigen da energetisch auf, die diese Laute auch viel leiser in der Bildung erm&#246;glichen als zum Beispiel ein G es erlaubt. Ab einer gewissen Sanftheit wird der G zum K- das ST bleibt immer ST. ST ist also ein unver&#228;nderlicher Anteil, diese Energie steht fest und damit ist sie irgendwie g&#246;ttlicher als andere Laute- deshalb "Odem"-Laut. Die Odem laute machen alle verschiedene "wellen", auf denen die anderen Laute schwimmen. Sie sind das Boot f&#252;r die gesunde Individualit&#228;t, wie der Atem das Boot f&#252;r die Kindlichkeit ist. Im Falle des S ist ein kleines Kribbeln wie beim Riechen von etwas leicht S&#228;uerlichem, das entsteht. Und das T schlie&#223;t dann durch das L&#246;sen der klassischen Zungenhaltung in der Meditation den Proze&#223; des Wortes "Geist" zu einem Ende. Der Meditierende l&#228;&#223;t los und der Geist ist frei und heil. Nat&#252;rlichkeit ist wieder da und alles ist schokobon :)

    Es f&#228;llt nat&#252;rlich auf, da&#223; der Bauchbereich in dem deutschen Wort nicht angesprochen wird. Ds erm&#246;glicht den Deutschsprachigen Menschen vielleicht dann ihre geistigen H&#246;henfl&#252;ge in Kunst, Wissenschaft etc.
    Gerade um von der dualen Teufelsfratze, die die Welt heute tr&#228;gt hin zu einer trinit&#228;ren Verst&#228;ndnisweise geschichtlich-geistig-sozialer Zusammenh&#228;nge zu kommen ist es ja notwendig, die unheiligen polar-dualen Zusammenh&#228;nge in sich selber zu erkennen. Und eben auch die vielen Kranken und das viele Geld der Medizinindustrie zu sehen, die einzig und alleine entstehen, weil kein trinit&#228;res Verst&#228;ndnis in das Bewu&#223;tein integriert ist. Wenn ich stets zwischen Mein und Dein, Meinung und Deinung, Kranksein udn Gesundsein hin und herpendele in meinem Geist- wenn ich st&#228;ndig Dinge und Worte in mir abtreibe- dann handele ich unheilig, gar keine Frage. Wenn ich dem anderen sage, er schreibe in irgendeinem seiner Aspekte des Gesagten Quatsch, dann handele ich unheilig, auch keine Frage. Besonders unheilig finde ich immer, wenn dann auch noch behauptet wird, da&#223; heilige &#196;u&#223;erungen selber unheilig seien. Und genau diese ganze Bewerterei macht mich eben so unheimlich unheilig ;-)) Und meinen K&#246;rper sooooo unheil, aber ich hab da doch irgendwo noch ein R&#246;llchen Thomapyrin, da ist ja auch Coffein drin, trink ich ja auch so, und Vitamin C auch noch, prima... Oh Unheil, es ist leer! Und die Krankenkasse bezahlt es nicht mehr! Oh Unheil!

    Liebe Gr&#252;&#223;e, Christian
     
  3. Sitanka

    Sitanka Guest

    hallo luzifer,


    das ist wirklich ein sehr schönes thema, aber mal ganz ehrlich, musst du immer alles so von der hirnsteite betrachten und alles vom kopf her in die einzelteile zerlegen.

    ich denke, dass es den menschen vom gefühl her, vom empfinden wichtiger ist, einmal zu schauen, was ist der geist.

    den geist kann man nur mit spüren erfahren, aber nicht durch zerlegen der einzelnen buchstaben und zahlen.
     
  4. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Habe eben mal diese Reise durch den K&#246;rper mitgemacht und finde vor allem den Schwung des Ei vom Herzen zum Hirndeckel raus besonders. Beim ST lande ich direkt im dritten Auge, wenn ich das Schwingen erlebe...

    Gru&#223;, Kali
     
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418

    Das Thema ist frei von der Hirnseite, denn Geist kennt kein Hirn, und
    kann daher nicht mit dem Hirn erasst werden. Ebenso wie der Inhalt
    aus dem Textthema niemals mit Hirn erfasst werden kann.

    Ebenso wie wirkliche Liebe niemals mit empfinden von Gef&#252;hlen erfasst
    werden kann, denn wirkliche Liebe > welche AllesSeiende durchdringt
    ben&#246;tigt z. B. auch Geist um sie wirklich erfassen zu k&#246;nnen.

    Die normale Liebe die der Mensch erfasst ist zwar nicht schlechter keineswegs,
    dennoch ist sie nur begrenzt in ihrer Bedingungslosigkeit, welche in ihrer
    raumzeitlichen Qualit&#228;t in 4 Dimensionen begrenzt ist, daher eben wirkliche
    auch nur geistig erfassbar ist.

    Es ging hier im Theme im wesentlichen darum auzuzeigen, das Geist absout
    nicht in eine Persona geasst werden kann, wie es z. B. die Kirchen mit ihrer
    Trinit&#228;tslehhre Vater sohn und Heiliger Geist zu tun gedenken.
    Wer Zugang hat zu dem &#196;onen alten Buch des Dzyan wird es ein wenig zu
    verstehen m&#246;gen. Denn die Trinit&#228;tslehre ist da einfach unverf&#228;lscht
    Vater, Mutter, Sohn ... so es sich dann auch direkt im raumzeitlichen widerspiegelt
    was aussert Raum & Zeit wirklich ist. Letztlich entsprangen auch die Uhrlehren
    aller Reliogionen aus dem Buch des Dzyan, aus fr&#252;hen atlantischen Zeiten vor
    Milionen Jahren. Wer z. B. Kontakt mit Hilarion hat, wird das Wissen auch aus
    diesem zu bekommen verm&#246;gen.

    @Saraswati

    ST Ton, entsprechend den Baum des Lebens in raumzeitlicher Erscheinung liegend.
    = 60-6 > 66 > die in der Wissenschat bekannte Zahl der DNS im Menschen, welche
    sich auch in der 666 der Joh. Offenbarung als verborgener Name des Menschen
    befindet... welcher Satur lautet.
    66 = raumzeitliche Verbindung > als ein Gott in der Dulati&#228;t 12 bedeutend.
    Erst in der 666 kommt durch die 600 p&#252;lle, zeitlose Stille des ALES-Verstehens
    hinzu ... in die die 66 hineinfallt, und in der Quers. 18 eine neue Welt des 8ten
    Sch&#246;pfungstages erscheint. Sprich Gott h&#246;rt auf im Menschen zu ruhen, und
    erwacht aus seinem 7ten Tag der Ruhe im Menschen. Der Mensch wieder zu
    Gott einem Gott heranreift ....

    Liebs gr&#252;&#223;erl Luzifer

    :schnl:
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Ich habe immer den Gedanken, daß die meisten Menschen mit ihrem Verständnis ganz generell an Lehren scheitern, weil das schlichtweg so gedacht ist :) Jaja, der Geist, der schlägt uns unsere Schnippchen.

    Weißt Du, für mich ist jede Geschichte ein Märchen. Auch die menschliche Historie, auch mein gestriger Tag, alles nur Märchen, nur Worte, die Energie vermitteln in das Einzige was es ist: mein Einer Sinn des Universums im Moment. Die Gesamtheit jeder Geschichte vermittelt eine ganzheitliche Energie- je nach Thema der Geschichte ist der Gesamtinhalt universal. Universale Schriften gibt es sehr viele, es gibt ja auch sehr viele Lehren, mit dem der polardenkende und -lebende Mensch das getrennte Dasein überwinden kann. Nur: dann bist Du meinetwegen 35 oder 45 und denkst: jetzt hab ich Ruhe. Und dann? Suchst Du dir ein "Ventil" wie wir beide hier im Forum.

    Dann sitzt Du meinetwegen da mit Deinem erleuchteten oder heiligen Geist (erleuchtet meinethalben durch Erkenntnis oder Blitz, heilig meinethalben durch das Erreichen des Zieles einer universalen Meditations-Technik) und dann ist eben: Ruhe. Der Mensch regt sich nicht. Warum? Weil er so schön in der Mitte ist und bis zum Tod gerne in diesem hübschen Gefühl bleiben möchte.

    Ob das jetzt etwas damit zu tun hat, daß in der christlichen Kirche Jesus Christus androgyn ist, das weiß ich nicht. Man darf ihn nicht als Mann verstehen, dieses Wissens-Wesen, das da in einen männlichen Propheten-Körper gefahren ist. Er hat ja den Inhalt eines "jets" aufgenommen, der gute: irgendwo ist ein Universum implodiert und der Geist dieses erbarmungswürdigen Menschen hat die Menschen-Essenz dieses Universums in Form eines Wortes übermittelt bekommen: dem "Amen". Der gute Adolf, der fühlte sich sicher ähnlich wie der Jesus, aber der hat sich seinen "Jet" selber im erlernten Geist basteln und stricken müssen und hat ein Wort selber abgegeben: "Mein Kampf". Und hat die Essenz formuliert: "Sieg Heil". Gerade mit diesem "Sieg Heil" ist der deutschsprachige Geist wohl wesentlich mehr gedeckelt und gepeinigt, ist der deutsche Körper sicher eher erkrankt als daran, daß der deutsche die Schriften von Buddha liest und nicht von irgendwelchen atlantischen Wesen. Denn das "Heil" ist dadurch mit unsäglichem Leid verbunden.

    Die atlantischen Wesen haben uns ganz konkret mitgeteilt, was die Essenz ihres Wissensschatzes aussieht. Wer weiß, vielleicht müßte man mal unter den Pyramiden nachschauen? Wenn man die Bauwerke, die man z.B. angenommenerweise da finden würde dann- wie es mit den Pyramiden gemacht wurde- an den Sternen orientiert und eines Deiner Zahlenspiele veranstaltet, dann erhält man eine sogennte "Neue Technologie". Irgendeiner zu irgendeiner Zeit "entschlüsselt" etwas ganz Wesentliches für die Menschheit. Und dieser Jemand hat dann stets große Probleme, weil diese "Neue Technologie" das Verständnis der Menschheit vom Sein und davon, was Zusammenleben von Mann und Frau bedeutet, geradezu auf den Kopf stellen könnte. Und deshalb findet die Technologie dann keinen Weg auf den Markt, weil für diese "Flussrichtung" des Wissens kein Geldstrom zur Verfügung steht. Da werden dann irre Geschichten um Illuminaten gebastelt, die die Wissenschaft auch z.B. anhand der Geschehnisse am 11.9. sehr gut belegen kann. Der Pentagonbericht sieht ganz anders aus: er ist "im" Geldstrom und wird gedruckt, die anderen Informationen sind "außerhalb" des Geldstromes und so werden diese Informationen auch nur im Internet oder als PC-CD von amerikanischen Multimillionären angeboten, die dieses Wissen "verschenken".

    Also bitte, luzi: wenn Du Wissen hast, das der Menschheit hilft, dann nimm mal Deine Maske ab und schenk es uns. Wir sind nämlich mittlerweile wohl alle ein bißchen zuviel Teufel geworden hier auf Erden, meinste nicht? Ich find das genial, wie Du schreibst und denkst und ich denke und schreibe auch genial. Es kann nicht sein, daß hier im Forum alles voller Genies ist und hier in meiner Heimatstadt die Rentner bettelnd auf der Straße sitzen, mein Lieber Luzifer.
    (nur so als Gedankenanstoß innerhalb von 3000 Zeichen...)

    Liebe Grüße, Christian
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    ...kein so populäres Thema zu sein, dabei ist der Thread so schön. Denken denn alle wieder nur an Sex, ja, ist es warm?:liebe1:
     
  8. Quargelbrot

    Quargelbrot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.121
    Ort:
    Wien, Wien nur Du allein!
    Gerade wenn es warm ist, denke ich nicht daran. Da schwitzt man zuviel. :D

    Ich weiß nicht, wie beim meisten kommt mir als einem der härtesten Verweigerer hier nur der Zweifel auf Grund der schwammigen Beschreibungen.

    Das ist nicht kritisch oder böse gemeint, aber wie soll sich der Laie nun vorstellen, was der Geist ist?

    Nehmen wir an, meine Tochter fragt mich: "Papa, was ist der heilige Geist"...ich könnte aus diesem Thread genau nichts mitnehmen, wäre so schlau wie vorher.
    Mehr als ein "Ich weiß es nicht", könnte ich nicht hervorbringen.
     
  9. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Mehr als ein "Ich wei&#223; es nicht", k&#246;nnte ich nicht hervorbringen.

    und mehr sollte auch nicht kommen, denn jedes Wort tr&#252;bt ihn nur. :party02:
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Ich weiß ja nicht, wie Du zu Dir selber stehst, aber ich hab Dir ja gestern schon an anderer Stelle versucht zu bedeuten, daß Du deine Antworten selber finden mußt. Denn Du hast einen Geist, der frei denken kann, oder nicht? Warum orientierst Du dich ständig an anderen und nicht an Dir selber?

    Also ich persönlich treffe mich hier um mich auszutauschen und das Schulbank-Verhalten ("Herr Lehrer, sie haben nichts Interessantes zu bieten") habe ich dem Leben gegenüber eigentlich längst als Komplex abgelegt. Also bin ich Manns genug, eigene Antworten zu finden, die nur für mich persönlich unschwammig sein können und die stelle ich hier herein.

    Und dann kommt so einer wie Du und nervt durch ständiges Weibergekrittele. So wie die Frau, die in der Küche steht und denkt: "ha, jetzt sitzt er schon wieder vor dem PC". "Hat der eigentlich Interesse an seinen Kindern?" "Hat der eigentlich die wichtigen Antworten im Leben für die Kinder oder drückt er sich da um eigenes Denken herum?", "ob die Couch nicht bald durchgelegen ist?"
    so krittelst Du an dem rum, was Du liest. Machst Du das mit allem so, was Dir begegnet? Es scheint so, denn es ist ja ein durchgehender Geist Deiner Posts. Dein Geist ist also Kritteler, aha.

    Tja, also wenn Du mal aufschreiben würdest, was sich IN Dir tut und nicht, was sich in MIR NICHT tut in Deinen Augen, dann wärest Du in meinen Augen zu freiem Denken fähig und würdest über so etwas wie eine eigenständige Intelligenz verfügen. Das ist ganz schädlich einen solchen Geist Kindern als Vater vorzusetzen, hast Du das nicht aus Deiner eigenen Kindheitserfahrung vielleicht reflektieren können? Ich geh jede Wette ein, daß Du über Deinen Vater noch nicht viel nachgedacht hast, kann das?

    Liebe Grüße, Christian
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen