1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der erste Gedanke, der einen direkt nach dem Aufwachen beschäftigt?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Esogothiker, 1. Mai 2010.

  1. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    Servus,

    was hat eigendlich der erste Gedanke zu sagen der einen direkt nach dem Aufwachen beschäftigt?

    Dabei muss man nicht unbedingt was geträumt haben, oder sich nicht an den Traum erinnern. Doch hat man manchmal eine Sache im Kopf an die man denkt. Das kann eine Situation, eine Person, ein Gegenstand oder sonstige Dinge sein wie das einem irgendwas fasziniert oder ärgert.

    Doch woran liegt dieser erste Gedanke?

    LG Peter
     
  2. evamaira

    evamaira Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Peter,

    ich glaube mittlerweile Folgendes:

    Der erste Gedanke am Morgen, mit dem wir in unser bewusstes "Ich" erwachen, ist das, was für unsere Persönlichkeit gerade "das Wichtigste" ist.

    Das muss nicht heißen, dass es das Wichtigste überhaupt ist. Es liegt in unserer bewussten Entscheidung, was für das "Ich" gerade das Wichtigste ist. Über unsere Persönlichkeit haben wir ja Kontrolle.

    Im Schlaf ist unser Alltags-Ich jedoch gar nicht "da". Wir sind während des Schlafes mit dem Quell des Lebens/dem großen Bewusstsein, was auch immer man dazu sagt, verbunden. Unser Bewusstsein ist im Schlaf im Zeitlosen.

    Wenn wir morgens in unseren Alltag hinein erwachen, so sind wir wieder "in der Zeit".

    Der erste (bewusste) Gedanke, der am Morgen im Geist erscheint, ist also das, was uns in dieser zeitgebundenen Ebene gerade wichtig ist.

    Erinnern wir uns an einen Traum, insbesondere an die Gefühle, die wir im Traum hatten, so haben wir eine Information aus der "zeitlosen Ebene" - einen Kommentar von unserem Höheren Selbst zu dem, was wir in der "zeitgebundenen" Ebene gerade tun, denken und fühlen und was dem Höheren Selbst in uns gerade wichtig ist.

    Indem ich eines mit dem anderen vergleiche, nämlich einmal das, was ich träume mit dem, was ich am häufigsten tagsüber denke, erkenne ich einen Dialog zwischen dem Höheren Selbst und meinem Ich. Was ist meiner Seele wichtig und was ist mir, meiner Persönlichkeit gerade wichtig - das finde ich recht aufschlussreich.

    Ich hoffe meine Gedanken waren dir eine kleine Inspiration.

    Liebe Grüße,
    gute Nacht, schöne Träume und ein gutes Erwachen


    Eva
     
  3. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Servus Eva,

    das finde ich sehr gut erklärt.

    Das mit dem Dialog zwischen Traum und den Gedanken des letzten Tages oder der letzten Woche finde ich auch oft sehr aufschlussreich. Besonders wenn man eine Sache oder Situation über längere Zeit betrachtet, kann man sehr viel raus erkennen wenn man z.B. Situationen und Träume festhält.

    So gesehen kann man dann den ersten Gedanken auch als "filmlosen Traum" sehen?

    Aber Träume müssen ja nicht von eigenen Dingen wie Erlebnisse, Gedanken abstammen. Träume können unter anderem auch von anderen bestimmt worden sein.

    LG Peter
     
  4. Nami

    Nami Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    208
    ich erinnere mich nie an das was ich direkt nach dem aufwachen gedacht hab. aber ich gluabe, ,eistens is es was zu dem was ich geträumt hab oder irgendwas was ich noch dringend erledigen muss.
     
  5. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Werbung:
    Es muss kein Gedanke sein, es kann auch eine Emotion sein. Z.B. das man aus irgendeinen Grund total super drauf ist nach dem Aufwachen. viel besser als das normale drauf sein wie meistens nach dem Aufwachen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen