1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Fluss

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Mystory, 28. März 2012.

  1. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    Werbung:
    Hier eine Übung zum Ausprobieren

    Vorbereitung:

    - Begebt euch an einen Ort an dem Ihr entspannen könnt
    - Von Vorteil wäre es die nächsten 30 bis 60 Min. nicht gestört zu werden
    - Ihr könnt Entspannungsmusik dabei hören oder auch nicht

    Nun geht es auch schon los:

    Bevor Ihr euch hinlegt oder hinsetzt ( o.ä. bequeme Positionen)
    stellt euch neben oder vor euren vorbereiteten Platz.
    Jede Bewegung die jetzt folgen wird, sollte langsam und bewusst ausgeführt werden.

    Wenn Ihr Kleidung anhabt zieht sie wie folgt aus ( so nackig wie Ihr wollt)

    -Atmet Bewusst
    -Bei jedem Außatmen zieht Ihr euch langsam ein wenig mehr aus, mit dem inneren Bild dass Ihr den Alltag (was auch immer Ihr damit Symbolisiert) ablegt. Das Gefühl auf eurer Haut hilft euch dabei es sich vorzustellen

    Dies sollte nicht länger als 3 Minuten Dauern. Aber macht es Bewusst

    ***Wenn die Kleidung unten ist:

    -Atmet Bewusst
    -Bei jedem ein Atmen, hebt Ihr die Hände zu der Entsprechenden Körperregion die "Abgestreift" werden soll.
    -Ihr Atmet also aus und berührt nun mit den Händen leicht die Körperregion und lasst den Atem ganz natürlich raus fallen, gleichzeitig streifen die Hände den Körper ab. Das abstreifen geschieht gleichzeitig mit dem ausatmen, das abstreifen kann daher auch durchaus recht zügig erfolgen.

    Wenn es kribbelt ist es genau richtig

    ***Alle aufgeführten Körperregionen 2x abstreifen. Ebenfalls beim Ausatmen und mit dem Inneren Bild den letzen Rest vom Alltag abzustreifen.

    -Brust bis Leiste
    -Oberschenkel bis Knie
    -Knie bis Füße
    -Kopf ( Gesicht und Kopf sollte abgestreift werden, wie es sich für Euch am besten anfühlt)

    Nun die gleiche Höhe aber nun Seitlich den Rumpf und auch die Beine
    und ebenfalls von hinten so gut wie möglich.

    Nach dem Ihr Euch nun ausgezogen habt, begebt Euch nun physisch und geistig nackt ins Bett oder nutzt ähnliche Privatsphäre spendende Orte.

    -Schließt die Augen
    -Atmet Bewusst 2x tief ein, und lasst den Atem einfach raus fallen ohne ihn zu bremsen
    -Atmet ruhig und bewusst weiter

    Imagination:

    -Stellt Euch nun vor Ihr steht bis zur Hüfte in einem kleinen Fluss in einer schönen Landschaft
    -In diesem Fluss seht Ihr nun alles an Euch vorbei schwimmen was Euch bedrückt, was Euch interessiert und eure komplette Identifikation mit dem Land, eures Geschlechts usw.

    -Seht dem treiben nur kurz zu
    -Blickt zur Seite und seht einen Baum ganz in der nähe des Flusses

    -Ihr bemerkt dass er auf einer leichten grün bewachsenen Erhöhung steht
    -Ihr wollt Euch zu dem Baum setzen

    -Schaut zurück zum Fluss in dem Ihr steht und entschließt Euch, aus dem Fluss heraus zu treten
    -Nach zwei drei Schritten seid Ihr auch schon am Rand angelangt und klettert heraus

    -Ihr geht die 10 Schritte und setzt Euch genau neben dem Baum, dessen Krone nun über Euch steht
    - Ihr Blickt kurz zum Fluss und seht all diesen Kram herum schwimmen

    - Fühlt in Euch hinein und empfindet das Gefühl der Freiheit
    - Schaut Euch um und erblickt euer Traumland

    - Erfreut Euch an dem Anblick
    - Schließt nun die Augen mit einem lächeln auf den Lippen und fangt an unter dem Baum zu meditieren.

    - Werdet ganz still
    - Erwartet nichts

    - Wenn Ihr so weit seid und meint dass Ihr genug getankt habt, öffnet die Augen und erhebt Euch vom Baum und geht ein paar Schritte auf den Fluss zu

    - Stellt Euch Wörtlich vor, dass Ihr gerade dass "nötigste" mit nehmt und werdet langsam wach... fangt an Eure Arme und Beine wieder langsam zu Bewegen
    - Gebt Euch gut und gern einige Minuten und öffnet die Augen und steht langsam auf

    Fragen? Anregungen?

    Posten, danke,

    Viel Spaß!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen