1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Biss der Kundalini

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Pfeil, 27. Januar 2017.

  1. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    3.713
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Da gibst du mir eine Steilvorlage für den nächsten "Erleuchteten". In dem Link kommt das Horoskop von Buddha vor, allerdings mit einem Fehler: Dort wurde offenbar vergessen das Jahr Null abzuziehen bei Daten vor Christus. In der Astro-Datenbank findet man es richtig. Dort wird sehr genau auf die Korrektheit der Berechnung und Zuverlässigkeit der Quellen geachtet. Auch hier halte ich die gewählte Zeit für überzeugend, Die letzen drei kommen vielleicht auch in Frage. Da gäbe es ein starkes Hexadodecil Merkur-Uranus, allerdings schon mit 20, was dann mit dem Datum der "Erleuchtung" nicht übereinstimmt.

    " "Im Jahre 2478 des Kali-Yuga-Zeitalters am Vollmondtag des Monats Vaisakh, dienstags gegen Mittag", Quelle: aus 2000 Jahre alten Palmblattinformationen von Cyrus Abayakoan/Sri Lanka via B.V. Raman, dem bekanntesten indischen Astrologen der 90er-Jahre. In seinem Klassiker 101 notable horoscopes erläutert Raman die Verifizierung des Datums. In einer Welt ohne Uhren lässt die Zeitangabe »gegen Mittag« einen Spielraum von +/– 1,5 Stunden zu. [...] Erleuchtung: 18.04.588 v. Chr. 5:43 LMT, 0:03 GMT, Bodhgaya, IND, 85E05, 24N50." aus obigem Link.

    Horoskop Buddha.png

    Das passt schon. Saturn in 9 zeigt die grosse Disziplin und Ausdauer in Religion und Meditation wie auch bei Dhirendra Brahmachari. Merkur zeigt die geniale Sprachbegabung, die sich in seinen Vorträgen äusserte, er steht dabei in gegenseitiger Rezeption mit Venus in 10.

    AC und MC in Feuerzeichen, was den unbeugsamen Willen offenbart. Buddha war einfach nicht in der Lage Irgendetwas oder Irgendeinen über sich zu akzeptieren. Damit trifft er auch den heutigen Zeitgeist, so denken heute wieder Viele. Sie neigen dazu nur das zu glauben was sie bereits wissen.

    Die Opposition Sonne-Mond ist der Vollmond, im Brennpunkt Neptun in 6, seine Vision einer neuen Religion. Mars in 1 gibt die Tatkraft um sie umzusetzen. Basis vom Allem wäre ein chaotisches Samadhi, das er "Nirvana" nannte (Mond/Chaos=Samadhi in 4). Vom Standpunkt des Brahmanismus, der noch nicht vom Hinduismus abgelöst war, ist es aber nur eine abgespeckte Lehre, in der einfach die Götter weggelassen wurden. Das was er Nirvana nannte war dann einfach ein Aufenthalt im "Nichts", dem Brahmajyoti, dem leeren Raum zwischen Erde und himmlischen Planeten.

    Horoskop Buddha Merkur.png

    Hier passt dann auch das Datum des Ewachens soweit ich das überblicke. Dann würde das Hexadodecil Venus-Logos mit etwa 33 ausgelöst, das allerdings schon einen etwas grossen Orbis hat. Logos dagegen passt eigentlich gut zu der bestechenden Logik, die in vielen seiner Vorträge aufscheint und die heute so gut mit dem Computerzeitalter harmoniert.
     
    Bukowski gefällt das.
  2. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    3.713
    Ort:
    Berlin
    Showstars brauchen ja besondere spirituelle Kraft, die ihnen Charisma gibt. Einer der bekanntesten und erfolgreichsten Sänger aller Zeiten ist Elton John:

    Horoskop Elton John.png

    Das Hexadodecil Mond Konjunktion Vesta - Chiron wurde etwa 1977 ausgelöst. Da war schon irgendwie ein Durchbruch für ihn, Mit dem zusammen mit Kiki Dee gesungenen Hit "Don’t Go Breaking My Heart" gelang ihm auch ein Diskotheken-Erfolg. Und in dieser Zeit outete er sich in einem Interview als bisexuell.

    Horoskop Elton John Merkur.png
    Seine geniale Sängergabe dürfte durch Neptun ausgedrückt sein. Er ist dabei in gegenseitiger Rezeption mit Venus.

    Dann sind da noch zwei uranische Figurinen.

    Horoskop Elton John Uranus.png

    Auch hier ist über die Mond-Chiron Opposition eine "Siamesische Zwillingsfigurine" gegeben. Das zeigt die ganze Einmaligkeit dieses Ausnahmekünstlers.
     
  3. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    3.713
    Ort:
    Berlin
    Das alles ist schon recht überzeugend, finde ich. Vor allem auch, wenn man alle die Fälle sieht, in denen kein grösseres Hexadodecil ausgelöst wird. Es zeigt sich, dass tatsächlich bei den bekanntesten Spirituellen Auslösungen stattfinden. Auch sieht man, dass bei machen vergleichbaren Prominenten eben kein Hexadodecil ausgelöst wird, wie bei Vivekananda und dem letzten Papst Benedikt. Das ist zwar nicht schlimm, doch ihnen dürfte etwas die Verwirklichung fehlen.

    Was das Hexadodecil genau bedeutet ist ähnlich schwer zu definieren wie Begriffe wie Samadhi, Tao oder Prana. Es ist etwas Spirituelles, das unserem Bewusstsein übergeordnet ist. Eine inspirierende göttliche Kraft. Entweder man hat sie oder nicht. Wenn man sie nicht hat kann auch kaum etwas machen um sie zu erlangen. Dafür gibt es viele Beispiele. Wie viele Leute haben riesige Anstrengungen auf sich genommmen um "Erleuchtung" zu erlangen und nichts erreicht. Bei Anderen geht es wie von selbst.

    Man kann auch genau verfolgen, dass der Zeitpunkt der Auslösung genau mit dem jeweiligen spirituellen Erlebnis zusammenfällt. Wie überhaupt die Progressionen meiner Meinung nach überzeugende Ergebnisse bringen bei den Punkten, die sie auslösen. Auch die Art der beteiligten Objekte passt bei den Beispielen eigentlich immer. Verblüffend, wie bei Osho der Zeitpunkt genau mit den eigenen Angaben übereinstimmt. So genaue Angaben bekommt man aber meist nicht.

    Ich denke, das System lohnt sich weiter zu verfolgen. Denn es steht noch am Anfang. Es kann alles noch sehr verfeinert werden. Einige interessante Deutungen gibt es schon für neue Aspekte und Objekte, vor allem in Englisch. Doch es bleibt noch viel zu tun und es geht immer weiter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2017
    Mondauge gefällt das.
  4. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    3.713
    Ort:
    Berlin
    Weiter ist mir aufgefallen, dass man bei Astrologen gelegentlich das Hexadodecil Jupiter-Pluto findet. Das ist ja nun nicht so häufig, da beide Planeten langsam laufen. Genauer kann es nur alle etwa zwölf Jahre entstehen. Man findet es bei Elizabeth Teissier:

    Horoskop Elizabeth Teissier.png

    Es wurde schon recht früh in ihrem Leben ausgelöst, mit etwa Achtzehn. Sie hat es dann ja auch weit gebracht, als Model, Schauspielerin und schliesslich als Starastrologin, was allerdings schon eine Weile her ist, sodass die Jüngeren sie vielleicht noch nicht im Fernsehen gesehen haben. Sie betreibt auch immer noch eine astrologische Webseite.

    Horoskop Elizabeth Teissier Merkur.png

    Ihre merkurische Figurine ist schon eindrucksvoll in ihrer Symmetrie. Sie erstreckt sich über die Felder 11 - 3 auf der Ich-Seite. Auf der Du-Seite der rückläufige Pluto, was nahelegt, dass die eigentliche Vorbereitung ihrer jetzigen Inkarnation bereits früher erfolgt ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2017
  5. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    3.713
    Ort:
    Berlin
    Gerade ist mir aufgefallen, dass ich bei Dhirendra Brahmachari den Planetoiden Vishnu nicht dabei hatte. Hier sieht man dass auch bei ihm die merkurische Schwingung durch Vishnu aufmoduliert wurde, allerdings indirekt durch ein Bidodecil.

    Horoskop Dhirendra Brahmachari Merkur.png

    Das ist meiner Meinung nach das eigentlich nicht beabsichtigte Hauptergebnis dieses Threads, dass der Planetoid Vishnu bei Sri Caitanya, Srila Prabhupada, Ramakrishna und Dhirendra Brahmachari Teil der merkurischen Figurine ist. Das scheint mir doch mehr als Zufall zu sein.
     
    lumen gefällt das.
  6. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    3.713
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Noch eine Ergänzung: Das gleiche bei Mahatma Gandhi, auch bei ihm hatte ich Vishnu zuerst nicht drin.
    Horoskop Mahatma Gandhi Merkur.png

    Auch er hat ein Dodecil Vishnu - Venus. Damit wird bei allen fünf bekannten Hindus in diesem Thread die merkurische Schwingung durch Vishnu aufmoduliert!
     
  7. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.315
    Ort:
    Weltenbummler
    Du kennst Dhirendra Brahmachari? :)
     
    Pfeil gefällt das.
  8. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    3.713
    Ort:
    Berlin
    Nicht persönlich. Eigentlich nur das Wenige was man im Internet findet. Sein Nachfolger ist Reinhard Gammenthaler, der in Europa lebt und recht aktiv ist. :)
     
  9. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.315
    Ort:
    Weltenbummler
    Ja ich weiss. Ich habe Unterricht bei jemandem in direkter Nachfolge von Dhirendra Brahmachari. Der Reinhard Gammenthaler ist auch super. Nur leider für mich zu weit weg. Ich habe aber seine Bücher. Die Yogaeinheiten mit dem Stehen und den Atmungen sind der Hammer. Bei dem ich Unterricht habe nennt das Yoga "Shakti Naam" .Da gibt es auf YouTube auch ein Filmchen woher es kommt..Dhirendra Brahmachari und Himalaya...sehr nett beschrieben.
    Im Shakti Naam Yoga ist auch noch das Wort dabei. Sehr bezeichnend...denn am Anfang war das Wort.....Ich liebe es und ohne wäre ich wahrscheinlich im Moment sehr schlecht dran.
    Liebe Grüße
    Lumen
     
    Pfeil gefällt das.
  10. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    3.713
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Dhirendra Brahmachari lehrte neben den klassischen Asanas auch die "Dynamischen Übungen" (Yogic Suksma Vyayama), die in seinem Buch "Yoga hilft heilen" beschrieben sind. Dort gibt er eine kurze Biographie seines Gurus Maharsi Kartikeya und ein schönes Gebet, das zeigt, das Yoga eng verbunden mit Religion ist:

    "Höchster Vater - Quelle der Schöpfung,
    Vater der Welt, unsere Kraft und Hilfe,
    barmherziger Gott, der Du allen gnädig bist,
    unvergleichlicher Lehrer. der jenseits unserer Erkenntnis steht.
    Höchster Gott! Schenk uns in Deiner Güte
    die Gabe rechten Denkens,
    daß wir der Menschheit dienen mögen
    und diese Erde zum Paradies machen.

    Gesegnet sei die Welt!
    Laßt uns unsere Pflicht tun!!
    Laßt uns einander lieben!!!"

    (Dhirendra Brahmachari)
     
    lumen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen