1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der 28-Tage-Prozess - Was die 4 Adventssonntage besagen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Berlinerin, 28. November 2010.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,

    wußte ich vorher auch nicht, habe ich erst zufällig in dem Traumbuch davon gelesen, passt ja jetzt gerade zu Advent:

    Die Adventszeit - der 28-Tage-Prozess


    Die 4 Adventssonntage besagen:

    1. Advent:
    ICH BIN

    (Einheit - Alles ist eins)
    Element Luft
    Idee, neuer Funke.


    2. Advent:

    DU BIST
    (Zweiheit, Polarität, männlich-weiblich)
    Element Wasser
    Fühlen der Idee


    3. Advent:

    WIR SIND
    (Dreiheit, Einweihung)
    Element Feuer
    Aktives Handeln

    4. Advent:

    ES SEI
    (die unendlichen Möglichkeiten des Göttlichen, die aus der Dreiheit entstehen)
    Element Erde
    Materialisation

    Wenn ein Paradigmenwechsel stattfindet, ein neues Muster entsteht oder eine neue Verhaltensweise eingeübt werden soll, dauert es 28 Tage bis es sich gefestigt hat. Dies hängt mit....weiterlesen hier:
    Aus dem Buch: Das Geheimnis der Rauhnächte
    Mit Leseprobe

    lieben Gruß :)
     
  2. FollowJesus

    FollowJesus Guest

    Ähm... so wie ich das sehe, hat das was du da schreibst kaum etwas mit dem Advent zu tun, die die Christen feiern. Das was du beschreibst klingt schon sehr esoterisch, aber nicht christlich!!!
     
  3. Mipa

    Mipa Guest

    Sind wir nicht in einem eso-forum?:)

    Vielleicht ist man irgendwann soweit, sich selbst defintionen für etwas geben zu wollen, was einem zuvor indoktriniert wurde?

    Klingt es un-christlich, wenn man sich selbst in den vordergrund schiebt?
    Wäre es Christus wohl wichtig gewesen, dass man in einem bestimmten schema denkt und sich in eins reinpressen lässt?

    :zauberer1
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Allgemein spirituell eben.
    Wir sind doch hier im spirituellen Forum!

    Christentum ist Advent GANZ genauso:
    da ist die Vorfreude auf das Kommende, den Kommenden. Die Geburt / Materialisierung Jesu zu Weihachten.

    Lies halt das Buch.
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hab ich auch eben gedacht, nur du warst schneller beim Schreiben :)

    Dann war ich also doch im richtigen Forum :lachen:
     
  6. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Auf jeden fall!:thumbup:

    Ich finde dein eingangspost spannend und sehr interessant finde ich es,
    selber zu denken und die welt immer wieder mit anderen augen zu betrachten. Liebe hat viele gesichter.
    Wenn man alternativ denkt, muss man einfach damit rechnen,
    dass einem der fundamentalismus eher begegnet.
    :)
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Ja, immer wieder die Welt und das Leben aus anderen Perspektiven betrachten, finde ich auch wichtig, nicht nur eingleisig.

    In Japan z.B. hat jeder einzelne Mensch 5 - 7 verschiedene Religionen. Sie entscheiden sich nicht nur für eine also. Zur Taufe eine, zur Konfirmation wieder eine andere, Hochzeit etc.
    Da kommen solche Diskussionen gar nicht auf.

    Jeder kann und darf selber alles entscheiden. Freier Entscheidungswille ist von Gott uns Menschen gegeben.

    lg
     
  8. musicandenergy

    musicandenergy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Berlinerin,

    ich danke Dir für den Beitrag, der die 4 Elemente Erde-Wasser-Feuer-Luft mit dem Advent in Zusammenhang bringt. Dann erscheint die Kerze in einem ganz anderen Licht. Ich bin in die 4 Elemente eingeweiht und werde mich jetzt jeden Adventssonntag mit dem entsprechenden Element energetisch verbinden und darüber meditieren.

    Schönen Abend noch, :)
    LG
    musicandenergy
     
  9. FollowJesus

    FollowJesus Guest

    Ja, dann schreib nicht die Adventsonntage dazu. Dann schreibt eben "Die Bedeutung der vier Elemente" oder was auch immer. Wenn man das mit Sachen vermischt, die eigentlich nichts mit dem Thema zu tun haben, dann ist das verwirrend. Es sollte klar sein um was es geht!
     
  10. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Warum bist du der meinung, dass etwas "vermischt" wird?
    Woher bist du so sicher, dass das eine nichts mit dem andern zu tun hat?

    Hier wird eine alternative/ergänzende ansicht zu den adventssonntagen gepostet - man könnte überlegungen dazu anstellen,
    vielleicht würde sich dann klarheit ergeben?

    :)
     

Diese Seite empfehlen