1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der automatische Aufstieg

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von jan68, 1. Februar 2008.

  1. jan68

    jan68 Guest

    Werbung:
    Hallo,

    ist das nicht praktisch? Die Schwingung der Erde wird angehoben und man paßt sich dem halt an, am besten noch nachts im Schlaf, damit man von nichts abgelenkt wird. Ansonsten folgt man einfach seinem Alltag, und braucht auch nichts zu ändern, weil der Friede fällt ja bekanntlich grad automatisch vom Himmel. Damit lüften sich natürlich auch automatisch alle dunklen Schleier, und ohne Hinzutuen, wird das böse Geld abgeschafft und wir sind alle ganz toll lieb zu einander! Also, immer schön entspannt bleiben, weil 2012 ist der planetare Aufstieg ja vollzogen, und solange sitzt man die Scheiße halt noch aus!

    Stimmt das? Nein, so läuft das nicht, meine sehr geehrten Liebenden. Es ist umgekehrt: Wenn du deine Aufstieg machst, dann ändert sich deine Welt. Und wenn viele den Aufstieg vollziehen, dann ändert sich die Welt, was angesichts des Leidens-Fetisch vieler noch nicht so weit ist.

    Wie steigt man auf:

    1. Man wird sich der Veränderungen bewußt. Dazu ist es z.B. praktisch, das man sich überhaupt erst mit Feinstofflichkeit befaßt. Denn wie will man den eine Veränderung im Feinstofflichem bewußt erkennen, wenn man noch nie was feinstoffliches gespürt hat? Unbewußte Menschen verpennen den Aufstieg glatt, was dann ein sogenanntes 'böses Erwachen' gibt.

    2. Man muß die Veränderungen willentlich annehmen. Es stimmt schon, das sich gerade viel verändert. Wer es annimmt, kommt damit klar. Wer es nicht annehmen will, verliert seine Harmonie mit der Welt und erfährt Leid. So einfach ist das, wer sich dem Wandel der Zeit verschließt, fällt auf die Fresse. Nix da, von wegen die Schwingungserhöhung bastelt an uns rum. Nicht gegen unseren Willen, weil das sehr unhöflich wäre!!! Wer also den Wandel nicht will, und in alten Mustern verhaftet bleibt, erfährt dadurch Leid und Krankheit.

    3. Man muß es nicht nur wollen, sondern auch tun. Das Leben spielt nicht in der Theorie, sondern im Hier und Jetzt. Du ißt und furzt Hier und Jetzt, du atmest Hier und Jetzt, du meditierst oder glotzt eine Horrorfilm Hier und Jetzt, und nicht irgendwo in einem "Wenn alles paradiesisch wird, dann will ich paradiesisch sein!". Nur wer sein Handeln verändert, dessen manifestierte Realität ändert sich auch. Und hier kommt das Planetare des Aufstiegs ins Spiel...

    4. Der Planet steigt auf, wenn eine kritische Masse die ersten 3 Punkte lebt. Denn, die manifestierte Realität ist das Produkt unseres Gruppenbewußtseins. Und nur, wenn sich das Gruppenbewußtsein verändert, kann sich auch die grobstoffliche Bühne verändern.

    So, und wie ist das jetzt mit jenen, die sich nicht bewußt, willentlich und in der Praxis am Wandel des Aufstiegs beteiligen?

    Na, ich empfehle dazu doch mal die Augen auf zu machen! Wer das Licht scheut, sucht die Dunkelheit. Und wenn es dann so richtig schön hell wird, weil's Zeit zum aufsteigen ist, was machen unser lichtscheuen Mitmenschen da? Leiden, gegeneinander kämpfen, Amok laufen, sich immer mehr eingrenzen, kontrollieren und überwachen und krank werden. Und, wenn sie sich genug zwischen Licht und Dunkelheit zerrissen haben, dann sterben sie. Dann war's in dieser Inkarnation halt nichts mit Bewußtwerdung und Aufstieg. Das ist nichts schlimmes, und man kommt dafür auch nicht in die Hölle. Aber, Aufstieg ist das halt keiner.

    Nein, den automatischen Aufstieg gibt es nicht. Entweder du steigst auf, oder du steigst ab, weil stehenbleiben tut die Welt für dich nicht. Und im Übrigen verändert sich die Welt und das Feinstoffliche ständig. Kleiner Tip: jede Stunde ein anderes Horoskop. Nun ja, momentan geschieht ein bissel mehr und so muß man sich ein bissel mehr anpassen oder fliegt halt ein bissel mehr auf die Schnauze. Ganz wie man will!

    Was du also als Grausamkeiten in den Medien mitbekommst, und das es immer bizarrer und brutaler wird, liegt daran, daß diese Welt nach wie vor dual ist. Das heißt, wenn der Trend in Richtung Einheit geht, steuern die Dunkelheitsliebenden in Richtung Trennung um dem Licht zu entkommen. Und in der Trennung wird man eben Polar oder anders gesagt: extremistisch. Und so blüht seit dem Beginn des neuen Zeitalters nicht nur die Liebe auf, sondern auch Terror und Extremismus. Deshalb öffnen sich die Einen ihrer Spiritualitäten und die Kulturen und finden ihre Gemeinsamkeiten und arbeiten zusammen, woraus sich neue Wege eröffnen. Und die Anderen verschanzen sich in alten Wegen und treiben es derart auf die Spitze, das sich die Propheten die Haare raufen würde. Das hat nichts mit Christen versus Moslems zu tun. Auch nichts mit Westen versus Kommunisten. Und auch nichts damit, das man hätte besser die andere Partei gewählt.

    Wer Licht nicht mag, sucht Dunkelheit. Wenn dann immer mehr Licht scheint, wird der Raum eng und die Zeit knapp. Und irgendwann geht die Schose dann eben hoch! Das ist auch Aufstieg - der Aufsiteg, dem man sich höchstpersönlich verweigert. Warte nicht, das ein Wunder geschieht. Hoffe nicht, in Jahre 2012 wird sich alles zum guten wenden. Theoretisiere nicht nur rum und erzähl irgendwelche rosigen Phantasien, von wegen was da alles geschieht. Wie willst du, ohne gelebte Praxis, da den bitte mitreden können? Und bitte, schau das du mitreden kannst! Tu was dafür!!!

    Es ist weder scher, noch wird einem was abverlangt. Es reicht, wenn du deine Heilweg gehst, und darauf schaust, das es dir immer besser ergeht. Und wenn du dir nicht nur mit Ersatzbefriedigungen eine Besserung suggerierst, sondern dich ehrlich und aus deinem Inneren heraus vom Leid befreist, dann bist du mitten im Aufstieg. Und so: Möge es dir gut ergehen!

    Die Zeit ist reif für den Aufstieg - Mach mit !

    Alles Liebe
    Jan
     
  2. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    sehr gut! *lächel

    es wird noch eine sehr ecklige zeit kommen... und für die die warten und ihr arsch im licht und liebe baden wird es noch heftiger werden.

    also krempelt eure ärmel hoch und ackert an eurem seelenacker! ;)

    dieses channeling-geschwätz der zuhauf kommt über das was die geistige welt für uns alle tut... üder das was sie alles vorbereiten und dass man sich nur auf licht und liebe einstimmen muss ist ein geschwätz von luziferischen kräften die das volk weiterhin blind und dumm halten... damit diese menschen stagniert in ihrer entwicklung genau so wie sie waren und sind in den abgrund mit gehen...

    also wer denkt dass man einfach warten muss der irrt sich gewaltig.

    ARBEIT ist angesagt!
    und zwar arbeit an sich selbst!

    in diesem sinne
    gesegnet sei euer weg
    in liebe
     
  3. Eisu

    Eisu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    1.088
    Ort:
    Otelfingen ZH (Schweiz)
    Herzlichen Dank Jan, für die wertvollen Worte! Es gibt nichts hinzu zu fügen, es gibt nichts zu diskutieren, Deine Worte sind einfach nur wahr! Ich bin sehr glücklich Deinen Beitrag gelesen zu haben, er zeigt mir, dass sich hier auch Menschen mit Tiefgang aufhalten!

    Besondere Hochachtung dafür, welche Worte Du gewält hast, denn diese werden auch von Menschen verstanden, die noch nicht sehr viel Erfahrung mit dem Licht gemacht haben oder die "Abgehobenensprache" nicht verstehen :D!

    Danke Dir, ich freue mich sehr, mehr von Dir zu lesen!
     
  4. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Du sprichst mir aus der Seele, Jan! Hätte ich nicht besser ausdrücken können. Allerdings wird nicht alles bereits 2012 automatisch gut...2012 fangen die Schicksalsjahre für die Menschheit an. Vollenden wird "es" sich erst um 2020 herum. Der Maya-Kalender endet in unserer Zeitrechnung nämlich nicht 2012, sondern erst 2019. Auch Nostradamus spricht von einem neuen Zeitalter um 2020...Ich halte von ihm zwar nicht viel, aber wie es scheint, hat er immerhin mit dem recht.
    Es scheint so, als ob die Menschheit den harten Weg gehen will zum neuen Zeitalter...Naja, es ist doch eigentlich fast immer so: Man ändert sich erst, wenn man keine Wahl mehr hat und in eine ganz schlimme Situation kommt. Wenn man einen Schicksalsschlag bekommt...So ist es mit den meisten Menschen auch. Solange es vielen Menschen noch relativ gut geht (vor allem in den reichen Ländern), wollen sie gar nichts an ihren Vorstellungen von der Welt ändern und tollerieren das Negative, das in anderen Ländern geschieht. Wenn es erst mal ganz schlimm kommt, dann werden auch so ziemlich alle Menschen endlich aufwachen...Es sei denn, wir verhindern das worst case-Szenario. Wie das aussieht, habe ich schon oft hier erläutert...
     
  5. Araton

    Araton Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Beiträge:
    32
    Mir stellt sich die Frage wie kann etwas duales wie Licht und Liebe mit ihren Gegensätzen Dunkelheit und Hass Aufsteigen.

    Gruß

    Araton
     
  6. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Werbung:
    Die Idee eines "Aufstiegs" ist AN SICH bereits ein Produkt eines dualistischen Weltbildes - hier das schlechte, niedrige, schwere etc., dort das gute, hohe, leichte.
    Es ist die KRÖNUNG dualistischen Denkens.
    Also wortwörtlich "diabolisch".

    Begründet liegt es in einer archaischen Mystifizierung des "Unbekannten Selbst", und in einem anerzogenen Mangeldenken, wonach der Mensch "ohne Gott und Glaube" schlecht sei.
    Das war und ist das Instrument jeder Ideologie: nur die Befolgung ihrer Lösung bringe wahre Erfüllung.
    Dazu gehören zwei simple Instrumente:
    • Angst und Minderwertigkeitsgefühl schüren
    • Hoffnung machen (im Tauschhandel gegen die Anerkennung der angebotenen "Er-Lösung").
    Simple vertraute Muster sind das.

    Spirituell wäre die Herauslösung , nicht ihre Fortführung.



    ;)
     
  7. jan68

    jan68 Guest

    Hallo Araton,

    Die Stufen des Leids laut Buddhismus:

    - Leid aus dem Leid heraus. Darunter fällt also der Part "Dunkelheit und Hass", als negative Euphorie.

    - Leid aus Freude heraus. Weil "Licht und Liebe" in der Tat etwas duales ist, schlägt jede positive Euphorie letztendlich in Leid um.

    - Leid, das allem zusammengesetztem innewohnt. Das wird erst interessant, wenn man die ersten beiden Formen des Leids erkannt hat. Dann löst sich auch das Problem mit der Dualität.

    Alles Liebe
    Jan
     
  8. jan68

    jan68 Guest

    Hallo Raphael,

    lies doch noch mal aufmerksam nach, was ich mit meine Worten auszudrücken suchte. Ich weis, da spielte meinerseits Ironie mit rein, aber ich meine doch, man kann es verstehen:

    Ich möchte doch noch anmerken, daß die Menschheit längst den sanften Weg gewählt hat: Kreise in der Weihmaher Republik und das Volk rief nach Führer, Krieg und Verfolgung. Jetzige Kriese: Das Volk ruft nach Frieden und Freiheit. Das liegt unter anderem daran, daß das neue Zeitalter bereits 2000 begann - nach heutigem Kalender. Laß dich nicht von Schlachten derjenigen irritieren, die mit aller Gewalt in die andere Richtung laufen wollen.

    Überleg doch mal, was für dich wichtiger ist:

    A) Irgendwann findet die Menschheit die Liebe und es herrscht weltweiter Friede.

    B) Du findest deine Frieden und in deinem Leben herrscht die Liebe.

    Es liegt bei dir, auf was du dein Leben ausrichtest. Wenn es A) sein soll, wirst du weiter Leid erleben, wie alle, die A) mehr Bedeutung zumessen, als B) zu sofort umzusetzen. Sicher ist es schön, wenn A) mal eintritt, da bin ich dabei. Nur was wählst du? Was hat für dich oberste Priorität und wo investierst du deine Energie und deine Aufmerksamkeit?

    Zeig mir ein afrikanisches Buch über den Aufstieg und ich glaub dir das. Nein Raphael, Menschen leiden unter Menschen. Es mag unterschiedliche Gründe für das Leid geben, aber gelitten wird weltweit. Schau dir an, wie Menschen täglich um ihr nacktes Leben kämpfen und doch lachen und nett sind. Und die 'Reichen' ziehen selbst im Urlaub am Sonnenstrand eine Fresse, als würde grade die Welt untergehen. Jeder, der Leid leben will, findet eine Weg, egal in welchem Land.

    Hast du schon mal über eine Karriere als Schwarzmagier nachgedacht? Ein indianisches Sprichwort sagt: "Gib Acht von was du träumst, denn es könnte wahr werden!".

    Nein, es gibt keine harten Weg zum Aufstieg. Und Leid führt auch nicht zum Aufstieg, sondern wenn, dann nur die ersten 3. Punkte: Spüren, wollen und tun. Leid verhindert schon das Spüren und zu Punkt 2. kommt man da schon gar nicht mehr. Das mit dem Leid als Motor ist eine pure Ausrede, das man sich bloß nichts geschickteres einfallen lassen muß.

    Alles Liebe
    Jan
     
  9. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Ob es keinen harten Aufstieg gibt...Da wäre ich mir an deiner Stelle nicht so sicher.
    Ich weiss einfach eins: Gewisse Mächte haben eine menge Mist mit uns vor und wenn wir da ziellos und ahnungslos hineinlaufen, könnte es auf jeden Fall einen ziemlich harten Aufstieg geben...Du wirst es sehen.
     
  10. Eisu

    Eisu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    1.088
    Ort:
    Otelfingen ZH (Schweiz)
    Werbung:
    Wenn man die Sichtweise nicht auf unseren irdischen Aufenthalt beschränkt, dann gibt es keine Mächte, die was gegen unseren Willen tun können! Wir sind Teil von Gott und der gibt uns nur her, wenn wir das ausdrücklich wünschen!

    Wer von Gott getrennt leben möchte darf also weiterhin an einen künftigen Frieden glauben :ironie:

    Ich für mich lebe heute schon im Frieden :banane:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen