1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Den Tod (m)eines Kindes Überleben...

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von göttliche, 26. Juli 2015.

  1. göttliche

    göttliche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    987
    Ort:
    im Hegau
    Werbung:
    Wenn Dein Kind stirbt bekommst Du lebenslänglich
    ohne jemals etwas verbrochen zu haben
    ohne Aussicht auf Begnadigung
    ohne Freigang
    ohne Hafterleichterung
    lebenslänglich trauern
    lebenslänglich unstillbare Sehnsucht
    lebenslänglich ein Meer von Tränen
    lebenslänglich quälende Fragen nach dem „warum“
    lebenslänglich unter Unverständnis der Mitmenschen leiden
    der Zukunft beraubt
    irgendwann richtest Du Dich ein in Deinem Gefängnis
    manchmal fühlst Du Dich sogar wohl, kannst lachen, Dich freuen,
    Du denkst Du hast dich befreit,
    doch dann ist da ein Lied, ein Duft, ein Wort,
    ein Mensch auf der Straße der Deinem Kind sehr ähnlich sieht
    und es wird Dir wieder klar
    Du hast lebenslänglich
    ohne jemals etwas verbrochen zu haben.


    Wenn Eltern sterben beerdigen wir die Vergangenheit.......
    wenn dein Kind stirbt beerdigen wir unsere Zukunft....!
     
    Schnepe, Luckysun, WithoutName und 17 anderen gefällt das.
  2. Sunset77

    Sunset77 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    1.825
    Hallo,

    deine Zeilen haben mich sehr bewegt, es fehlen mir die Worte ...

    So vermag ich nur, dir Kraft und Halt zu wünschen, sowie viele liebe Menschen die dich auf deinem Weg begleiten und stützen.
     
    Schnepe gefällt das.
  3. Elias-Magier

    Elias-Magier Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    499
    Ort:
    das Ländle
    Guten Abend

    Meine aufrichtige Anteilnahme göttliche.

    Ein Aussenstehender wird nie die richtigen Worte finden um den Schmerz zu lindern oder zu heilen.
    Als Aussenstehender kann man mit Mitgefühl eventuell die richtigen Worte finden um die Person von Ihrem Leid abzulenken damit sie auch wieder postiv nach vorne schauen kann.

    LG Elias
     
  4. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Ein Kind zu verlieren muss einfach nur unbeschreiblich sein, ein Schmerz, der tiefer nicht sein kann.
    Ich habe zwei Geschwister verloren und hatte im Laufe meines Lebens viel Kontakt zu ihnen - ich kann dir ganz ehrlich sagen dass es "dort" wunderschön ist, dass die Seelen die dort sind trotzdem immer wieder mal schauen, was sich bei uns tut, weil die Liebe uns einfach verbindet.

    Das ist natürlich kein Trost für dich... ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen als ein Kind zu verlieren. Deine Trauer muss Raum haben.....

    Ich wünsche dir so viel Kraft wie nur irgend geht und ich wünsche dir von Herzen, dass du Leichtigkeit und Freude finden kannst.... vielleicht doch wieder mal mehr als nur einen Augenblick.... ich wünsche dir Trost, Halt und ich hoffe du hast Menschen, die dich festhalten, wenn du es brauchst. Worte können nicht ausdrücken, was ich dir wünsche.

    silberelfe
     
    goldengerl gefällt das.
  5. Veranti

    Veranti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Göttliche!

    Ich bin hier ziemlich sprachlos ....

    Verdi
     
  6. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    Werbung:
    mein Beilied



    wenn du möchtest schaue ich mir dein horoskop an

    auch wenn es schwer und unglaubwürdig klingen mag

    es gibt immer einen hintergrund

    vielleicht in ein paar tagen

    momentan ist das sicher alles zuviel




    blissi
     
    east of the sun gefällt das.
  7. göttliche

    göttliche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    987
    Ort:
    im Hegau
    Liebe Veranti, silberelfe, Sunset77, Villimey
    Lieber Elias,
    ich danke euch für eure Beiträge und euer Mitgefühl.
    Ich hab meinen Sohn am 05.05.15 mit 27 jahren verloren.
    Eine Dame mit 82 hat ihm in einer Ausfahrt die Vorfahrt genommen. Das Motorrad hate keinen Kratzer, er lag 3 Wochen im Koma.
    Am 20.06. hätte wir gross Hochzeit feiern sollen, es giebt nun eine 24 jährige Witwe, einen 25 jährigen Bruder und uns Eltern und Gosseltern die das alles nicht fassen können.
    Die letzten Wochen hab ich vieles von meiner Umwelt und meinem Mitmenschen erfahren dürfen von grosser Anteilnahme bis zu dummen Sprüchen, Frechheiten Beleidigungen un das der Mensch heuzutage keine Wertigkeit hat.
    Zu Garfield kann ich nur sagen... erleben um zu wissen...
     
    lumen und Sabsy gefällt das.
  8. göttliche

    göttliche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    987
    Ort:
    im Hegau
    Danke dir blissful but not content...
     
  9. Nicoleka

    Nicoleka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    7.523
    Liebe Göttliche,
    mein aufrichtiges Beileid.
    Mir fehlen jetzt auch die Worte.
    Im Mai ist auch von einer Familie aus unseren Bekanntenkreis das Kind verstorben.
    Ich habe die Leidenszeit hautnah miterlebt, war ganz schlimm.
    Ich drücke dich mal ganz fest.

    Nicoleka[​IMG]
     
    Schnepe gefällt das.
  10. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    14.630
    Ort:
    Werbung:
    Liebe göttliche

    mein aufrichtiges Mitgefühl zu diesem schweren Verlust, den Du erlitten hast.

    Ich kann aus eigenem Erleben sagen (mein Sohn starb mit 29 Jahren), sein Kind zu begraben gehört mit zum Schmerzvollsten, das der Mensch durchleben muss.

    Natürlich wissen wir, dass wir alle endlich sind, dass der Tod zum Leben gehört, dass das Leben im Prinzip immer wieder aus Abschiednehmen besteht.
    Ich hab meine Mutter, meinen Mann und mein Kind begraben, doch beim Kind stimmte die Reihenfolge einfach nicht, und das machts um vieles schwerer zu ertragen.....eben nicht nur für Eltern, sondern wie Du auch geschrieben hast, für Geschwister, Freunde, Lebenspartner.

    Bei Dir/Euch ist die Wunde noch ganz frisch, und dennoch möchte ich Dir sagen, dass irgendwann wieder Tage kommen werden, an denen Du mit einem Lächeln an die Zeit zurückdenken wirst können, die Dir mit Deinem Kind geschenkt wurde.
    Wir alle sind hier nur Gast auf Erden, Menschen begleiten uns ein Stück des Weges - die einen kürzer, die anderen länger.
    Doch nicht nur die Länge dieser Zeit ist entscheidend, vielmehr die Tiefe der Verbundenheit.
    Was letztendlich zählt, ist die Liebe, die uns mit diesen Menschen verbindet, und diese stirbt nie.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und Stärke für die schwere Zeit, die vor Dir liegt, v.a. Menschen, die Dir Halt, Trost und Liebe geben.
    Es wird Menschen geben, die Dir beistehen, von denen es Du vielleicht nie erwartest hast...andere werden vielleicht aus Deinem Leben verschwinden....auch das gehört zum Leben und lässt einen klarer sehen.
    Ich hab wie Du auch einige Enttäuschungen diesbezüglich erlebt....aber manche Menschen wissen einfach nicht, wie sie damit umgehen sollen, sind selbst verunsichert und verhalten sich dann anders als erwartet.

    Alles Liebe Dir
    Sunny
     
    Luckysun, Waldkraut, starman und 21 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen