1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Einfluß des Mondes auf den Anbau von Pflanzen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von norbertsco, 19. Mai 2012.

  1. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    Hallo,

    es wurde eine Masterarbeit von Petra Kernstock an der Universität für Bodenkultur in Wien angefertigt.
    Titel:"Wissenschaftliche und inhaltsstoffliche Überprüfung: Mögliche kosmische Einflüsse auf den Anbau von Radieschen, Karotten und einjähriger Sonnenhut nach den Prinzipien von Maria Thun".

    Die Masterarbeit ist hier einzusehen:
    https://zidapps.boku.ac.at/abstract...D=8271&paSF=-1&paCF=0&paLIST=0&language_id=DE

    In der Masterarbeit wurde untersucht, welchen Einfluß der Aussaattermin und der Erntetermin auf die Eigenschaften der Pflanzen hat.
    Die Aussaattermine lagen bei unterschiedlichen Mondpositionen. Vollmond, Neumond, aufsteigender Mond, absteigender Mond.
    Die Qualität der Pflanzen wurde anhand der Inhaltsstoffe Vitamin C, Nitrat und Carotingehalt beurteilt. Weiter wurden der Fruchtfleischgehalt und die Farbe klassifiziert.

    Es konnte festgestellt werden, daß die Pflanzeneigenschaften sehr deutlich vom Mondstand bei der Aussaat beeinflußt werden.
    Einige von sehr vielen Untersuchungsergebnissen seien zitiert:
    Bei Radieschen:
    Die Variante Vollmond weist signifikant die geringste Fruchtfleischfestigkeit auf.
    Die Variante absteigender Mond zeigt einen deutlichen Rot Anteil und unterscheidet sich signifikant von der Variante aufsteigender Mond.

    Die spezifischen Angaben eines Mondkalenders von Maria Thun konnten eher nicht bestätigt werden.
    Der Termin der Ernte ist nicht so wichtig.

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  2. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Ich kenne diese Untersuchung nicht. Aber die Aussagen von Petra Kernstock sind mir etwas zu oberflächlich.
    Es scheint mir zudem etwas schwierig zu sein, mit wenigen Stichproben an Radieschen und Möhren von alters her bestehende Bauernregeln nachprüfen oder gar Beweise dazu liefern zu wollen.

    Zwei grundlegende Unterscheidungen sollten aber gemacht werden.
    1. Pflanzen und Gemüse, die über der Erde wachsen und
    2. Pflanzen und Gemüse, die unter der Erde wachsen.

    zur Aussage:
    ist anzumerken, dass das ein ganz grosser Irrtum ist. Der Zeitpunkt, wann ein Baum umgeschlagen wird, ist ganz entscheidend für die Qualität des Holzes und seine Dauerhaftigkeit.
    Gruss Hans Joachim
     
  3. TheMirror

    TheMirror Guest

    Interessant....davon zu lesen.

    Ich habe mir nämlich vor ein paar Tagen ein Buch von Maria Thun gekauft.
    Mir ist dabei aufgefallen, daß Frau Thun für ihre Beobachtungen nicht den Tierkreis verwendet sondern die Astronomischen Sternbilder.
    Was mich stark in´s grübeln gebracht hatte: Da sie schreibt, daß Sie die Grenzen der Sternbilder dadurch fand, indem sie stündliche Aussagen machte...

    Bisher dachte ich, daß der Tierkreis die Vegetation beeinflußen würde, nicht aber die Sternbilder....
     
  4. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo TheMirror,

    die Sternbilder stehen ja in bestimmten Gradbereichen des Tierkreises.
    Im Lauf von größeren Zeiträumen verschieben sie sich gegeneinander.
    Ein Sternbild mit einem speziellen Namen ist natürlich immer vom Tierkreiszeichen mit dem gleichen Namen zu unterscheiden.

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  5. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    das ist quasi des (Hobby-)Astrologen Eigentor. ;)
     
  6. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    Werbung:
    wurden dabei klimatische veränderungen berücksichtigt?

    um einen unterschied bezüglich mondstellung zu beweisen
    müssten da nicht gleiche klimatische bedingungen herrschen

    grüßlis
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen