1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der blinde Fleck-Deutungshilfe

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von symidra, 14. November 2007.

  1. symidra

    symidra Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Hallo liebe Kartenleser,

    ich benötige eure Hilfe :( Ich habe mir den blinden Fleck mit dem Crowley Tarot gelegt und komme mit der Deutung der Karten nicht richtig klar, vielleicht kann mir jemand von euch einen Denkanstoß dazu liefern. Die Karten lagen wie folgt:

    1. Macht - Vier Scheiben (eindeutige Identität)
    2. Tugend- Drei Stäbe (unbewußte Identität)
    3. Vergeblichkeit- 7 Schwerter (das versuche ich zu verbergen :escape:)
    4. X. Glück (der blinde Fleck)

    Also ich lege immer mal Karten und kann auch immer öfter was erkennen :rolleyes: aber diesmal bin ich wirklich ratlos. Für mich passt das alles gar nicht zusammen.

    Bin ich also der ruhende Pol inmitten der Bewegung und versuche dabei meine Wankelmütigkeit zu verbergen, damit dieses Bild nicht erschüttert wird? Was sagt das Glück auf dem blinden Fleck? Und was meint die Tugend?

    Es wäre sehr schön, wenn ihr mir eure Gedanken dazu sagen würdet....ich bin auf alles gefasst ;)

    Ich danke euch und wünsche euch einen schönen Tag voller Schneeflöckchen und Glück :flower2:
    liebe Grüße
    symidra
     
  2. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    du verwendest viel energie drauf, zu sichern was du hast,
    aber willst nicht wahrhaben, dass du da ''auf sand'' baust.
    dir ist nicht klar, wohin das fuehrt. wohin gehst du?
     
  3. symidra

    symidra Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Hm...es ist wahr, dass ich nicht weiß, wohin ich unterwegs bin, wo der Weg anfängt oder endet......aber ich bin mir nicht darüber bewußt, dass ich "sichern" will, was ich habe, jedenfalls nicht auf der materiellen Ebene und wenn ich psychologisch bzw. spirituell auf Sand bauen würde, wäre das ja ziemlich schlimm :escape:... ich ruhe eigentlich gerade ziemlich gut in meiner Mitte und habe die Macht eher so verstanden :rolleyes:....

    Na ich denke mal darüber nach, vielen Dank liebe Luonnotar, vielleicht könntest Du es irgendwie noch ein wenig genauer beschreiben?!
    Danke :kiss4: und liebe Grüße symidra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen