1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Depressionen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von alys, 8. März 2013.

  1. alys

    alys Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    101
    Werbung:
    Hey Leute :)

    Ich hab ein riesiges Problem : Ich habe schonmal geschriebenmdass ich mich,als ich 12-13 war,verliebt hab.Ich liebe ihn sogar immer noch ,obwohl es fast 5 Jahre her ist.Und obwohl ich für ihn gar nicht existiere...

    Ich habe ebenso vor einem halben Jahr von einem Therapeuten gesagt bekommen ,ich sei manisch-depressiv ,was auch stimmt,denn ich hatte wirklich mit dem Gedanken gespielt ,mich umzubringen. Das kam daher,dass ich Selbstzweifel hatte und mich einfach taub fühlte an manchen Tagen.Ich verlor das Gefühl von mir selbst ,ich bin mir mich selbst manchmal nicht bewusst,es ist ja heute noch so,dasa ich manchmal wie betrunken lache und dann nach einigen Tagen zu viele Pillen schlucken könnte.

    Dieses Taubheitsgefühl und dieser Selbsthass resultieren aber aus einer seltsamen Kindheit bei mir,aber das größte Unglück war dieser Typ,denn durch ihn wurde der Stein qusi ins Rollen gebracht.Er hat diese Gefühle verstärkt.Aber ich komme einfach nicht los von ihm.Ich verstehe das nicht,wir waren nie ein Paar,er war immer schlecht zu mir,aber ich habe mir geschworen,er oder keiner...bzw mein Herz.Bei keinem anderen habe ich irgendwelche Gefühle in dieser Richtung,mir ist jeder Kerl gleich ,aber wenn ich ihn sehe ,dann ist er wieder im Mittelpunkt und die Schnetterlinge fliegen wieder.

    Ich hab das Gefühl,als habe ich das Verlieben verlernt und als vergesse ich mich selbst.Ich merke ,wie ich jemand anderes bin,wenn es um ihn geht.Mir dagten alle immer,dass dies nur Verliebtheit sei und dass es vorbei sein würde,wenn ich nur warte.Aber es hat sich nichts geändert und es wird es wohl auch nicht.Ich kann es nicht ändern ,ich will es ja,ich lasse mich auf andere Männer ein,aber am Ende scheitert es daran,dass ich nichts für sie empfinde.Ich kann es nicht ändern.Aber ich weiß,dass wenn ich ihn los werde,sich meine seelische Lage verbessern wird,weil er mich kaputt macht (während ich für ihn wie Luft bin,haha -.-).

    Ich verzweifle einfach und bin am Ende.Ich weiß nicht,was ich tun soll.Ich versuche alles,aber nichts bringt etwas.Heute habe ich einen relativ guten Tag und weiß ,dass ich leben will,aber wenn ich wieder einen schlechten Tag hab,dann will ich allem ein Ende setzten,denn was ist das Leben schon ohne Liebe.Nur ist mir dies wohl nicht vergönnt :/
     
  2. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Ich verstehe deine Verzweiflung diesbezüglich sehr,....:trost:

    Hm,..du bist 17 Jahre JUNG und eines sei dir gewiss, auch dir ist die Liebe vergönnt, sobald du weißt wer du selber bist , dich von Altem , das dir eh nix bringt, trennst , es als Vergangenheit betrachtest , deine Gesundheit - psychisch sehr ernst nimmst, DICH ernst nimmst, und dafür das tust , was eben da zum tun ist ! Und plötzlich wirst auch du der Liebe begegnen, nach der du dich sehnst ,..von Heute auf Morgen geht nix, und Ungeduld ist halt schwer abzulegen, weil vieles soo lange erscheint ,...oder so unmöglich, dem ist aber nicht so ,....
    Achte auf dich , vergönne dir die schönen Seiten des Lebens, versuche es, werd mit dir zufrieden, mit dem was du bereits hast und alles andere wird ne Zugabe werden ,...ist manchesmal ein langer Prozess und hat nix mit Eso zum tun,..sondern aus Erfahrung meinerseits möchte ich dir das eben weitergeben, und bitte gehe wieder oder weiter in Therapie .

    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute auf deinem weiterem Weg !
    GLG Asaliah :umarmen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2013
  3. Sayalla

    Sayalla Guest

    Du kannst ihn lieben, aber wohl leider nur aus der Ferne. Offenbar will er die Nähe nicht zu dir.
    Willst du die Nähe zu dir oder gehts dir wie ihm? Dann kannst ihn nicht loslassen, weil das das verbindende Element ist...

    aber, hm, Nähe zu sich selbst ist gar nicht soo schlimm. Ich meine: geh doch mal raus und schau dir an, wer da alles so herum tapert. Schlechter bist du keineswegs ;)
     
  4. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.781
    Ich würde dir dringend raten dir einen anderen Therapeuten zu suchen für dein Problem.

    Wenn du wirklich manisch-depressiv wärst (also eine bipolare Störung hättest) dann wärst du erstens zumindest zeitweise ernsthaft manisch und dann hätte er dich zum Psychiater schicken müssen um dich auf die passenden Medikamente einzustellen. Einfach nur Stimmungsschwankungen von Tag zu Tag sind nicht manisch-depressiv.

    Bipolar wird man auch nicht durch eine schlechte Kindheit.

    Bitte lass erst mal qualifiziert diagnostizieren was für eine Sorte psychische Probleme du hast, und dann lass dich zu einem passenden Behandlungsangebot weiterüberweisen.
     
  5. Ayatala

    Ayatala Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    587
    Hi,

    du setzt unbewusst werte. Das geht schief, weil du sie eben unbewusst setzt.

    Der erste wert ist das leben selbst. Hast du das nicht mehr bringt dir alles andere nichts.
    Der zweite wert ist essen und trinken. hast du das nicht mehr hast du bald kein leben mehr.
    Der dritte wert ist......

    Der vierte wert ist....

    Der fünfte wert ist.....

    Der sechste wert ist.....

    Der siebte wert ist......

    Und erst jetzt, etwa, erscheint der " wert " liebe, sind die werte vorher nicht gegeben bringt dir liebe nichts.

    Was hast du von der liebe wenn du nichts mehr zu essen hast, du könntest aufgrund dieses elementaren mangels keine liebe mehr wahrnehmen, alle konzentration, motivation, energie würde sich der beschaffung von essen widmen.

    Hat sich ein wert über das leben selbst geschlichen macht man sich, wohl evolutionär bedingt, mehr gedanken über diesen höheren wert als über einen niedrigeren. Du machst dir also mehr gedanken über die liebe als über deine existenz an sich. Damit verlierst du dich, du kannst dich selbst nicht mehr sehen.
    Dein verstand suggeriert dir dann du würdest erst wieder existieren wenn dein höchster wert gegeben ist, bei dir eben die liebe. Und du wärest in der existenz, im leben tot, wenn dein erster wert nicht gegeben ist.

    Du gesundest in dem moment wo du deine werte bewusst ordnest, dem verstand keinen freien lauf mehr lässt. Er ist zu kapriolen fähig.

    Der depressive ist immer ein wissender, aus deinem text kann man erkennen das du auch weisst. Er weiss meistens nicht nur, er weiss auch warum. Ein merkmal aller depressiven. Aber obwohl sie wissend sind können sie sich nicht selbst helfen.

    Ein mensch der weiss dass er nicht weiss kann keine depression entwickeln, du wirst keinen nicht - wissenden depressiven finden.

    Grüse dich
     
  6. Anais

    Anais Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2013
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Du sehnst dich nach liebe. Ich denke das kann jeder verstehen.
    du wirst einfach viel zuwenig davon bekommen haben.
    im prinzip aber nicht von irgendwem sondern nur von diesem 1 menschen,
    der dich nicht mal gut behandelt?!
    Frag dich doch bitte mal warum? Warum er?
    Du bist noch so jung, lerne doch mal dich selbst zu lieben.
    und geniese die liebe ,welche dir von deinen freunden zuteil wird.
    du hast noch sooo viel zeit, erst wenn du mit dir im reinen bist kannst
    du dich auf wen anderen einlassen.
    ich rate dir auch einen guten therapeuten. Wechsle solange
    bis du den richtigen gefunden hast.
    mit lieben grüssen und einer festen umarmung anais
     
  7. alys

    alys Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    101
    Werbung:
    Hi :) Vielen lieben Dank für die Antworten :)
    Eigentlich sind die Dinge,die gesagt wurden schon richtig. Ich hab mir auch Gedanken gemacht ,warum er meine Nähe nicht will,nur so einleuchtend war das nicht für mich.Ich muss es einfach von ihm wissen,weil mir kein Grund einfällt,aber er ist kein Mensch,der normal redet.Er ist einfach dumm in dieser Hinsicht und wenn ich ihn fragte sagte er immer,ach neeeiiinnn,das stimmt ja gar nicht,wer hat dir das erzählt.Aber ich weiß ,dass er es ironisch meinte,denn sein bester Freund ist ein sehr lieber Kelr ,der mir immer zugehört hat und mir auch immer helfen wollte,weshalb er auch immer ehrlich zu mir war und gesagt hat,dass der andere halt einfach keine Lust hat,mit mir zu reden und mir zu sagen,woran es liegt. Und nach 3 Jahren kann ich auch nicht mit ihm reden,weil er immer alles seiner Freunden sagt und die total sauer wird -.- Ich hab es ja einmal versucht,aber er hat nichts geantwortet,aber eine Freundin sagte,dass seine Freundin sauer war.

    Ich glaube,dass erst ,wenn er mal ehrlich ist,ich von ihm loskomme,weil ich dann endlich Antworten habe,wieso ich ihm nicht gut genug war.Bis jetzt sieht es ja so aus,als lag es daran,dass ich ihn gemocht hab.Und um zu vermeiden,dass sowas nochmal passiert,mag ich Männer nicht mehr...außer ihn eben.

    Deshalb komme ich auch mit mir selbst nicht klar,ich war bevor ich ihn kannte sehr selbstbewusst und hte nie irgendwelche Komplexe.Die hat er alle ausgelöst...weil er ja nicht mit mir redet.

    Ich will nicht in Therapie gehen,weil ich ja weiß,dass es sicher daran liegt und ich will mich nicht immer im Kreis drehen.Es kommt immer zum Schluss razs,dass ich mit ihm reden soll,ja,abe er will nicht also von daher kann ich es vergessen.

    Ich weiß einfach nicht,wie ich da jetzt rauskomme. Eine Therapie hilft da irgendwie nicht,zumal ihr ja sagtet,dass ich nicht manisch-depressiv zu sein schein,was gut sein kann,ich weiß es ja nicht,darum frage ich euch ja.

    Ach,am liebsten würde ich ihn umbringen einfach.Dann macht er mich nicht damit fertig,dass er ständig vor meiner Nase herumtanzt,mich dezent ignoriert und mich schmoren lässt,weil er sich zu fein ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen