1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Den Tod verjagd ! Ein "Schwarzer" Man

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Thor78, 26. April 2009.

  1. Thor78

    Thor78 Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    695
    Ort:
    Nord Hessen
    Werbung:
    Ich arbeite in der Altenpflege und bin von daher oft mit dem Tod konfrontiert . Man kann sagen der Tod gehört bei mir zur arbeit dazu.

    Eins der seltsamsten Erlebisse hatte ich vor einigen jahren mal gehabt-

    Ich hatte ein Bewohner der schon 101 jahre alt war. Er war noch recht gut drauf und man konnte sich gut mit ihm unterhalten , was ich auch oft machte (pausen mit ihm verbracht usw) . Eines tages ging es ihm nicht so gut . Er machte einen verwirrten eindruck auf mich . Ich hab spätdienst gehabt und auf einmal klingelt er. Ich bin hin , da schrie er laut - -"Da steht ein Schwarzer mann an meinem Bett - Schick den weg " sagte er . Jetzt war ich verwirrt -den dort stand keiner- ich hab versucht es ihm zu erklären aber er hörte nicht auf mich . Die klingellei ging weiter und jedes mal das selbe -- "Schick den Schwarzen man weg"- "Jag den weg" - "Ich will das der geht" . Über drei tage lang zog es sich hin .

    Wieder und wieder das selbe - "Jag den schwarzen man aus dem zimmer".

    Dann kam das wochenende - im zimmer neben an lag ein man der 76 war und dem beide beine abgenommen worden waren aufgrund vom Rauchen und Alkohol . Von heut auf morgen ging es ihm total mies . Er war in seinen letzten zügen. Am Montag morgen war der 76 jährige verstorben .

    Der 101 Jährige - tja dem ging es wieder gut - er war - Klar im kopf - (war er warscheinlich die ganze zeit ) er machte eine top eindruck .
    Und der Schwarze man war weg .
    Er hat erfolgreich den " TOD verjagd - Der Tod ist knallhart ins nachbarzimmer und hat sich den schwächeren geholt da er bei ihm keine möglichkeit hatte .

    Die tatsache das der Tod Schwarz ist hab ich immer für einen mythos gehalten - bis zu dem tag . Mag sein das der Tod immer so beschrieben wird in märchen usw. Nur das es dann ein man im hohen alter noch bestätigt und ihn verjagt - das ist mir bis heute - zu hoch.
    Nach einem halben Jahr ist der 101 jährige zu seiner Tochter gezogen - Sie wollte das ihr vater zuhaus die letzte zeit verbringt .

    Die geschichte habe ich schon vielen leuten erzählt und bis jetzt von einem aus der Pflege was ähnliches gehört .

    Was haltet ihr davon - Kennt jemand was in der Richtung -
    Hat Jemand schon mal so ein Erlebniss mit dem " Man in Schwarz" gehabt ?

    Thor78
     
  2. Sheela

    Sheela Guest

    Ich kenn nur den hier:


     
  3. stella cadente

    stella cadente Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Thor,

    ich würde es jetzt auch nicht als Tatsache sehen, das der Tod als schwarzer Mann daher kommt.Ich glaube das nimmt jeder Mensch auf eine andere Art wahr.
    Die Beobachtung die du machen durftest, ist natürlich faszinierend...macht Mut.Ich arbeite auch immer mal wieder mit alten Menschen und empfinde den Umgang mit dem Sterben meist als Berreicherung.Trotz Tränen die dazu gehören.
    :)
     
  4. Angel

    Angel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Österreich

    Die Seele des anschließend verstorbenen 76jährigen wollte beim älteren der diese Energie aber sah, Kraft klauen.
    Er, der 101-jährige hatte Angst, und hat dadurch Kraft verloren.
    Da er aber sah, dass etwas da ist, wehrte er sich dagegen. Und hats grad halt geschafft.
    Er hat nicht das Phänomen irdischen Tod verjagt, sondern eine Seele, die den vergehenden eigenen Erdenkörper aufrichten wollte.
    Lg. Angel
     
  5. ufuba

    ufuba Guest

    Den Tod kann man nicht verjagen das ist Quatsch, genauso das er sich als schwarzer Mann darstellt.
    Das hast Du, aufgrunddessen das der Mann nebenan wenige Tage später starb, falsch interpretiert. Jeder Mensch entscheidet selbst, wenn auch unbewußt, wann er geht. Alte Leute haben immer wieder mal, grade in Verwirrtheitszuständen, Zugang zu den astralen Ebenen und sehen dann auch Leute. Wie und was sie sehen hängt auch von ihrem Gefühlszustand ab.

    Wenn sowas wieder vorkommt gehst Du am besten darauf ein, nimmst die Leuts ernst in ihren Wahrnehmungen.
     
  6. aigean

    aigean Guest

    Werbung:
    Was ich nicht verstehe: Wenn Deine Theorie stimmt, wieso erschien die Seele dann als "Schwarzer Mann".
     
  7. aigean

    aigean Guest


    Hallo Thor78,

    zu Deinem Posting fällt mir folgendes ein:

    Mein Vater hatte vor einigen Jahren einen Schlaganfall, von dem er sich körperlich schneller, psychisch langsamer erholte. Ganz genesen ist er bis heute nicht.

    Nach dem Schlaganfall sah er bedrohliche Gestalten, ähnlich Deiner Beschreibung, im Schlafzimmer stehen. Mein Vater war vor dem Schlaganfall ein sehr cholerischer, aufbrausender Mann (verbal gesehen). Er war rechthaberisch, jähzornig etc.. Nach dem Schlaganfall wandelte sich sein Charakter langsam fast vollständig um. Nachdem er viel ruhiger, sanfter und netter war, waren die Gestalten weg!
     
  8. poschlb

    poschlb Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Straubing
    kenne das auch von einen onkel ,dieser hat auch immer wieder gestalten an seinem bett gesehen .er hatte auch angst von ihnen . hat auch immer gesagt man soll sie wegschicken .
     
  9. Angel

    Angel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Österreich

    Die "Seele" ist eine Energieform, aigean. Sie war eine schwarze, die dort versuchte, sich über ein anderes Seelenleben wieder körperlich zu halten.
    Dunkle Erscheinungen sind immer ganz tiefe Energie. Aber geballt und massiv
    interessiert, über anderer Leben...
    Wie gesagt, der ältere Mann hat zwar Angst bekommen, es aber doch#
    geschafft, sich nicht vollkommen andocken zu lassen.
    Gehört auch zu Energieklau.
    Manchen passiert sowas echt über Nacht...und niemand weiß wie das zuging.
    Ansonsten kann man sich vor sowas aber nur dann erwehren, wenn keine
    Verstrickung mit solcher Seelenart besteht.
    Also - jemand in Vorleben Verbindungen erschaffen hat, ist damit gemeint.
    Dann wäre jener (so wars aber nicht, nur als Beispiel erklärt) nicht fähig
    gewesen, zu bestehen.
    Der Sterbende hat die Seelenenergie schon freigehabt, drum erschien eine
    Gestalt im anderen Zimmer. Hat nicht lange gekonnt wie gesagt, weil der andere nicht ansprach auf diese Suche.
    Über anderer Leben - so machen es übrigens viele...
    Angel
     
  10. Thor78

    Thor78 Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    695
    Ort:
    Nord Hessen
    Werbung:
    Aha - also ist das auch anderen Menschen wiederfahren .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen