1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

der Apfelbaum vorm Haus...

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Villimey, 7. September 2014.

  1. Villimey

    Villimey Guest

    Werbung:
    vor 3 jahren habe ich einen kleinen apfelbaum vor's haus gepflanzt,der zum ersten mal in diesem jahr früchte trägt.
    und was für welche!!::move1:

    ....viele wuuuuuunderschöne,große,wohlgeformte,rotbäckige äpfel :)

    in den nächsten tagen wollte ich sie ernten,und da erzählt mir doch gerade eine nachbarin,dass der abrissschutt der ehemaligen häuser(alte schnitterkaten) die vor unseren häusern( reihenhäuser) hier standen,genau dort untergegraben wurden,wo nun das apfelbäumchen sein bestes gibt.
    :(

    ich weiß jetzt nicht mehr,ob ich noch lust auf die äpfel habe und bin ziemlich traurig.

    was meint ihr,kann man die früchte getrost essen?
    ich habe keine ahnung,was da alles drunter liegt.


    :danke:
     
  2. Seelach

    Seelach Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    1.767
    Ort:
    Pfalz
    Keine Angst!

    Ich würde diese Äpfel ohne Bedenken essen!
     
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Kassel, Berlin
    was soll an altem Schutt schlimm sein? solange nicht giftige Sachen dabei sind,
    und die wurden wenn dann erst in späteren Jahren verwendet, ist doch alles okay.

    wenn da Steine drunter liegen, ist der Kalk der perfekte Dünger für den Baum.
    dem Baum bekommt´s ja offenkundig gut. sonst sähe er nicht gut aus
    und er hätte auch keine gut entwickelten Früchte.

    laß dir die Äpfel gut schmecken! :)
     
  4. Villimey

    Villimey Guest

    ja,ich tendiere auch dazu.
    ich war nur unsicher...oder hab mich unsicher machen lassen.
    danke
    :)
     
  5. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.853
    Jetzt mach Dich mal nicht verrückt und genieß Deine Äpfel. Wenn da uralte Häuser plattgemacht wurden, liegt da altes Mauerwerk, vielleicht noch vermodertes Holz, verrostete Eisenteile (bei neutralem und alkalischem Boden sind Eisensalze ohnehin nicht mobil) o.ä. rum, aber nichts giftiges.

    LG
    Grauer Wolf
     
  6. Villimey

    Villimey Guest

    Werbung:
    ja,du hast sicher recht.:)
    wie gesagt,ich weiß nicht,was für'n zeug die da untergegraben haben,aber ist schon richtig;die wirklich schlimmen sachen kamen wohl später.

    danke dir.:)
     
  7. Villimey

    Villimey Guest

    ich wurde verrückt gemacht...:rolleyes:

    danke,ich krieg schon wieder lust auf apfelkuchen...:D
     
  8. Seelach

    Seelach Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    1.767
    Ort:
    Pfalz

    Das alles kann sich sogar noch als guter und natürlicher Dünger auswirken! :thumbup:

    Und die Äpfel werden dadurch nur noch um so besser! :thumbup:
     
  9. Villimey

    Villimey Guest

    also,dem geschmack hat es in jedem fall nicht geschadet,- hab vorhin gekostet-sie schmecken herrlich :lick1:
     
  10. Summerfeeling72

    Summerfeeling72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2014
    Beiträge:
    12
    Ort:
    D-39108
    Werbung:
    Wie Du schon geschrieben hast, Dein Bäumchen hat sein Bestes gegeben :)
     

Diese Seite empfehlen