1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Den Tod anderer Menschen vorher spueren

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Mylo, 13. Juli 2014.

  1. Mylo

    Mylo Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    112
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    ich haette eine Frage: Wie kann sowas sein?
    Ich bin als Altenpflegerin taetig und hab mit alten kranken Menschen zu tun. Aber ab einem Bestimmten Zeitpunkt weiss ich das sie sterben. Meistens ca 1 Woche vorher. Ich sehe es in ihren Augen!!! Aufgefallen ist es mir erst vor kurzem ganz bewusst. Frueher hatte ich intensive Traeume von anderen Dingen die passieren, oder traeumte von Geistern ( fremde & und auch von verstorbenen Verwanten) die mir Botschaften sagten, die stimmten. Dann kam eine schwere Zeit fuer mich ( Ca 7 Jahre) die mir all meinen Glauben nahm, ich war blockiert. Aber seit kurzem fuehle ich wieder das da was ist.
    ich hatte von einer sehr netten Frau gesagt bekommen, ich soll mich wieder mehr mit meiner Spiritualitaet befassen, ist das mein Thema? Und was Bedeutet das alles?
    Danke fuer eure Antworten
     
  2. dongya

    dongya Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2014
    Beiträge:
    400
    das phänomen kenne ich von einer anderen person, die träumt, wenn jemand sterben wird, der/die ihr nahesteht. soweit ich es sehen konnte, klappt das sehr verläßlich; auch gefährliche situationen wie stromschlag.

    wenn alte leute sehr langsam sterben, kann man den sterbeprozeß über tage oder stunden vielleicht relativ gut erkennen.

    vielleicht interessiert dich das "buch vom leben und vom sterben" von sogyal rinpoche. das ist sehr gut; da drin wird auch der auflösungsprozeß beschrieben, den du vielleicht intuitiv erkennst, wenn er einsetzt.

    im übrigen ist es nicht wichtig. sei nett zu allen und schau, daß sie friedlich sterben können :)

    wenn du was brauchst, schreib mir eine PN.
     
  3. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    spüren...oder "sehen" dass nahe Angehörige "kommen" um den Sterbenden holen?
     
  4. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    Ich weiß es nicht, was dein Thema ist, aber wenn ich zu deinen Pfleglingen gehören würde, dann würde ich mich bei dir gut aufgehoben fühlen. Vielleicht hat das ja einen tieferen Sinn, eine Funktion sozusagen, dass du den Tod (oder eigentlich das Sterben) der dir Anvertrauten fühlst.
     
  5. Mylo, wenn man sich mit einem Thema wie du sehr oft befasst, dann fällt einem so was einfach auf, weil man irgendwann automatisch den Blich darauf lenkt, ich habe im Internet gelesen, das Krankenschwestern, und sonstige Helfer, die Todesanzeichen erkennen lernen müssen, also finde ich das jetzt gar nicht so ungewöhnlich.;)
     
  6. JimKnopf

    JimKnopf Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Zwei Stunden zum Meer :-)
    Werbung:
    Wenn Menschen sich anschicken, zu gehen, dann ziehen sie sich langsam schon vorher aus dem Körper zurück. Plus deine Erfahrung. Du bist nicht die einzige :)

    Hast du das Bedürfnis dazu, Fühlst du dich hingezogen? Dann tu's. Sonst nicht. Deine Wahrnehmung ist ausschlaggebend.
     
  7. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Ich hatte das mit meiner Hündin 2011, dass ich ein paar Wochen vor ihrem Tod immer "ich werde bald sterben" im Kopf hatte, wenn sie mich ansah oder zu mir kam (und auch den Satz "wir werden uns wiedersehen"). Was ich dennoch nicht auf sie bezogen hatte, weil sie ja ein Hund ist/war und so agil, dass ich nicht mit ihrem Tod gerechnet hatte. Sie ist dann innerhalb von 2 Stunden an einem zu großen Herzen gestorben, was keiner vorher wusste. Ich würd pauschal sagen, dass das ca. 3 Wochen vor Ihrem Tod so ging, dass diese 'Informationen' kamen.

    Ich meine nur, es geht auch so, über die Gedanken.

    PS: Ich ärgere mich auch darüber, dass ich so naiv war und das nicht auf sie bezogen hatte.
     
  8. Flüsternäschen

    Flüsternäschen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    19
    Ich kann das auch wahrnehmen und manchmal ist das gruselig. Wahrscheinlich hast du eine natürliche begabung. Im Grunde ändert es aber nichts an der tatsache dass jemand stirbt. Sieh es als Geschenk an, manchmal kann es nützlich sein.
     
  9. louni

    louni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2014
    Beiträge:
    6
    Ich habe von einem Kater gelesen, der in einem Altenheim lebt. Der legt sich immer zu den Leuten, die bald sterben werden und weicht ihnen nicht mehr von der Seite.
     
  10. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896
    Werbung:
    Wieso?
    Über die Pflege steht da doch gar nix?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen