1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Gahängte

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Vesta, 17. April 2010.

  1. Vesta

    Vesta Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    120
    Ort:
    bei Darmstadt in Hessen
    Werbung:
    Hallo in die Runde der KartenlegerInnen,

    Bisher habe ich den Gehängten immer so gedeutet: "Schau dir dein Problem mal von einer anderen Seite her an - du brauchst nichts anderes zu tun als dich hängen zu lassen und zu schauen wie man das Problem noch sehen könnte" (natürlich ist das jetzt pauschal ausgedrückt)

    Vor ein paar Wochen besuchte ich einen Tarot-Lehrgang, wo der Gehängte eher als "negative" Karte besetzt wurde. Sie wird dort als Vorläufer des Schreckens angesehen.

    Ich möchte dazu sagen, dass ich vorher noch nie einen Lehrgang besucht habe und die Karten rein intuitiv las.

    Wie seht ihr ihn?

    Würde mich über ein Feedback freuen.

    LG Vesta:zauberer1

    PS. Entschuldigung für den Tippfehler im Thema - ich weiß nicht wie ich ihn verbessern kann
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    der Gehängte is einfach andersrum - wenn alles gut läuft is er ne einladung für ein "memento Mori", wenn alles scheisse Läuft is er ne Anleitung zum Galgenhumor ;)
     
  3. Stieglitz

    Stieglitz Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2008
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Österreich
    Hallo Vesta!
    Schaue dir den Gehängten doch genau an. Er hat sich freiwillig in diese Situation gebracht. Er ist nicht festgebunden. Es ist eine Stillstandskarte.(Freiwilliger Stillstand). Er ist föllig entspannt. Es geht darum, dass man eine neue Betrachtungsweise einnehmen soll. Es heißt: Es gibt immer eine Lösung für die Thematik. Sie wird ganz anders aussehen als vorher. Ein neuer Blickwinkel soll angenommen werden, dann wird sich alles verändern können. Man kann sich dann aus der Schlinge lösen und weitergehen.
    Egal ob der Gehängte gerade oder verk. liegt. Er sagt immer das gleiche aus.

    Jeder sieht die Karten anders. Es ist wichtig wie du sie siehst!!!

    Alles Liebe Stieglitz :zauberer1
     
  4. Vesta

    Vesta Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    120
    Ort:
    bei Darmstadt in Hessen
    Vielen Dank für die Antworten. Ich sehe den Gehängten auch wie Stiglitz. Auf der Heldenreise macht das auch am meisten Sinn. Natürlich sind die Karten so besetzt wie du sie siehst und fühlst. Mich irritierte nur die Aussage, dass er auf jeden Fall der Anfang der anstehenden Katastrophe sein soll.

    Nochmal merci.

    Vesta:zauberer1
     
  5. magnolia

    magnolia Guest

    Für mich sagt diese Karte:

    Das was ich glaube ist es nicht.
    Das was ich mir wünsche ist es nicht.
    Keine der Möglichkeiten die ich in Betracht ziehe kommt in Frage.

    Das heißt: Es ist etwas, dass ich nicht sehen kann - eine Überraschung.

    Sobald ich diese Karte sehen, weiß ich, dass ich nicht dahinter komme, bis die richtige Zeit dafür gekommen ist.
     
  6. Vesta

    Vesta Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    120
    Ort:
    bei Darmstadt in Hessen
    Werbung:
    liebe Magnolia,
    das ist ein sehr interessanter Aspekt, die Karte so anzuschauen. Es kommt natürlich auf die Frage an. Vielleicht könnte man sie auch manchmal so deuten, dass es genau andersherum kommt als man erwartet ... spannend.

    Danke für die Inspiration.

    Gute Nacht wünscht
    Vesta:zauberer1
     
  7. magnolia

    magnolia Guest

    auch dir eine gute Nacht :)
     
  8. bluenote

    bluenote Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    10
    Hallo Vesta,

    dass der Gehängte negativ besetzt ist, habe ich mir auch von Seminarteilnehmern berichten lassen. Vielleicht haben diverse Seminarleiter schlechte Erfahrungen damit gemacht... ?!

    Für mich persönlich bedeutet der Gehängte eine "Hängepartie" .. d.h. eine Periode, in der ich abwarten muss, nichts tun kann, um ein anvisiertes Ziel zu erreichen.

    Habe ich selbst so erlebt; insofern mag ich die Karte nicht sonderlich ...

    Und zum Thema "hat sich selbst in diese Lage gebracht" - nicht bei Crowley - da ist er mit Nägeln am Kreuz fixiert. Da habe ich auch keine Lust, mich zu bewegen, da ich mich dabei verletzen könnte.
    Also abwarten ... und die andere/umgedrehte Sicht auf die Situation "geniessen" bzw. sich Alternativen überlegen.

    Gruß,
    Wolfgang
     
  9. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    o∂in am baum yggdrasil - der gehaengte; wie ein gekreuzigter, doch mit dem
    kopf nach unten, so wie petrus gekreuzigt wurde. demut und bescheidenheit;
    annahme des unvermeidlichen, der schwere und sinnlosigkeit einer situation,
    in der man vollkommen seiner eigenen kraefte und moeglichkeiten beraubt
    angewiesen ist. vollkommenes ''in der luft haengen'' zwischen himmel & erde.
    alles blut schiesst in den kopf. sammlung. innehalten, sich nicht ''auskoennen''
    aber auch ein frei sein, ein weder das eine noch das andere sein. katharsis.
    eine aenderung der perspektive. die situation wird um/ gedreht; verbindungen
    werden klar (eben durch diese zwischenebene); verstehen; eine neue sicht der
    dinge. alles verliert an (vorgefasster, definierter) bedeutung; 'beliefs' werden
    erkennbar...

    ich muss an zeichen- seminare denken, in denen man geraten bekam, seine
    werke umzudrehen, (oder vor den spiegel zu halten), ob die zeichnungen in
    sich stimmig sind...
     
  10. Marcela777

    Marcela777 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    1.569
    Werbung:
    Hallo an allen,
    für mich sieht die Karte so aus,als ob mann keinen Ausweg mehr hat,eine Krise,Angst und vor allen ein Opfer sein.Es hat es wirklich etwas mit Erfahrung zu tun.....
    Als mein Mann ganz plözlich gestorben ist und in einen für mich sehr verdächtigen Zustand gefunden wurde,wusste ich das er nicht durch Krankeit gestorben ist und da wurde viel vertuscht.Ich war sehr verzweifelt weil ich nichts machen konnte,keine Beweiße und viel Angst das mir und meinen Kinder auch was passieren kann......
    Meine Freundin hat eine gute Bekannte die hellsehen kann mit Hilfe von Tarot-Karten.Sie hat fürs mein Mann eine Karte gezogen und es war"Der Gehängte"Mord hat sie nicht ganz ausgeschlossen und wollte nicht darauf eingehen aber sie meinte er war in sehr gefährliche Situation-ohne Ausweg.

    GLG

    Bea
     

Diese Seite empfehlen