1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der 5. Satz auf Seite 55...

Dieses Thema im Forum "Die Spielecke" wurde erstellt von Mimosina, 31. Juli 2011.

  1. Mimosina

    Mimosina Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Rostock
    Werbung:
    ...eurer liebsten Bücher!


    "Statt Pocahontas hörte ich immer etwas wie Procol Harum, den Namen dieser englischen Band, was ich mir nicht erklären konnte, so dass das Wort mir zum Synonym für die Schönheit und das Geheimnis einer fernen Frau geriet."
    (aus "Das Buch der von Neil Young getöteten", Navid Kermani)
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Ein Mensch hinterlässt immer Spuren. Es ist auch kein Mensch ohne einen Schatten ...
    Man vergisst,was man nicht vergessen will, und denkt an das, was man lieber vergessen hätte ...
    Graffiti an Hauswänden in New York
     
  3. Paeonia

    Paeonia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    708
    Ort:
    jwd
    "Es gibt zu viele Menschen, zu nah auf einem Haufen. Wenn wir so viele sind, wird einer früher oder später einen Fehler begehen, und dieses Mal würde das vielleicht das Aus für uns bedeuten."
    (Annette Curtis Klause, Blood and Chocolate)
    :Dich lass das mal wirken:D
     
  4. Viktoria

    Viktoria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    14.857
    Ort:
    Wien
    So gibt es keine zwei Dinge, Wesen oder Erscheinungen im gesamten Universum, die absolut identisch sind.
    (die geistigen Gesetze, von Kurt Tepperwein)
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    An irgendeinem abgelegenen Winkel des in zahllosen Sonnensystemen flimmernd ausgegossenen Weltalls gab es einmal ein Gestirn, auf dem kluge Tiere das Erkennen erfanden. Es war die hochmütigste und verlogenste Minute der Weltgeschichte, aber doch nur eine Minute.
     
  6. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Werbung:
    Was hatte Descartes geleistet? Zunächst einmal hatte er eine Methode eingeführt: nur das als richtig zu akzeptieren, was durch eine schrittweise und lückenlose Beweisführung erwiesen wird.

    (Richard David Precht: "Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?")
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Es war dunkel in der Ecke, aber das kleine Mädchen tat, was man ihm befohlen hatte, und blieb in seinem Versteck hocken. Die Dame hatte gesagt, sie müssten noch warten, es sei noch gefährlich, und sie müssten sich so still verhalten wie Mäuse in der Speisekammer. Es war ein Spiel, das wusste das kleine Mädchen.
     
  8. Paeonia

    Paeonia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    708
    Ort:
    jwd
    woraus ist das?
     
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Kate Morton
     
  10. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Nur wenn wir auf das spekulative Denken gänzlich Verzicht leisten und uns in vollkommenem Glauben und mit völlig geläuterter Seele über die Zweiheit (Dyas) des beziehenden Denkens und sinnlichen Vorstellen zur Einheit (Monas) mystischer Vertiefung und Verzückung hindurchringen,können wir mit der innersten Tiefe unseres Seins einen seligen Augenblick im Ozeane des Absoluten untertauchen.

    ( Aus dem Buch DIE KABBALA)
     

Diese Seite empfehlen