1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Depressionen

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von coralie82, 3. Juni 2012.

  1. coralie82

    coralie82 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hallo und bitte um eine hilfestellung,

    meine großmutter ist 75 und leidet ca seit 2 jahren an depressionen, angstzustände und panikattakten. immer wenn sie alleine ist, kriegt sie richtig schlimme zustände und das ganze phasenweise. sie ist in behandlung, aber derwegen möchte ich ihr unterstützend bachblüten mitbringen.
    hab mich im i-net schlau gemacht und folgendes gefunden : bachblüten nr 65 (speziell gegen depressionen) --> kostet ein fläschchen 39 euro , gibts das oder ist das ein fake ?

    was könnte ich mir denn in der apotheke mischen lassen für ihr, bzw gibt es diese angebliche "nr 65 mischung" auch in der apotheke ?

    :umarmen::umarmen::umarmen::umarmen: DANKE für die hilfe im voraus !
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich glaube nicht,das hier Bachblüten tatsächlich helfen können,Bachblüten und Placebo Effekt hängen sehr nah beieinander,deine Oma wird schon behandelt,bei älteren Menschen ist es etwas anders,helfe ihr indem du mit ihr viel,oder möglich viel in die Natur gehst,lasse sie diese so nah wie möglich Erleben und fühlen,auch Tiere kennen viel bewirken..Bei Älteren Menschen sind Depressionen etwas anders,sie verbinden damit Erinnerungen,Vergangenheit,es ist deshalb sehr wichtig ihr die jetzige Zeit zeigen,erleben lassen..
     
  3. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    609
    für bachblüten zahlt man nie im leben so viel,es sei denn man kauft sie literweise ein.

    http://www.florem.com/index.php?shop=1&mod=6&list=1&ids=1&idm=19&idx=45

    ---

    nr 65 gibts nur auf einer seite und zwar wahrscheinlich der, die du meinst .
    lass das,das ist nur geldmache.
     
  4. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.304
    Hallo,

    wurde eine dementielle Erkrankung schon ausgeschlossen?
     
    McCoy gefällt das.
  5. Amelita

    Amelita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Niederbayern
    Ich kann mich nur anschließen, deiner Schilderung zufolge (Panikattacke, Angstzustände,...) werden Bachblüten KEINE wesentliche Besserung des Zustandes deiner Großmutter hervorrufen.

    Wichtig ist in erster Linie die Abklärung anhand der Symptome zum Ausschluss von verschiedenen Krankheitsbildern durch einen Facharzt.
    Panikattacken z.B. sind prinzipiell immer heilbar. Es müssen die auslösenden Ursachen gefunden werden. Das ist oft schwierig...
    Auch die "echte" Depression kann heute schon gut therapiert werden.

    Oftmals liegt keine schwerere Erkrankung vor und das "Problem" kann super gelöst werden.
    Es wäre evtl. hilfreich (obwohl ein Protest des Patienten nicht ausbleiben wird) ein betreutes Wohnen o. ä. Einrichtung in der Umgebung zu besichtigen - Sie wäre dann nicht immer so alleine, vergisst Sorgen, Ängste...

    Aus der Heilkräuterkiste zu empfehlen: Johanniskraut, Baldrian, Melisse, Lavendel

    Entspannung und Ablenkung durch z.B. Gymnastik, Massage, Spaziergänge (Wald, Park, Garten), regelm. Treffen mit anderen Senioren, Freunden...
    Umgang mit Tieren wird sehr empfohlen - mit dem Hund aus dem Heim Gassigehen,...

    Beachte: von vielen Hausärzten (denen leider oft das nötige Fachwissen fehlt) wird viel zu oft ein Psychopharmaka verschrieben, dass nur im schwerwiegenden Fällen einer Depression eine Wirkung erzielt und für die meisten Menschen überflüssig ist!!!
    (von den Nebenwirkungen möchte ich gar nicht anfangen...)
     
  6. joppo

    joppo Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Venlo
    Werbung:
    Wurde mahl gerne wissen wass sie jetzt schon alles schluckt an medikamente.?
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Bachblüte 65?
    Es gibt nur 38.

    Wurde die Schilddrüse untersucht und der Vitamin D Spiegel?
     
  8. tcmnerd

    tcmnerd Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Deutschland
    Für die TCM klingt das sehr anch einem Herz- und Nieren-Yin-Mangel (kombiniert: tcm-info.ch/index.php?option=com_content&task=view&id=254&Itemid=78
    Herz-Yin-Mangel (wahrscheinlichste Ursache der Depressionen):tcm-info.ch/index.php?option=com_content&task=view&id=266&Itemid=78 Nieren-Yin-Mangel (wahrscheinlichste Ursache der Angstzustände):tcm-info.ch/index.php?option=com_content&task=view&id=259&Itemid=78).
     
  9. coralie82

    coralie82 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Österreich
    danke für die vielen antworten.

    @joppo: es sind an die 9 tabletten pro tag, die sie schlucken muss.... genaue auflistung habe ich im moment aber keine.

    @amelita: sie war schon des öfteren bei einem facharzt, leider werden nur anti-depressiva verschrieben, die aber leider nicht wirklich helfen (vielleicht irgendwie auch unverträglichkeit mit anderen medikamenten)

    @katze1: vitaminD spiegel hab ich gehört auch noch nie... wird das auch untersucht , eine eigene blutuntersuchung ? nein, das hat sie nicht gemacht. schilddrüse - alles ok .



    seit dienstag nimmt omi jetzt meine mischung der bachblüten, leider auch noch ohne positive wirkung... aber ich warte nochmal ab... vielleicht tritt ein wunder ein .
     
  10. Nelly111

    Nelly111 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    1.173
    Werbung:
    deine Großmutter ist "75"
    also in einem Alter in dem sie bestimmt an den Tag ihres Abschiedes hier von Mutter Erde denkt.
    Die meisten älteren Menschen lassen (un)freiwillig ihr gesamtes Leben Revue passieren.
    Bei vielen kommen Schuldgefühle auf und ob "der Richter" den sie im Jenseits erwarten, über sie richtet oder nicht und wenn ja welche Strafe erwartet sie,.... das und noch vieles mehr an Fragen kommen dann in einem älteren Menschen hoch.

    Du kannst ihr dahin gehend helfen, dass du ihr bewusst machst, dass es "KEINEN RICHTER" im Jenseits, auf der anderen Seite des Lebens gibt.
    Einzig alleine SIE sieht ihr Leben. Ihre guten und ihre schlechten Taten
    und einzig und alleine SIE entscheidet dann wie sie mit ihrem vergangenen Leben umgeht.


    Wir Menschen werden in einem warmen und hellen Licht von anderen Seelen, die zu unserer Seelenfamilie gehören, nach dem wir den menschlichen Körper verlassen haben, erwartet und dann haben wir selbst die Wahl, wie es in unserem SEIN weiter gehen soll. Ohne Urteil, ohne Vorwurf, ohne jeglicher Kretik von irgend jemanden!

    Nimm ihr die Angst vor dem Tod,
    besorge dir gegebenenfalls passende Lektüre.
    Jeder einzelne Mensch hat Angst vor dem Tod, weil wir keiner nur in Liebe gelebt haben. Die meisten haben Schattenseiten die im Alter erkannt werden
    Aber wir müssen den Tod als "ERLÖSUNG" sehen. Als Anfang für etwas Neues
    als eine neue Chance zu lernen was wir in diesem Leben vielleicht versäumt haben

    alles Gute für dich
    Licht und Liebe für deine Oma
     

Diese Seite empfehlen