1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

der Anfang meiner Geschichte

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von tanka, 2. September 2009.

  1. tanka

    tanka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    genau so fing meine geschichte 2003 an, ich hatte damals schon einige male lsd zu mir genommen und lernte dann ein Mädl kennen zu dem ich mich ungeklärterweise extrem hingezogen fühlte, sie zog dann auch bei uns in der wg ein, ich lernte durch sie leute kennen mit denen es mir gleich ging, es war so als ob ich mich in jeden einzelnen verliebt hätte, mit der zeit kam ich dann dahinter dass sie mich direkt in einen bann zog von dem ich mich nicht mehr befreien konnte, wenn sie flüsterte flüsterte ich, ich konnte auch nicht spontan in ein gespräch mit anderen umsteigen wenn sie in der nähe war weil ich komplett in ihrer welle mitfuhr und mein wesen so wie ich normal war nicht mehr spürte, es ging mir dann auch noch mit 1 o 2 anderen personen so, es gab einen dem ging es immer schlecht und keiner mochte ihn, er sagte er sei gefangen in sich selbst seit er drogen nahm... und er zog mich auch immer total mit auf seine welle, am anfang hatte ich dass ganze ja noch unter kontrolle, aber dann kam ich teilweise fast nicht mehr heraus, in unserer 3er wg wohnten ca 7 leute, und ich kam überhaupt nicht mehr klar, zog mich zurück... konnte deren schwingungen einfach nicht ertragen, begann daraufhin auch stimmen (und zwar deren) zu hören die ich bis heute , 6 Jahre später noch nicht los bin,...
    Würde gerne zu einem schamanen gehen, oder was anderes, die zündende idee mich mal in die esoterik szene zu bewegen kam mir schon länger, doch ich hatte Angst vor verschlimmerungen, und Psyciater hab ich nach 6 Jahren no kan kompetenten gefunden! Ich danke euch jetzt schon für eure beiträge, Thausenddank, ihr helft mir mit allem weiter- danke http://1.2.3.9/bmi/www.esoterikforum.at/forum/images/smilies/wavey.gif
    :winken5::winken5::winken5::winken5::winken5::winken5:
     
  2. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Hi Tanka,

    gleich mal eine Frage vorweg: nimmst Du heute noch Drogen?
     
  3. tanka

    tanka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    12
    nein, natürlich nicht seit damals nimma....
     
  4. tanka

    tanka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    12
    ...über des Thema traut sich hier wohl keiner drüber, schokiert ich weis... schade vieleicht könnt ihr mich trozdem weiterempfehlen.... -dank glg
     
  5. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Ich glaub der Grund, warum keiner reinschreibt ist der, daß man nicht so recht weiß was man schreiben soll.

    Hättest Du gesagt, Du nimmst noch Drogen, wäre die Sache ziemlich klar.
    Darum habe ich gefragt. Aber so, müßte man ein Arzt sein...

    Früher wurde LSD zur Bewustseinserweiterung in der Forschung eingesetzt. Man konnte dadurch leichter in andere Dimensionen vordringen (glaubte man zumindest). Also paranomale Fähigkeiten hervorrufen, die uns angeborenen Sinne ausgeprägter erleben,...


    Jetzt muß ich ein bisschen ausholen, um Dein Erlebnis mit meiner Sicht der Dinge zu verknüpfen:
    Aus meiner spirituellen Sicht sind wir alle eins.
    In jedem Menschen schlummert ein Seelenlicht. Und alle diese Seelenlichter kommen vom selben Ursprung (für mich ist das Gott).
    Also gibt es in Wirklichkeit das Du und Ich gar nicht, sondern wir sind alle das Selbe- alle Eins. Zu dieser Erkenntnis kommt man, wenn man z.B. meditiert.
    Du hast diese Erkenntnis mit dem LSD bekommen.
    Nur geht bei Drogen auch allerhand kaputt.

    Du hattest damals das Gefühl, eins zu sein mit Deinen Mitbewohnern.
    Wie wenn ihr Euch schon ewig kennen würdet. Diese Verbundenheit.
    Du spürtest ihre Energien, warst sehr feinfühlig.
    Aber es war Dir dann auch zuviel des Guten. Drum hast Du Dich zurückgezogen.
    Ein Teil von Dir ist aber immer noch dort (die Stimmen in Deinem Kopf).

    Also ich als Nicht-Arzt würde Dir raten:
    1. Leg Dich entspannt hin, schließe die Augen und frage diese Stimme, was sie von Dir will.
    2. Höre nicht auf, einen guten Arzt für Dich zu finden. Einen, der sich mit Drogenmissbrauch und den Folgen auskennt.

    liebe Grüße
    glasklar
     
  6. tanka

    tanka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    danke für die gute Antwort, as Problem bei Ärtzten is es dass diese nur auf Medika fixiert sind, und ich nehme seit 2005 täglich Medikamente gegen diese Symtome, die ersten 2 Jahre war gar keine Besserung, und die letzten 2 is es besser worden, mir wurde angefangen von -dazu gibt es keine erklärung-über dass ist eine Psycose- bis zu verdrehten Synapsen-zusammenschlüssen die Strom falsch senden-(as leinfachste von an Hausarzt) schon alles mögliche erzählt, doch die dinge die ich meist hörte waren böser Natur,und mein Wesen hatte mit dem ganzen nichts zu tun, da war einfach noch jemand...

    ich habe schon an Teufelsaustreibung...-alles mögliche gedacht, und könnte mir vorstellen dass man sowas mit Schamanischen Ritualen auch bereinigen oder Ursachen herausfinden könnte.... kenn mich aber zu wenig aus über zb Risiken bei so was... is ja doch sehr ernst,-wie gesagt bin da unbescholten..

    Dass ich mit dieser Geschichten nie richtig abschließen konnte stimmt, war auch wie ein Horrorerlebniss dort, und das wird stimmen dass ein Teil von mir noch dort ist...

    freue mich auf weitere Ideen usw von jedermann -danke glg
     
  7. tanka

    tanka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    12
    mir ging es teilweise damals auch dann so, dass ich mich fast übergeben musste wenn ich länger weg war, oder auch gerade erst die Türschwelle nach draußen überschritten hatte.... es war dann so dass es mich würgte, und mit diesem würgen meine eigenen, meine positiven Energien wieder zurückkahmen...-echt schräg... nur konnte ich diese dann leider nicht mehr lange halten, hab des noch nie einem Arzt erzählt, weil ich denen bei solchen Dingen nicht ganz vertraue, weil die selbst nie über solche Dinge reden.
    ach ja Sex hat auch geholfen...:) echt, da gibts ja auch diesen Film, wo alle erst schwarzweiß und dann in Farbe sind.
     
  8. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Auch wenn es für Dich vielleicht jetzt schräg klingt, aber was Dir helfen könnte ist, sich mit Engeln zu beschäftigen.
    Engeln nicht im Sinne von Kirche, sondern Engeln als freunliche, positive Energien, die Dich schützen.

    Vor ein paar Jahren habe ich nicht an Engel geglaubt. Ehrlich gesagt griff ich mir am Kopf, wenn jemand von Engel redete.
    Engel..... pffff....sowas ist doch nur ein Hirngespinnst....so war meine Meinung damals.

    Heute sehe ich das völlig anders, da ich schon so viel mit und durch Engel erlebt habe! Engel waren es, die mich von meinen Ängsten befreit haben, die mich seit meiner Kindheit begleitet haben. Besonders die Angst in der Dunkelheit und vor dem "Bösen". Das zog ich mir nämlich als Kind und Teenie gerne in Form von Horrorfilmen rein und blieb irgendwie an meiner Seele kleben. Ach, was hab ich mich gefürchtet.....:rolleyes:

    Jetzt ist da diese positive Energie die mich einhüllt und mich stark macht. So richtig von innen heraus stark.

    Also ich gebe Dir jetzt offiziell den Tipp, Dich mit Engel zu befassen. :engel:
    Als Einstieg las ich damals Bücher von Doreen Virtue. Darin steht alles, was man wissen muß.
    Aber als Grundidee reicht es schon mal, die Engel zu bitten Dir zu helfen. Dich zu beschützen. Wenn Du bittest, wird Dir geholfen - und glaub mir, Du wirst Zeichen erhalten, daß sie "da" sind. :)
     
  9. tanka

    tanka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    12
    glaub grundsätzlich schon an Engel und Gott natürlich, habe mich speziel mit diesem Thema allerdings noch nicht auseinandergesetzt- Danke für den Tipp werd mir das Buch besorgen....glg tanka
     
  10. tanka

    tanka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Hallo liiieeebste Glasklar, heute schreiben wir 2013.... ich hab mich wiedermal in dieses Forum verlaufen und wollte wissen was ich hier damals schrieb..
    Ich nenne dich Liiieebste Glasklar, weil du wohl das problem damals erkannt hattest, ich sags dir ehrlich ich glaube ich habe damals nichts von dem was du mir sagtes verstanden.. :)
    Doch, ich denke es war mein göttlicher Zeitplan.
    Ich verstehe jz sehrwohl was du mir gsagt hast :) und i weiss net ob es dich intressiert, aber du hattest vollkommen recht damit. Mir das empfohlene Buch damals zu kaufen wäre wohl die lösung gewesen.. :), hatte allerdings 100 andre sachen im kopf,
    Tja mitlerweile bin ich draufkommen dass ich von Fremdenergien besetzt war, natürlich auch hellhören kann, aber diese Fremdenergien.. viele viele Leute.. einer sagt dir vieleicht was, mir wurde gesagt Reki Meister Stufe 2... wenn da der was sagt kennst dich eh aus..., uUnd ich war ein Naturtallent negatives anzuziehen und zu füttern mit noch mehr negativen denken... ja manche sind begabt wenns Pessimismus geht, kennt man solche Menschen....
    Jz is alles wieder gut, und ich komme, gehe schon (eig. schon länger) den richtigen weg, und lerne mich zu schützen.
    Weist du ich habe wenig aufmerksahmkeit bekommen in meinem Leben als Schizophrenie Erkrankte, da ich ja nur krank sei und meine Erlebnisse nicht echt...(woran ich nie glaubte-was die sache schwierig machte), drum schick i da jz an Kuss für des Licht desst ma damals gschickt hast! :) und danke dir dass du mich ernst genommen hast.. wenn ich auch nicht annehmen konnte...
    Ist ja alles nochmal gut ausgegangen Gottseidank :) -danke fürs zuhören
    with best wishes and vibes die tanka ;) <3 <3 <3
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen